www.archive-de-2012.com » DE » I » IBS-HLK

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 126 . Archive date: 2012-12.

  • Title: Wärme- & Heiztechnik (Grundlagen); Biomasseheizungen für Holz, Pellets, Getreide, Stroh, Heu etc., Hackschnitzel; Solaranlagen; Wärmepumpen; Kraft-Wärme-Anlagen (BHKW); Lüftungs- und Klimaanlagen; Öl-, Gas-, E-Heizungen; Energie- & Fachberatung.
    Descriptive info: .. HOME.. INHALT.. AKTUELLES.. ENERGIEBERATUNG.. HEIZUNG.. LÜFTUNG KLIMA.. SERVICE.. GLOSSAR.. SUCHEN.. GÄSTEBUCH.. KONTAKT.. IMPRESSUM.. - HOME -.. - IBS INGENIEURBÜRO FÜR HAUSTECHNIK SCHREINER -.. Letzte Bearbeitung: 04.. 03.. 2012 19:56 IBS.. STARTSEITE.. Grundlagen Wärme- Heizsysteme; Biomasseheizungen für Holz, Pellets, Getreide, Stroh, Heu etc.. , Hackschnitzel; Solaranlagen; Wärmepumpen; Kraft-Wärme-Anlagen; Lüftungs- Klimaanlagen;.. Öl-, Gas-, E-Heizungen; Energie- Fachberatung.. ·.. HEIZUNG.. LÜFTUNG.. KLIMA.. SANITÄR.. eine Idee besser!.. IBS.. I.. NGENIEUR.. B.. ÜRO FÜR HAUSTECHNIK.. S.. CHREINER.. Energie-.. Fachberatungen.. ·.. Planung Projektierung.. Realisierung.. Service.. H.. erzlich willkommen auf dem Info-Portal der Firma IBS Haustechnik (TGA).. Wir bieten auf über 100 Seiten vielseitige Informationen, fundiertes Fachwissen, allgemeinverständlich und ohne warme Versprechen!.. Einen schnellen Überblick über alle Webseiten im Detail erhalten Sie im Inhaltsverzeichnis.. U.. nsere.. ighlights.. Der 1.. Schritt, um aus den vielen Möglichkeiten.. die optimale Lösung herausfinden:.. Fachberatung Heizung.. Für alle, die trotz vieler Informationen noch immer unsicher sind und eine unabhängige und neutrale fachliche Hilfe benötigen.. Weitere Dienstleistungen:.. Innovative Lösungskonzepte.. in schriftlicher Form, die fast keine Wünsche mehr offen lassen.. Grundlagen Heiztechnik.. Das kleine 1x1 über Wärme- und Heizungstechnik für jedermann.. Biomasseheizungen.. Hackschnitzelheizung.. Holzheizung.. Pelletheizung.. etc.. Biobrennstoffe, Feuerungen Anlagentechnik, Hinweise zur fachlich richtigen Auswahl, Regelung, Hydraulik, Pufferspeicher.. Vielstoffheizung.. für Energie- und Abfallgetreide, Pellets aus Stroh, Heu, Ölkuchen, Traubentrester, Pferdemist etc.. ; Besonderheiten, Probleme.. Heizen und Kühlen mit Energie aus der Umwelt.. Wärmepumpen.. Thermische Solaranlagen.. Grundlagen, Auswahlkriterien, Wirtschaftlichkeit, Einsatzgrenzen.. Kraft-Wärme-Kopplung: Erzeugung von Strom und Wärme (Grundlagen).. Kraft-Wärme-Anlagen/BHKWs.. Biomasse-BHKW.. ,.. Stand und Entwicklung, Voraussetzungen, Wirtschaftlichkeit, Probleme.. Eine ganz verrückte und amüsante Seite mit vielen Bildern über Männer,.. Feuer Holz.. Warnhinweis: Feuer Holz wirkt wie eine Droge und kann süchtig machen: Nur für Holzfans, Holzheizer, Holzhacker, Holzwürmer etc.. Die wichtigsten Seiten und Themen im Überblick.. Aktuelles.. Energieberatungen.. Neues im Web.. Hinweise auf neue und aktualisierte Seiten; Vorschau für neue Themen.. Mitteilungen.. Geschäftszeiten, Besucherstatistik, günstige Telefontarife,.. Routenplaner, Termine und Einladungen, Störungshinweise.. News Heizung, Lüftung, Klima,.. Sanitär, Energie, Umwelt.. Neuigkeiten, Pilotprojekte etc.. aus Fach- und Randbereichen.. Fördermittel für erneuerbare Energien.. und Richtlinien von Bund und Ländern im Überblick.. Wichtige Hinweise.. um sich auf unseren Webseiten schnell zurechtzufinden:.. Navigation, Fehlermeldung, Schriftgrad, Symbole und Zeichen, optimale Bildschirmauflösung.. !.. Sollten Sie über eine.. Suchmaschine.. , Links etc.. auf unsere evtl.. inzwischen.. schon überarbeiteten Seiten gelangt sein,.. aktualisieren.. Sie bitte die.. Startseite.. www.. energieberatung.. ibs-hlk.. de\.. und öffnen die entsprechende Seite neu.. (am besten über das Inhaltsverzeichnis.. ).. Grundlagen.. Energieeinsparverordnung (EnEV).. Sinn der EnEV, Berechnung der Energiebilanz, Kritische Bemerkungen zur EnEV.. Energetische, thermodynamische und bauphysikalische.. Begriffe.. und Zusammenhänge.. Jahresheizwärmebedarf, Energieverluste, Energieverbrauchsstandarts etc.. Sammlung kritischer Beiträge zur EnEV.. u.. a.. staatlichen Vorschriften, Normen, Irrtümern etc.. Unabhängige und neutrale Energie-/Fachberatungen.. - geeignete fossile und erneuerbare Energien.. - Energie- und Brennstoffkosten.. - Energieeinsparung.. - sinnvolle Baustoffe und Wärmedämmung.. - Richtiges Heizen und Lüften, Verhütung von Feuchteschäden und Schimmel.. Die Energieeinsparung sollte immer in einem vernünftigen Verhältnis zu den Kosten für  ...   