www.archive-de-2012.com » DE » T » T-WERK

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 62 . Archive date: 2012-11.

  • Title: T-WERK - PROGRAMM
    Descriptive info: .. Skip to the navigation.. Skip to the content.. PROGRAMM.. Theaterwerkstatt.. Festivals.. T-WERK.. Theater.. Geschichte.. Theaterpädagogik.. PRODUKTIONEN.. TOURNEE.. TICKETS.. Newsletter.. Facebook.. Aktuell.. | Di.. 27.. November 10.. 00 Uhr.. Das tapfere Schneiderlein.. ein musikalisches Märchenspiel frei nach dem Märchen der Brüder Grimm.. | Mi.. 28.. November 19.. Mittwochsgesellschaft.. "Vier weitere Jahre Obama.. Die Vereinigten Staaten nach der Präsidentschaftswahl" Unser Gast: Bernd Pickert (taz).. Tickets unter:.. 0331 - 71 91 39.. Tickets online kaufen.. für Kartenwünsche, Reservierungen,.. Workshopanmeldungen, Rückfragen.. Vermietungen.. Jobs.. Partner.. Download.. Kontakt.. Anfahrt.. Impressum.. Alle.. Kinder.. Jugendliche.. Erwachsene.. Restkarten.. sind an der.. Theaterkasse erhältlich.. Di 27.. Nov.. 10.. (5+).. Musiktheater PampelMuse.. Mi 28.. 19.. Eintritt frei.. Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg.. Fr 30..  ...   Mi 12.. Zwergenmützchen.. (4+).. kranewit theater.. Do 13.. Fr 14.. oxy & friends.. OXYMORON Dance Company.. Sa 15.. So 16.. Dornröschen.. Theater Lakritz.. Mo 17.. Di 18.. Mi 19.. Do 20.. Fr 21.. Der kleine Häwelmann.. T-Werk Produktion.. Sa 22.. Mi 26.. Do 27.. Fr 28.. Mi 30.. Jan.. Fr 08.. Feb.. Krabat.. Figurentheater Wilde & Vogel & Grupa Coincidentia.. Sa 09.. So 10.. Der kleine Eisbär.. Figurentheater Ute Kahmann.. Mo 11.. Di 12.. Fr 22.. Die Wilde Jagd.. Theater NADI.. Sa 23.. So 24.. Mi 27.. März.. Der Fischer und die Lotusfee.. Mi 20.. © T-WERK 2010.. Schiffbauergasse 4e.. 14467 Potsdam.. Tel.. Fax.. 0331 - 71 07 92.. E-Mail.. kontakt@t-werk.. de..

    Original link path: /index.11.de.html
    Open archive

  • Title: T-WERK - Theaterwerkstatt : Projekte, Workshops, Werkstätten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
    Descriptive info: Mehr….. Projekte, Workshops, Werkstätten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.. Fr 25.. Jan -.. So 27.. Die Faszination der Maske.. Workshop-Anmeldung.. Masken- und Improvisationstheater mit Steve Jarand.. 12.. 00 Uhr - 18.. Bewegungstheater.. Ausdruck und Sprache des Körpers.. Fr 01.. Textarbeit.. Von der Improvisation zum Theaterstück.. Fr 15.. Die Gruppe und Ich.. Spiele und Übungen zu gruppendynamischen Prozessen.. Klassiker!.. Faust & Co im Kinder- und Jugendtheater.. Dienstags.. 16:00 Uhr - 18:00 Uhr.. KinderTheaterGruppe.. Donnerstags.. 18:30 Uhr - 20:30 Uhr.. JugendTheaterGruppe (14+)..

    Original link path: /theaterwerkstatt.30.de.html
    Open archive

  • Title: T-WERK - Festivals : Events & Lange Nächte
    Descriptive info: Events Lange Nächte.. Besondere Höhepunkte des Programms sind die jährlich wiederkehrenden Festivals und Langen Nächte.. Zu ihnen zählen u.. a.. das Internationale Theaterfestival UNIDRAM, die Potsdamer Märchennacht und die Lange Nacht der Freien Theater.. Sa 04.. Mai.. 00 - 23.. 30 Uhr.. 9.. Lange Nacht der Freien Theater.. Jun -.. So 23.. Jun.. 14.. 00 Uhr.. Stadt für eine Nacht.. Schiffbauergassefest.. Di 29.. Okt -.. Sa 02.. UNIDRAM.. Internationales Theaterfestival Potsdam..