unabhängiger und neutraler Beratung.. Innovative Lösungskonzepte, Solaranalysen etc.. Planung/ Projektierung, Realisierung.. Optimierung vorhandener Heizungs- und Solaranlagen.. Telefonische und Vor-Ort-Beratungen.. Glossar.. Suchen.. Stichwortverzeichnis von A bis Z.. Fachbegriffe der Energie-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik.. nach Begriffen, Wörtern und Dokumenten in unserem Web.. Wenn Sie etwas nicht finden, Tel.. : 03672/413393 oder.. Kontakt.. Inhalt.. Gästebuch.. Inhaltsverzeichnis und Aufbau des Webs (Sitemap).. als Gesamtübersicht und zur schellen Navigation.. Bei.. Störungen im Web.. (weißer Seitenhintergrund, fehlende Navigationsleisten),.. können Sie das Inhaltsverzeichnis zur Navigation verwenden.. Ihre Meinung zu unseren Webseiten ist uns wichtig.. Wenn Ihnen unser Web oder in Anspruch genommene Leistungen gefallen bzw.. Sie kritische Anmerkungen haben, freuen wir uns über Ihr Feedback.. Allgemeines Kontaktformular (Feedback).. für Fragen, Kritiken, Informationen etc.. zu unseren Webseiten.. Fachliche Kontaktformulare.. für fachliche Fragen, Energie- und Fachberatung, Lösungskonzepte, Planung/Realisierung.. Ein persönliches Telefongespräch.. Tel.. /Fax: +49 3672/413393 (Internet-Tel.. : +49 3672/463042).. Unsere kundenfreundlichen Geschäftszeiten.. Montag bis Samstag von 9.. 00 - 13.. 00 und 14.. 30 - 23.. 00 Uhr.. Donnerstags von 9.. 00 Uhr, Sonntag von 9.. 30 - 12.. 30 Uhr.. Der.. Sinn unseres Webs und die Unternehmensphilosophie.. Wenn Sie festgestellt haben, dass z.. alle bisherigen Informationen für Sie nicht ausreichend sind.. ,.. bieten wir Ihnen, zusätzlich zu den Informationen im Web, neutrale Beratungs- und Dienstleistungen mit.. fachübergreifenden Informationen und innovativen Lösungen.. damit Sie mit Sicherheit.. jetzt die richtigen Entscheidungen treffen können.. Unser Web ist auf das große Informationsbedürfnis, besonders auch von technisch interessierten Nichtfachleuten, zugeschnitten.. Wie nutzen unsere Webseiten auch als Wissenspeicher zur eigenen Verwendung.. Sofern einige spezielle Themen weniger interessant sind, bitten wir um Ihr Verständnis.. Wir handeln immer im Interesse des Verbrauchers, beraten und planen.. fachlich unabhängig, im Einklang mit Naturwissenschaft, Technik,.. Bauphysik und praktischen Erfahrungen.. Wir verstehen uns als unabhängiges und neutrales Bindeglied zwischen.. Hersteller, Verbraucher und Installationsbetrieben.. Wir bemühen uns um eine an der Nachhaltigkeit orientierten Anlagenplanung und Beratung für Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen und weisen Sie u.. auch auf wichtige Besonderheiten bei der Bauplanung hin.. Viel Erfolg auf unseren informativen Seiten!.. Wenn Sie sich etwas Zeit nehmen, werden Sie höchst interessante und z.. T.. auch brisante Themen entdecken.. Weitere Fachinformationen aus unserer langjährigen TGA-Planungspraxis zur Lösung Ihrer Probleme erhalten Sie gerne in einer neutralen, persönlichen.. Fachberatung.. Thanks a lot for your interest in my homepage.. Unfortunately, my English language skills are neither sufficient to provide an English translation of the website nor to maintain contacts to distributors in the other countries.. I'm afraid to tell you that professional advice can only be given in German.. Einen schnellen Überblick über alle Webseiten erhalten Sie im Inhaltsverzeichnis.. Seitenanfang.. Bei Fragen, Anregungen, Kommentaren oder Kritiken zu dieser Website senden Sie bitte eine E-Mail an.. oder Tel.. /Fax: +49 3672/413393.. Copyright © 2002 - 2012 by IBS Ingenieurbüro für Haustechnik Schreiner, D-07407 Rudolstadt/ Thüringen.. Alle Rechte vorbehalten.. Webversion: 2012.. 3.. 4..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: Inhaltsverzeichnis (Sitemap) und Webaufbau. Energieberatung, Aktuelles, Heizung, Lüftung/ Klima, Service, Glossar, Inhalt, Suche, Kontakt, Gästebuch, Impressum.
    Descriptive info: - INHALT -.. Nach oben.. Letzte Bearbeitung:.. 05.. 02.. 2012 19:27.. IBS INGENIEURBÜRO FÜR HAUSTECHNIK SCHREINER.. Inhaltsverzeichnis (Sitemap) und Webaufbau.. Energieberatung, Aktuelles, Heizung, Lüftung/ Klima, Service, Glossar, Inhalt, Kontakt, Gästebuch, Impressum.. Unser Web besteht aus 11 Komplexen:.. (IBS Home Startseite) Inhalt - Aktuelles - Energieberatung - Heizung - Lüftung/Klima - Service - Glossar - Suchen - Gästebuch - Kontakt - Impressum, mit z.. Z.. über 100 Seiten.. G.. ehoverte Links sind aktiv und führen Sie zur gewünschten Seite.. Ein chronologischer Webaufbau führt Sie von allgemeinen Informationen auf den oberen Ebenen zu immer spezielleren Informationen auf den untergeordneten Ebenen.. Hinweise.. über Navigation, Symbole und Zeichen,.. damit Sie sich in unserem Web schnell zurechtfinden.. Startseite Ing.. -Büro Haustechnik Schreiner:.. IBS Home.. INHALT · AKTUELLES · ENERGIEBERATUNG · HEIZUNG · LÜFTUNG/ KLIMA · SUCHEN · GÄSTEBUCH.. KONTAKT · IMPRESSUM.. - IBS HOME -.. INHALT · AKTUELLES· ENERGIEBERATUNG · HEIZUNG · LÜFTUNG/ KLIMA · INHALT · SUCHEN · GÄSTEBUCH · KONTAKT.. 1.. Komplex:.. N.. eue und überarbeitete Seiten, Vorschau, Besucher-Statistik.. In eigener Sache.. Mitteilungen, Service Telefontarife, Bürozeiten, Routenplaner.. Hinweise, damit Sie sich in unserem Web zurechtfinden.. 1.. Fördermittel.. Förderung für erneuerbare Energien.. Bund (BAFA), Thüringen,.. Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW.. 2.. News Heizung, Lüftung, Klima.. Neues über Heizung, Lüftung, Klima, Energie, Umwelt.. Archiv.. Energieberatung - Grundlagen.. Unabhängige und neutrale Beratung.. Leistungen, Optimale Auswahl von Energieträger, Wärmedämmung etc.. EnEV.. Infos zur Energieeinsparverordnung, Rechenverfahren, Energiepass etc.. Energetische Zusammenhänge.. und Bergriffe.. Wärmebedarf, Energieverbrauch, Verluste,.. U-Wert, Wärmeschutz, Speicherung, Feuchtetransport.. Kritische Bemerkungen.. Sammlung von Kritiken zur EnEV und anderen staatlichen Vorschriften und Normen etc.. Beratungsscheck.. Kontaktformular für energetische Beratung.. Hinweise zu unseren Beratungsleistungen.. IBS intern -.. Energieberatung.. Berechnungen: Heizperiodenverfahren.. IBS intern - Kritische Bemerkungen (Ökoschwindel).. U-Wert-Theorien und die praktischen Auswirkungen am Bau;.. Überschlägige Bestimmung der Wirtschaftlichkeit von Dämmungen;.. Lichtenfelser Experiment; Pro und Contra U-Wert-Theorie;.. Thermografie und ihre Schattenseiten; Interessante Links.. 3.. Komplex (Heizungssysteme, Solaranlagen, Kraft-Wärme-Anlagen):.. Heizungssyteme, Kraft-Wärme-Anlagen und Wärmeabgabesysteme im Überblick.. Grundlagen der Wärme- und Heizungstechnik, Biomasseheizungen, Solaranlagen, Wärmepumpen, BHKW, Öl-, Gas-, E-Heizungen, Pilotanlagen; Service.. Innenleben, Zusammenwirken einzelner Komponenten und Funktion moderner Heizungsanlagen.. Wärmeerzeugung.. Kesseleinheit, Speicher, Energieverluste, Wirkungsgrade, Betriebsweise, Kesselsteuerung, Regelung.. 2.. Brennwerttechnik.. Wärmeerzeugung mit 100% Nutzungsgrad, wie ist das möglich?.. Wärmeverteilung Wärmemesstechnik.. Verteilergruppen, Pumpenheizkreise, Mischerheizkreise, Hydraulischer Abgleich;.. Wärmezähler.. Wärmeabgabesysteme.. Heizkörper Konvektoren.. Flächen- Strahlungsheizung.. (Fußboden-, Wand- und Deckenheizsysteme, Heizleisten).. 5.. Planungsgrundlagen.. Physikalische Größen, SI-Einheiten, Energieeinheiten, Definitionen und Umrechnungstabellen für Energie, Leistung, Druck; Heizlast; Gradtagszahl, Heizgradtage; Wärmebedarf von Hallen; Richtwerte.. Regelung Hydraulik.. 6.. Verbrauchertipps.. Produkte, Service, Dienstleister; Richtig heizen, behaglich wohnen; Kritische Bemerkungen zu Kostenangeboten.. 7.. Praxiswissen Heizung Sanitär.. Interessante technischen Lösungen, Fachbeiträge, FAQs, Tipps Wissenswertes von A bis Z.. Archiv Praxiswissen.. Lösungen.. Sammlung Lösungen aus der Praxis.. Archiv Lösungen.. (wird nicht mehr aktualisiert!).. Fachwissen.. Sammlung theoretisches und praktisches Fachwissen Heizung und Sanitär.. Archiv Fachwissen.. IBS intern - Fachplanung Heizung.. Wärmeübertrager; Heizlastberechnung; Wärmebedarf von Hallenbauten; Richtwerte;.. Berechnungs-Sheet Puffer.. Dimensionierung von Holzfeuerungsanlagen.. Temperaturverläufe in Speichern und Rohrleitungen;.. Dimensionierung.. Kessel und Puffer;.. Allgemeine Grundlagen, Energiepreise, Kosten, Fördermittel, Verbrennungsgrundlagen.. Brennstoffe aus fester Biomasse.. Holz, Holzpellets, Energiegetreide, Halmgüter, Stroh, Strohpellets, Hackschnitzel etc.. ; Daten: Heizwerte, Maßeinheiten, Brennstofffeuchte;.. Lagerung, Trocknung, Brennstoff- und Energiepreise.. Allgemeine Grundlagen: Handbeschickte Feuerungen; Verbrennungsprinzipien; Scheitholz-Kessel; Automatische Beschickung; Bauarten und Feuerungstypen; Systemeinbindung; Schornsteinsysteme.. Allgemeine Angaben; Einzelraumfeuerungen (moderne u.. historische  ...   thermische Solaranlagen und PV-Anlagen.. Solarthermie.. Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung, Betriebsverhalten, Installationsfehler, Wärmezähler etc.. Photovoltaik.. Solarstromanlagen Grundlagen.. Funktion; Wechselrichter,.. Montage, Versicherung etc.. Solarkollektoren.. Solarspeicher.. Solarsysteme.. Hinweise Kriterien.. Hinweise und Kriterien für Solarmodule, Angebote, Kaufverträge, Garantie, Gewährleistung; Recht; Einspeisevergütung, Wirtschaftlichkeit.. Solarthermische Kühlung.. Planung.. IBS intern-Fachplanung Solar.. Grundlagen elektrische Kompressionswärmepumpen.. EnEV, Primärenergieverbrauch, Emissionen, Warmwasser- und Pufferspeicher, Kombination, Vorteile, Bauarten und -Typen, Wärmequellen, Physikalische Grundlagen, Klassifikation, Aufbau und Funktion, Ökobilanz, Kältemittel, Installation.. Typen Wärmequellen.. Sole/Wasser-, Wasser/Wasser-, Luft/Wasser-, Luft/Luft-WP, Bohrsonden, Flächenkollektoren, Brunnen, Außenluft.. Trinkwasserwärmung.. Warmwasser- und Pufferspeicher, E-Heizpatrone, Heißgaswärmetauscher, Dampfeinspritzung.. Heizung Kühlung.. Flächenheizung, Heizkörper, Luftheizung, Direkte Kühlung (Natural Cooling), Indirekte Kühlung.. Einsatz.. Kaskadenschaltung, Dampfeinspritzung, Einsatz bei Sanierungen, Niedrigenergie-/ Passivhäuser und großen Gebäuden.. WP-Kennzahlen, Qualitätsnachweis, VL-Temperatur, Puffer; Fehlerquellen.. Gas- und Gasmotorwärmepumpen.. Sorptions-WP, Zeloith-Gas-WP, Vuilleumier-WP und mit Gasmotor angetriebene Kompressions-WP: Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung.. Förderung.. Bundesförderung, Landesspezifische Förderungen, Förderungen der EVU; Aktuelle Links.. IBS intern - Fachplanung WP.. Wirtschaftlichkeit; Auslegung von WP; Berechnung JAZ (VDI 4650);.. Berechnungs-Sheet WP-Förderung;.. Planungsgrundlagen Kühlung mit WP.. Kritische Anmerkungen zu Elektro-WP.. Wirtschaftlichkeit.. , Amortisation, Energieeinsparung, Risikofaktoren, Ökologie.. Kraft-Wärme-Anlagen BHKWs Grundlagen.. Überblick Kraft-Wärme-Kopplung: Dezentrale Wärme- und Stromerzeugung mit BHKWs.. Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung: BHKWs mit Kältefunktion.. BHKW-Beispiele und Technologien.. Mikro-BHKW mit SOFC-Brennstoffzelle; Mini-BHKW mit Öl- oder Gasmotor, Mikrogasturbine, Dampf-Schraubenmotor.. Planung von Kraft-Wärme-Anlagen.. Technische Auslegung und wirtschaftliche Kriterien.. Genehmigung, Größe, Hydraulische Einbindung, Betriebsarten, Wirtschaftlichkeitsanalyse, Versicherungen, Inbetriebnahme, Wartung.. Vorausberechnung der Wirtschaftlichkeit für Klein-BHKWs.. BHKW mit Stirlingmotor.. Mini-BHKW mit Stirlingmotor.. für Erd- oder Flüssiggas.. IBS intern - Fachplanung BHKW.. Stoffsammlung; Lieferumfang; Wirtschaftlichkeit etc.. Biomasse-BHKWs.. Typische Anwendungsfälle, Holzvergasung, Dampfschraubenmotor-BHKW, ORC-Technologie, Mischdampf-Kraftwerk.. Stirlingmotor-BHKW, Brennstoffzelle.. ORC-Technologie.. (Organic Rankine Cycle).. Neu: Strom aus BHKW-Abwärme etc.. Stirlingmotor-BHKW.. mit Pellets.. Holzgas-BHKW.. Holzvergaser - Grundlagen.. Holzgas-BHKW 100-150 kWel.. Gleichstrom-Festbettvergasung.. IBS intern - Holzgas-BHKW 25-50 kWel.. Gleichstromvergasung;.. Mischdampfmotor-BHKW.. Feststoffvergaser-BHKW.. für biologisch schwer abbaubare Biomasse.. Dampfschraubenmotor-BHKW.. Beispiel HKW.. Pflanzenöl-BHKW.. Pilotanlagen.. Überblick über Pilot-/ Demo- und Referenzanlagen, die Sie besichtigen können.. Pellets-/.. Getreideheizung.. Hackschnitzel-.. Solarheizung.. Wärmepumpe.. Optimierung.. an vorhanden Anlagen.. Komplex.. Lüftungs-, Klima- Kühlsysteme im Überblick.. Richtig Lüften und richtig Heizen - Freie Lüftung, Luftverbrauch, Schadstoffabführung, Luftwechselrate, Energieverbrauch, Wohnungslüftung.. Lüftungsanlagen.. Übersicht:.. Wärmerückgewinnung, Voraussetzungen für Lüftungssysteme, Lüftungsanlagen, Lüftungsgeräte, Luftheizanlagen, Abluftanlagen, Absauganlagen, Lüftung in Schulen.. Lüftungsgeräte.. Übersicht: Dezentrale Lüftungsgeräte, Abluftanlagen, Zentrale Be- und Entlüftungsanlagen.. Luftheizanlagen.. Luftheizungen für Wohnräume, große Hallen etc.. Abluftanlagen.. Zentrale Abluftanlagen für Wohn- und Geschäftsbereiche.. Wohnraumlüftung.. Klimaanlagen.. Dezentrale Kühlung und Klimatisierung für Wohn- und Geschäftsräume mit Raumklimageräten.. Gebäudekühlung.. Fußbodenkühlung, Betonkernaktivierung, Kühlsegel, Kühlkonvektoren, Lüftungs- und Kühldecken.. Planung von Lüftungs- und Klimaanlagen;.. Mobile Geräte zur Luft- und Klimakonditionierung;.. Tipps und Tricks zur Lüftung.. Anwendungsbeispiele für nachhaltige Klimatisierung.. Praxiswissen Lüftung Klima.. z.. noch nicht verfügbar.. IBS intern - Fachplanung Lüftung/Klima.. Wärmeübertrager; Luftheizungen und kombinierte Lüftung - Luftheizungen;.. Berechnung Volumenstrom;.. Mobile Klimageräte, Befeuchter, Trockner, Ventilatoren.. Kühllastberechnung; Axial- und Radialventilatoren;.. Editorial: Wahre Werte, Nachhaltigkeit und Wertewandel.. Infos über unsere Dienstleistungen: Fachberatungen, Lösungskonzepte, Planung/ Projektierung, Realisierung; Kontaktformulare.. Kontaktformular für persönliche Energie- und Fachberatungen, Lösungskonzepte, Planung, Realisierung etc.. Infos, Hinweise und Kosten.. Fachberatung Lüftung Klima.. bis 11.. Inhaltsverzeichnis, Webaufbau.. 7.. Suche.. Formular für die Suche nach Begriffen, Wörtern und Dokumenten in unserem Web.. 8.. Fachbegriffe der Energie-, Heizungs-, Lüftung- und Klimatechnik von A bis Z.. 9.. für Kommentare, die auch für andere Besucher interessant sind.. 10.. Kontakthinweise (Formulare) für Energieberatung, Fachberatungen für Heizung und Lüftung/ Klima.. 11.. Impressum.. Herausgeber; Über uns; So finden Sie uns; Rechtshinweise..