    Original link path: /festivals.31.de.html
    Open archive

  • Title: T-WERK - T-WERK : Internationales Theaterzentrum Potsdam
    Descriptive info: T-Werk.. Internationales Theaterzentrum Potsdam.. Das.. verfügt seit 2004 über eine eigene Spielstätte in der.. Schiffbauergasse.. Die guten räumlichen Bedingungen bieten zahlreichen Künstlern geeignete Produktions- und Präsentationsbedingungen und dem Publikum ganzjährig ein vielseitiges und zeitgemäßes Veranstaltungsprogramm.. Musiktheater, Schauspiel, Masken- und Figurentheater gehören ebenso zum Programmangebot wie Konzerte, Lesungen und Workshops.. Mit seiner Spielplangestaltung verfolgt das T-Werk ein generationsübergreifendes Konzept.. So entstehen jedes Jahr 5-6 neue Inszenierungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.. das.. Internationale Theaterfestival UNIDRAM.. , die Potsdamer Märchennacht und die Lange Nacht der Freien Theater..

    Original link path: /t-werk.12.de.html
    Open archive

  • Title: T-WERK - Theater : Produktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
    Descriptive info: Produktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.. Traumfänger – Kindertheater im T-Werk.. Kinder und Erwachsene gleichermaßen zu überraschen mit einem Theater der Bilder, Klänge und Geschichten ist ein wichtiges Motiv bei der Erarbeitung der Inszenierungen für unsere jüngsten Zuschauer.. Theater bietet dafür vielfältige Möglichkeiten: live-gespielte Musik, das Spiel mit Masken, Figuren und Objekten gehört ebenso zum Bühnengeschehen wie die Arbeit mit Licht, Schatten und Dunkelheit.. Im Mittelpunkt der Stücke stehen dabei die Schauspieler, die im Wechsel zwischen gespielter Figur, Erzähler, Musiker oder Puppenspieler von spannenden Abenteuern, berührenden Begegnungen und verrückten Geschichten  ...   Phantasierens, Ausprobierens und Erfindens.. Theater für Erwachsene.. Auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten entstanden in den vergangenen Jahren immer wieder neue, oft auch ungewöhnliche Theaterformen.. Die Formenvielfalt der entstandenen Produktionen reicht von nonverbalem Bewegungstheater, szenischen Konzerten über Musiktheater bis hin zum klassischen Schauspiel.. Die Inszenierungen entstehen aus einem umfangreichen gemeinsamen Prozess des Suchens und Ausprobierens, an dem sich nicht nur die Schauspieler, sondern auch Musiker, Kostüm- und Bühnenbildner beteiligen.. Das Erzählen von Geschichten, die Musikalität von Bewegung und Sprache sowie die Arbeit mit besonderen Raumsituationen bilden besondere Merkmale der entstandenen Theaterstücke..

    Original link path: /theater.32.de.html
    Open archive

  • Title: T-WERK - Geschichte : Wie es wurde, was es ist
    Descriptive info: Wie es wurde, was es ist.. Die Geburtsstunde des T-Werks schlug vor 16 Jahren im Babelsberger Waldschloss.. Mehrere Potsdamer Theatergruppen nutzten dort seit einigen Jahren die Aufführungsräume „Atelier“ und „Untere Kegelbahn“.. Trotz unterschiedlicher ästhetischer und künstlerischer Konzepte verband sie Enthusiasmus und Idealismus.. Die oftmals schwierigen räumlichen Bedingungen schufen eine Nähe, aus der die Idee für die Gründung eines Theaterzentrums entstand.. Der erste gemeinsame Spielplan legte den Grundstein für eine neue Zukunft, und die trug den Namen.. Aus der kontinuierlichen Erweiterung des Programmangebotes entstand bald der Wunsch nach einer eigenen Spielstätte.. Das Waldschloss mit seinem morbiden Charme wurde zunehmend enger.. Ungeahnte Perspektiven eröffneten sich mit der Idee des Umzugs in die.. Das Gelände verfügte - trotz seiner diversen Baustellen - mit.. Waschhaus.. und.. fabrik.. bereits über ein spannendes Kulturleben.. Dank des freundlichen Entgegenkommens des.. Hans Otto Theaters.. konnte das T-Werk bereits 2004 für zwei Jahre die Räume der Reithalle B nutzen und so lange gehegte Pläne und Ideen verwirklichen.. Neue Veranstaltungsformate wurden erprobt und es entstanden enge Kooperationen mit den in der Schiffbauergasse bereits arbeitenden Kultureinrichtungen.. Im Frühjahr 2006 erfolgte der Umzug in die sanierten Pferdeställe Süd.. Dort betreibt das T-Werk seit Mai 2006 seine eigene Spielstätte.. In den 16 Jahren seines Bestehens produzierte das T-Werk ca.. 90 Inszenierungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene:.. 2012.. „Vor der Wand“ von Lukas Moodysson.. „Die rote Zora“ frei nach Kurt Held.. 2011.. „Verloren und Gefunden“ frei nach einem Kinderbuch von Joke von Leeuwen.. „Heldenhaft“ frei nach Nikolai Erdmann.. „Zeit im Dunkeln“ von Henning Mankell.. 2010.. „Frühlingserwachen“ von Nuran David Calis.. „Lost Something“ von Y.. Ouakidi.. „Irrlichter der Nacht“ Koproduktion mit dem Theater NADI.. 2009.. „Aussetzer“ von Lutz Hübner.. „Danke, wir melden uns“ von Y.. „Planlos“ von Y.. „Vom Fischer und seiner Frau“ Erzähltheater nach einem Märchen der Gebrüder Grimm.. 2008.. „Babylon“ Szenisches Konzert Koproduktion mit dem Ensemble cornucopia.. „Hätte, wäre, könnte.. “ von Y.. „Ex Hopp“  ...   Y.. „Liebe kommt“ von I.. „Der kleine Häwelmann“ Traumspiel mit Musik nach Theodor Storm.. 2004.. "Vom Sprengen des Gartens" eine Annäherung an Hanns Eisler.. „Gewalt im Spiel“ von H.. Fehrmann, H.. Franke, G.. Jankowiak, I.. Ollrogge.. "Fun" Koproduktion mit dem piccolo Theater (Cottbus).. "Macke oder Hackenschuss?" von Y.. "Fake" von Y.. “Zipfelpeter“ Märchen mit Musik und Schattentheater.. 2003.. „Der stumme Diener“ Schauspiel von H.. Pinter.. „Die Geschichte vom Soldaten“ Musiktheater von I.. Stravinsky Koproduktion mit dem Neuen Kammerorchester Potsdam.. „Familienzirkus“ von Y.. „Vorwärts ist nicht geradeaus!“ von Y.. „Crash Kids“ von M.. Romer.. 2002.. „Der Schatten des Körpers des Kutschers“ frei nach einem Text von P.. Weiss.. Koproduktion mit der „fabrik Potsdam“.. „Der Sandmann“ szenisch-musikalische Lesung nach E.. T.. A.. Hoffmann.. „Palmen vor Usedom“ von I.. Ollrogge, G.. Jankowiak, C.. Staudacher.. „Klappe und Action!“ von Y.. „A place in Heaven!“ von Y.. 2001.. „Die Welt ist rund“ eine Theaterperformance nach einem Text von G.. Stein.. „Der große Gesang vom ausgerotteten jüdischen Volk" von J.. Katzenelson.. „Rote Rosen für Rita“ von I.. Ollrogge, C.. „Kennwort Glück“ von Y.. „Haltestelle Zukunft“ von Y.. 2000.. „Geschwisterkinder“ Bildertheater nach Motiven des Textes „Hänsel und Gretel“.. „Wer fühlen will muss hören!“ von Y.. „She´s watching you“ von Y.. 1999.. „Paradies“ eine Theaterperformance ohne Text.. „Türen ins Leben“ von G.. Gosch, Y.. „Wo du auch hinkommst“ von Y.. „Genau wie immer, alles anders“ von G.. „Nippes und Stulle spielen Froschkönig“ von G.. Jankowiak/I.. 1998.. „B.. Brecht und H.. Weigel feiern Geburtstag im Endspiel von S.. Beckett“.. „Schule der Dummen“ nach dem gleichnamigen Roman von S.. Sokolov Koproduktion mit dem Formaltheater (St.. Petersburg).. „Arschkarte“ von G.. „Voll auf Sehnsucht“ von I.. Ollrogge Ensemble.. „ACHSE X“ site spezific Projekt im Neuen Garten Potsdam.. „Der Floh“ von J.. Samjatin.. 1997.. „Solo rite" eine Theaterperformance ohne Text.. „Der Selbstmörder“ von N.. Erdmann.. „Und als die Erde brannte“ von M.. Ramlose.. „Bilsenkraut“ von G..

    Original link path: /geschichte.33.de.html
    Open archive

  • Title: T-WERK - Theaterpädagogik : Projekte, Workshops, Werkstätten und Theatergruppen
    Descriptive info: Projekte, Workshops, Werkstätten und Theatergruppen.. In Projekten, Workshops, Werkstätten und Theatergruppen können Kinder, Jugendliche und Erwachsene im T-Werk selber schöpferisch aktiv werden.. Willkommen sind alle, die sich für Theater interessieren und sich selber spielerisch ausprobieren möchten.. Mädchen und Jungen, die einfach mal ein bisschen Theaterluft schnuppern möchten, schauspielerische Ambitionen haben und unbedingt mal auf eine Bühne wollen, werden bei uns ebenso  ...   kreativ mit sich und ihrer Umwelt zu beschäftigen.. In den verschiedenen Projekten wird den Teilnehmenden Gelegenheit gegeben, die künstlerischen Ausdrucksmittel des Theaters kennen zu lernen und für die Entfaltung des eigenen kreativen Potentials zu nutzen.. Eine Übersicht aller Workshopangebote sowie der verschiedenen Theatergruppen im T-Werk finden sie im Programmbereich unter.. Außerdem bieten wir auf Nachfrage begleitende theaterpädagogische Projekte und Weiterbildungen an..