    Original link path: /inhalt.htm
    Open archive

  • Title: Aktuelles & Sercice: Neue und aktualisierte Seiten; Bürozeiten; Routenplaner; Mitteilungen; Telefontarife; Besucher-Statistik, News Heizung-Lüftung-Klima; Fördermittel; Hinweise für unser Web.
    Descriptive info: - AKTUELLES -.. NEWS HEIZUNG-LÜFTUNG-KLIMA.. FÖRDERMITTEL.. 11.. 2012 18:57.. Aktuelles Service.. Neue und aktualisierte Seiten; Bürozeiten; Routenplaner; Mitteilungen; Telefontarife; Besucher-Statistik, News Heizung-Lüftung-Klima; Fördermittel; Hilfreiche Hinweise für unser Web.. Unsere Homepage feiert 10-jähriges Jubiläum - 2002 bis 2012 www.. de.. Aktualisierte und ergänzte Seiten oder Abschnitte.. (Stand November 2012).. Die für den aktuellen Zeitraum inhaltlich a.. ktualisierten Seiten bzw.. auch aktualisierte oder neue Abschnitte auf diesen Seiten sind mit.. Neu!.. markiert.. Kritische Bemerkungen zur EnEV u.. staatlichen Verordnungen.. - Der große deutsche Solarstromschwindel (19.. 12).. Auswahlkriterien für Solarstromanlagen.. - Stromverluste verschlechtern die Solarrendite (6.. WP-Typen, Wärmequellen Wärmequellenanlagen.. - Wasser/Wasser-WP: Integral- oder Aktivsonde mit nur einer Brunnenbohrung (5.. - Grüner Strom aus Dampf mit geringem Überdruck (22.. - Energieautarkes und bezahlbares Sonnenhaus (1.. 12.. 11).. Holzheizungen - Hinweise und Tipps für Verbraucher.. - Anheizen bei extremen Witterungsbedingungen (4.. Vorletzte Aktualisierungen:.. - Schäden an gedämmten Hausfassaden durch Vögel (10.. - Was kostet uns die Energiewende? (24.. - Das Märchen vom grünen Jobwunder (24.. - Überteuerte energetische Sanierung durch faule Normen und falsche Zahlen (21.. - Sicherheitshinweise für kleine Pelletlager: Belüftete Deckel (13.. BHKWs mit ORC-Technologie.. - ORC-Technologie mit Wasser statt Thermoöl zur Verstromung von Abwärme (11.. Wirtschaftlichkeitsprognose für kleine BHKWs.. - Nicht eindeutig geklärte Probleme bei der Stromzählung.. - Berechnungsbeispiel (5.. Besuchen Sie uns bitte bald wieder.. nteressante oder aktuelle Themen.. veröffentlichen wir regelmäßig.. Durch den tödlichen Unfall meiner lieben Frau im Februar 2012 erfolgt die Aktualisierung unserer Webseiten in der nächsten Zeit leider nur unregelmäßig.. Wir bitten um Ihr Verständnis.. In tiefer Trauer.. Dipl.. -Ing.. M.. Schreiner.. Neue Seiten.. (Stand August 2012).. Neue.. Seiten sind mit.. NEU!.. !.. markiert und werden so bis zur Veröffentlichung einer weiteren neuen Seite hier angezeigt.. Technischen Lösungen, Fachbeiträge, FAQs.. - Trinkwasserhygiene.. (13.. (Diese Seite fasst ab sofort die Seiten Grundlagen Heizung/ Themensammlung Fachwissen und Lösungen zusammen).. Vorschau für geplante neue Themen/Seiten.. - Praxiswissen Lüftung Klima.. (Ersatz für die Seite Lüftung Klima/Klimaanlagen/Anwendungsbeispiele für.. Kühl- und Klimaanlagen).. Geschäftszeiten.. 00 Uhr, Sonntags von 9.. Wir sind.. persönlich für Sie da und freuen.. uns auf Ihren Anruf!.. Auto:.. 0.. 171/99 07 468 (nicht immer eingeschaltet!).. Sofern unser Büro nicht besetzt ist, können Sie Name, Anliegen und Festnetz-Telefon-Nr.. auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.. Wir rufen Sie gerne zurück.. Bearbeitung Ihrer Anfragen.. Wir antworten Ihnen in d.. R.. innerhalb von max.. 5 Tagen.. Für telefonische Rückfragen bitte möglichst Festnetz-Tel.. -Nr.. angeben.. Sollten Sie einmal keine Antwort erhalten (z.. bei fehlerhafter E-Mail- Adresse etc.. ), nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit uns auf.. Service: Telefontarife, Routenplaner.. Telefontarif-Rechner.. Beim aktualisieren dieser Seite, wird die Minitabelle automatisch aktualisiert (online).. Alle Tarifen erhalten Sie beim Anklicken der Minitabelle.. Taktung: Minutentakt oder besser, ohne 0190-Anbieter und ohne Verbindungsentgelt.. Die Tarifangaben erfolgen ohne Gewähr!.. So finden Sie uns.. Zur Auswahl stehen verschiedene.. Routenplaner.. Monatliche Besucher-Statistik.. (Ausschnitt Stand 1.. 2012).. Statistik.. 2011/2012.. Aug.. 2011.. Sept.. Okt.. Nov.. Dez.. Jan.. 20.. 12.. Febr.. März.. April.. Mai.. Juni.. Juli.. Anfragen (Hits).. 132.. 351.. 141.. 829.. 189.. 080.. 207.. 617.. 182.. 797.. 240.. 342.. 259.. 383.. 173.. 078.. 125.. 242.. 106.. 571.. 95.. 820.. 91.. 450.. 63.. 244.. 98.. 693.. 114.. 214.. Besuche (Visits).. 37.. 896.. 40.. 581.. 53.. 044.. 58.. 534.. 50.. 744.. 66.. 985.. 71.. 479.. 48.. 717.. 33.. 982.. 30.. 763.. 28.. 164.. 25.. 922.. 17.. 623.. 26.. 656.. 983.. Seiten (Pages).. 70.. 427.. 75.. 489.. 575.. 687.. 96.. 432.. 123.. 670.. 131.. 241.. 783.. 67.. 636.. 56.. 51.. 337.. 49.. 378.. 34.. 498.. 52.. 789.. 59.. 060.. 2009-200?.. 2009.. 2010.. 192.. 926.. 296.. 225.. 111.. 266.. 116.. 845.. 126.. 379.. 605.. 787.. 140.. 301.. 188.. 830.. 161.. 916.. 138.. 616.. 169.. 970.. 36.. 943.. 22.. 469.. 23.. 239.. 739.. 167.. 010.. 708.. 541.. 832.. 44.. 612.. 38.. 375.. 47.. 778.. 77.. 470.. 170..  ...   wird auch angezeigt, auf welcher Seite Sie sich gerade befinden.. Sollten keine Seiten in der gleichen Ebene vorhanden sein, werden nur zwei Punkte angezeigt.. Hyperlinkleiste im unteren Seitenrand.. Diese zusätzliche Hilfsleiste zeigt noch mal am Seitenende die der Homepage untergeordneten 11 Hauptseiten an.. In den Hyperlinkleisten sind die Links nicht unterstrichen, aber wie auch alle Links gehovert: Beim Berühren mit dem Mauszeiger erscheint bei aktiven Links (weise Schrift auf grünem Hintergrund) zusätzlich eine weiße Hand.. Leserichtung.. In d.. sind alle Texte unter einer Überschrift aus Übersichtsgründen zweispaltig angeordnet.. Sie lesen die linke Spalte von oben nach unten und danach die rechte Spalte.. Tipps:.. Die.. umfangreichsten Informationen.. erhalten Sie, wenn Sie mit der mittleren Leiste (fett) im oberen Seitenrand navigieren.. Für eine gezielte.. schnelle Suche nach speziellen Seiten.. / Themen verwenden Sie.. (neues Fenster).. Bildschirmauflösung,.. Schriftgrad, aktuelle Webversion, Störungen.. Haben Sie uns über eine Suchmaschine gefunden?.. Sollten Sie über eine Suchmaschine, Links etc.. inzwischen schon etwas älteren Seiten gelangen (z.. werden einige Links nicht mehr gefunden, Fehlermeldung etc.. ),.. öffnen.. Start-Seite.. neu und suchen die entsprechende Seite optimal über das Inhaltsverzeichnis INHALT.. Optimale Bildschirmauflösung.. 1024 x 768 Pixel.. (Web für Internet Explorer ab 6.. 0 optimiert).. Laufschriften werden nur im.. Internet Explorer richtig angezeigt.. Schriftgrad (Textgröße).. Kann.. individuell vergrößert oder verkleinert werden,.. optimale Einstellung: Mittel (bei 1024 x 768 Pixel).. Aktuelle Webversion.. Das Datum (Jahr.. Monat.. Tag.. ) am Ende jeder Seite im unteren Seitenrand ganz rechts, wird bei jeder Veröffentlichung von aktualisierten Seiten automatisch auf.. allen.. Seiten eingetragen.. : Webversion: 2012.. 16.. Angaben die sich häufig ändern (z.. Preisangaben etc.. ), werden im Web nicht ständig aktualisiert und sind in d.. als Beispiel gekennzeichnet.. Störungen.. bei fehlende Navigationsleisten im oberem und unterem Seitenrand und weißem Seitenhintergrund sowie defekten Links, verwenden Sie das Inhaltsverzeichnis.. zur Navigation.. Erhalten Sie beim Versenden der Kontaktformulare, fehlerhaften Links etc.. eine.. Fehlermeldung.. , bitten wir um einen telefonischen Hinweis.. Symbole, Zeichen und Abkürzungen auf unseren Webseiten.. Beschreibung.. Symbol/ Zeichen.. Hinweis auf neue Seiten.. Ergänzungen und Aktualisierungen von Seiten oder Abschnitten.. Navigation auf der aktuellen Seite zwischen den Abschnitten.. Seitennavigation:.. besondere Hinweise.. Link zur übergeordneten Ebene.. Link zum Anfang dieser Seite.. Nachfolgenden Link mit Maus anklicken.. Weiter zur nächsten Seite in logischer Reihenfolge.. Weiter/zurück zu.. Link in den Navigationsleisten im oberen und unteren Seitenrand.. L.. INK.. (z.. NEWS HEIZUNG/LÜFTUNG/KLIMA.. Link im Text.. Link.. Link zu fremden Webseiten.. bafa.. F.. ast alle webinternen.. Links.. sind gehovert.. Beim Berühren mit Mauszeiger erscheint grüner Hintergrund mit weißer Schrift:.. Links.. und eine weiße Hand.. Bei Bildern und Links auf grünem Hintergrund und weißer Schrift erscheint nur eine.. weiße Hand.. Häufig verwendete Abkürzungen in den Texten.. AT = Außentemperatur.. RT = Raumtemperatur.. NT = Niedertemperatur.. K = Kelvin (Temp.. -Diff.. EFH = Einfamilienhaus.. MFH = Mehrfamilienhaus.. NEH = Niedrigenergiehaus.. AB = Altbau.. NB = Neubau.. E- = Elektro-.. EVU = Elektroversorgungs-.. unternehmen.. EG = Erdgas.. Flg.. - = Flüssig-.. FK = Flachkollektor.. VRK = Vakuumröhren-.. kollektor.. in d.. = in der Regel.. = und so weiter.. evtl.. = eventuell.. = unter Umständen.. = zum Teil.. BW = Brennwert.. BHKW = Blockheiz-.. kraftwerk.. KWK = Kraft-Wärme-.. Kopplung.. FBK = Festbrennstoffkessel.. HV = Holzvergaser.. FBH = Fußbodenheizung.. HK = Heizkörper.. MAG = Membran-.. Ausgleichsgefäß.. AG = Ausdehnungs-.. gefäß.. VL = Heizungsvorlauf.. RL = Heizungsrücklauf.. r.. = relative Luftfeuchte.. WP = Wärmepumpe.. WQ = Wärmequelle.. WQA = Wärmequellen-.. anlage.. JAZ = Jahresarbeitszahl.. WRG = Wärmerück-.. gewinnung.. WT = Wärmetauscher.. WW = Warmwasser.. KW = Kaltwasser.. Wenn Ihnen unser Web oder in Anspruch genommene Leistungen gefallen haben, empfehlen Sie uns weiter.. und besuchen uns bitte bald wieder.. Wir freuen uns auch immer über ein.. Feedback.. von Ihnen.. Weiter/zurück zu Aktuelles.. News Heizung/Lüftung/Klima.. Einen Überblick über alle Webseiten erhalten Sie im Inhaltsverzeichnis..