    Original link path: /theaterpaedagogik.34.de.html
    Open archive

  • Title: T-WERK - PRODUKTIONEN : Das aktuelle T-Werk Repertoire im Überblick
    Descriptive info: Produktionen.. Das aktuelle T-Werk Repertoire im Überblick.. Mit seinen Produktionen verfolgt das T-Werk ein generationsübergreifendes Konzept.. Alice im Wunderland.. Schauspiel mit Musik und Masken frei nach Texten von Lewis Carroll.. Babylon.. Multinationales Musikprojekt mit dem Ensemble cornucopia.. Carmina Burana.. Moralisch-satirische Gesänge aus der Original-Handschrift.. Der Eisenhans.. (7+).. Erzähltheater nach dem Märchen der Gebrüder Grimm.. Traumspiel mit Musik nach Theodor Storm.. Enigma.. Kammerspiel von Eric-Emmanuel Schmitt.. Irrlichter der Nacht.. Bewegungstheater (open air).. Orange & Zitrone.. engl.. Märchen und Lieder des Frühbarock.. Vom Fischer und seiner Frau.. Erzähltheater nach einem Märchen der Gebrüder Grimm.. Zeit im Dunkeln.. Schauspiel von Henning Mankell..

    Original link path: /produktionen.13.de.html
    Open archive

  • Title: T-WERK - TOURNEE : T-Werk Produktionen unterwegs
    Descriptive info: Gastspiele.. T-Werk Produktionen unterwegs.. Gern zeigen wir unsere.. auch außerhalb des T-Werks.. Auf Wunsch senden wir Ihnen Konditionen und technische Bedingungen für ein Gastspiel zu.. Mi 03.. Apr.. 30 Uhr.. FEZ Wuhlheide.. T-Werk & Theater NADI.. Do 04..

    Original link path: /tournee.15.de.html
    Open archive

  • Title: T-WERK - TICKETS : Informationen rund um Reservierungen, Preise und Ermäßigungen
    Descriptive info: Tickets.. Informationen rund um Reservierungen, Preise und Ermäßigungen.. Kartenreservierungen.. per Telefon: 0331 - 71 91 39.. per E-Mail:.. Karten online kaufen.. Buchen Sie Ihre Tickets bequem über unsere Homepage:.. www.. t-werk.. Die Theaterkasse befindet sich im Foyer des T-Werks und öffnet eine Stunde vor Beginn der Vorstellung.. Vorbestellte Karten liegen bis 30 min.. vor Veranstaltungsbeginn zu Abholung bereit.. Kartenzahlung ist an der Theaterkasse leider nicht möglich.. Im Vorverkauf sind Karten an allen Potsdamer Vorverkaufskassen erhältlich.. Eintrittspreise.. Erwachsene: 12,00 €.. Ermäßigung:  ...   €.. Erwachsene: 6,00 €.. Familienkarte für max.. 5 Personen: 17,00 €.. Kinder- und Jugendtheatergruppen.. Ermäßigung: 4,00 €.. Schüler Kinder: 3,00 €.. Ermäßigung wird gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt für: Studenten, Auszubildende, FSJler, Arbeitslose, Hartz IV Empfänger, Schwerbeschädigte und Rentner.. Das T-Werk bietet im Rahmen des Kulturtickets für Inhaber des Sozialausweises 10 Minuten vor Vorstellungsbeginn Restkarten für 3,00 € an.. Workshopkosten.. finden Sie bei den jeweiligen Angeboten unter.. Preise im Rahmen von Festivals, Langen Nächten oder Gastspielen bitte gesondert erfragen..

    Original link path: /tickets.16.de.html
    Open archive

  • Title: T-WERK - Newsletter : Gern informieren wir Sie über unser Programm
    Descriptive info: Gern informieren wir Sie über unser Programm.. Um den T-Werk-Newsletter regelmäßig empfangen zu können, tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse in das unten stehende Formularfeld ein und klicken danach auf „Senden“.. E-Mail Adresse.. eintragen.. austragen..

    Original link path: /newsletter.19.de.html
    Open archive


  • Archived pages: 62