    Original link path: /aktuell.htm
    Open archive

  • Title: Unabhängige und neutrale Energieberatung: Optimale Auswahl von Energieträger, Heizungssystem und Wärmedämmung.
    Descriptive info: - ENERGIEBERATUNG -.. ENERGETISCHE ZUSAMMENHÄNGE.. KRITIKEN.. KONTAKTFORMULAR ENERGIEBERATUNG.. 11 19:33.. Energieberatungen - Grundlagen.. Optimale Auswahl von Energieträger, Heizungssystem und Wärmedämmung; Beratungsthemen, Leistungsumfang; Telefonische Beratung.. Vor- und Nachteile.. Mängel von Kostenangeboten.. nabhängige und neutrale Energieberatung (EB).. Energieberatung als ganzheitliche Betrachtung von Energiekosten, Gebäudehülle und Anlagentechnik.. Der erste und wichtigste Schritt.. für ein Sanierungs- oder Neubauvorhaben ist vor Beginn der Bauphase die optimale Auswahl des.. Energieträgers.. (Brennstoff) im Zusammenhang mit der richtigen Wärmedämmung bzw.. Gebäudehülle und der zukünftigen Anlagentechnik.. In dieser Vorbereitungsphase entscheiden Sie über Ihre.. zukünftigen.. Heizenergie-Kosten.. , ein.. behagliches Wohnklima.. v.. m.. Die Beratung unterstützt Sie unabhängig und neutral bei der Auswahl des optimalen Energieträgers und informiert Sie über mögliche Lösungen, damit Sie vorab ohne Risiko.. die richtigen Entscheidungen.. treffen können.. En.. ergetische Beratung für Ihr Objekt.. Unabhängige* und neutrale Beratung z.. über:.. - Energie- und Brennstoffkosten, Energieeinsparung.. - Richtiges Heizen und Lüften.. - Verhütung von Feuchteschäden und Schimmel.. *) unabhängig von Politikern, Herstellern, Energieerzeugern, Kreditinstituten,.. unsinnigen staatlichen und sonstigen Vorschriften und Verordnungen etc.. Wir informieren Sie über.. - Fördermittel, Gesetze, Normen, Hintergründe, Neuheiten.. - Energieeinsparverordnung (EnEV), Kritiken und Grenzen.. - energetische, thermodynamische und bauphysikalische Begriffe.. - wenig publizierte Probleme, Klima- ,Öko-, Dämmstoff- und andere.. Schwindel etc.. Beratungsthemen/ Leistungsumfang für ihr Objekt.. Beispiele:.. Energie- und Betriebskosten, Energieeinsparung, Energiebilanz.. Infos über erneuerbaren Energien (Biomasse, Solar etc.. sowie fossile Brennstoffe (Öl, Gas, Strom).. - Überprüfung der notwendigen Voraussetzungen für den Einsatz.. der verschiedenen Systeme.. Wärmeschutz an Gebäuden mit sinnvollen Bau- und Isolierstoffen.. - Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung.. - Vermeidung von Feuchteschäden und Schimmel.. behagliches Wohnraumklima.. - Öko- und Energiesparschwindel.. Der Ablauf ist kein übliches starres Schema, sondern kann dem jeweiligen.. Bedarf dynamisch und praxisbezogen angepasst werden.. Telefonische Beratung.. Wir freuen uns über Ihren Anruf, Tel.. : +49 3672/413393.. Ihr kompetenter Gesprächspartner am Telefon ist Herr Dipl.. Sofern unser Büro nicht besetzt ist, können Sie Ihre Festnetz-Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen und wir rufen Sie dann gerne zurück.. Bürozeiten:.. Sonntag von 9.. 30 Uhr.. Günstige Telefontarife.. Besichtigung von Pilot- und Demonstrationsanlagen.. Informationen für Institionen, Verbände etc.. Sie können Anlagen besichtigen und mit den Betreibern über die gemachten Erfahrungen reden.. Unter.. stellen wir Ihnen Anlagen im Web vor.. über die effektive Nutzung fossiler und erneuerbarer Energien,.. für Landratsämter, Gemeinden, landwirtschaftliche Betriebe, Waldbesitzerverbände.. Die Vor- und Nachteile unserer Beratungsleistungen.. Sinnvoll Energie sparen ist gut für  ...   z.. spannend wie ein Krimi!.. Mehr Infos unter.. Über viele Möglichkeiten können Sie sich schon auf unserer HP vorinformieren:.. oder.. Lüftungs- und Klimasysteme.. Die Nachteile von Kostenangeboten.. geht man bei kleineren Objekten mit seinen Wünschen direkt zu einen oder mehreren Fachbetrieben, um sich kostenlos Angebote machen zu lassen.. Jeder Fachbetrieb wird Ihnen bzgl.. Ihrer.. Wünsche die Vorteile.. seiner.. Produkte und Leistungen möglichst kostengünstig anpreisen.. Keine Aussagen über Energie- und Betriebskosten.. Üblicherweise werden nur die Material- und Montagekosten ermittelt.. Besonders, wenn eine Auswahl von mehreren Energieträgern (Öl, Gas Holz, Solar usw.. ) zur Verfügung steht, ist dieser Punkt entscheidend.. Keine präzise Aufgabenstellung.. Die Probleme für Sie fangen meistens schon damit an, aus Ihren Wünschen eine eindeutige und präzise Aufgabenstellung zu machen.. Ohne Fachkenntnisse ist das schwer.. Sie formulieren also in der Regel nur Ihre Wünsche.. Das ist meistens auch die Ursache für unterschiedliche Kosten in den Angeboten,.. da jeder etwas andere Produkte und Leistungen anbietet.. Probleme bei der Auswahl.. Aber nach welchen Gesichtspunkten.. bei wärmetechnischen Anlagen.. sollen sie nun auswählen?.. Nur nach den Material- und Montagekosten?.. Auf Grundlage eines Angebotes quasi per Postkarte bestellen?.. Oberflächlich betrachtet und im günstigsten Fall sollte das eigentlich auch genügen.. Die Anlage wird termingerecht geliefert, arbeitet zufrieden stellend und es stellen sich auch keine weiteren Probleme ein.. Dann ist der Kunde auf gesetzlichen Schutz bzw.. auf den guten Willen des Lieferanten angewiesen, wobei seine Interessen in vielen Fällen nicht ausreichend gewahrt sind.. Risiken bei der Lieferung.. Doch selbst bei kleinen Objekten ist damit zu rechnen, dass die Anlage verspätet ausgeliefert wird, nicht oder nur z.. die gewünschten Eigenschaften aufweist, der Lieferant seinen sonstigen Verpflichtungen nicht nachkommt etc.. Große Produktvielfalt und viele Hersteller.. Schwierig wird es auch bei großer Produktvielfalt.. mit unterschiedlichen Qualitäten und Preisen sowie vielen verschiedene Systemen, Anbietern, Herstellern und bei der richtigen Wahl des Energieträgers usw.. Vergleiche sind fast nicht möglich.. Die Folge ist, Sie können über Kostenangebote in d.. keine.. echten.. Vergleiche machen.. Sie erfahren nur, dass es teuere und weniger teuere Produkte oder Systeme gibt.. Diese Mängel können Sie mit einer unabhängigen Energie- und Fachberatung vermeiden.. Für wesentlich mehr Informationen etc.. , stehen wir Ihnen mit unseren persönlichen Beratungen, vor Ort oder auch telefonisch, jederzeit gerne zur Verfügung.. Kontaktformular Energieberatung.. Telefonische Anfragen Tel.. /Fax: 03672/41 33 93.. Weiter/zurück zu Energieberatung.. Energetische Begriffe..

    Original link path: /eb.htm
    Open archive

  • Title: Heizungs- und Solaranlagen, Wärmepumpen, Kraft-Wärme-Anlagen. Infos über Grundlagen der Wärme- und Heizungstechnik, Biomasseheizungen, Solaranlagen, Wärmepumpen, BHKW, Öl-, Gas-, E-Heizungen, Pilotanlagen, Service.
    Descriptive info: - HEIZUNG -.. GRUNDLAGEN.. BIOMASSEHEIZUNG.. SOLARANLAGEN.. WÄRMEPUMPEN.. KRAFT-WÄRME-ANLAGEN / BHKW.. ÖL-/GAS-/STROM-HEIZUNGEN.. PILOTANLAGEN.. Letzte Bearbeitung: 13.. 2011 19:33 IBS INGENIEURBÜRO FÜR HAUSTECHNIK SCHREINER.. Heizungs- und Solaranlagen, Wärmepumpen, Kraft-Wärme-Anlagen (Überblick).. Grundlagen der Wärme- und Heizungstechnik, Biomasseheizungen, Solaranlagen, Wärmepumpen, BHKW, Öl-, Gas-, E-Heizungen, Pilotanlagen, Service.. Heizungs- und Solaranlagen, Wärmepumpen, Kraft-Wärme-Anlagen.. Heizungs- und Energiesysteme im Überblick.. Wir planen und realisieren preiswert und fachkompetent.. Heizungs- und.. Energiesysteme.. mit erneuerbaren und fossilen Energieträgern und beraten Sie.. Ausführliche Informationen über.. Einzelraumfeuerungsanlagen.. (Kachelöfen, Grundöfen, Kamine) erhalten Sie z.. nur in unseren Beratungen.. Die Infos im Web beziehen sich in d.. auf Kleinfeuerungsanlagen ( 100 kW).. Sollten die Informationen im Web für Sie nicht ausreichen, bieten wir Ihnen als Dienstleistung unsere speziellen Leistungen an:.. - Fachberatungen vor Ort.. - Erstellung von Lösungskonzepten.. - Optimierung und Fehlerbeseitigung an vorhandenen Anlagen,.. - telefonische Fachberatung.. - und viele weiteren Leistungen (s.. Service).. Grundlagen und Informationen für jedermann.. Infos über.. Innenleben, Zusammenwirken einzelner Komponenten und die Funktion von modernen Heizungsanlagen.. Weitere Seiten:.. Verbrennung, Emissionen, Kessel, Regelung, Brennwerttechnik.. Wärmeverteilung und Wärmemesstechnik.. Verteilergruppen, Pumpenheizkreise, Mischerheizkreise, Wärmezähler.. Wärmeabgabesysteme (Konvektions- und Strahlungsheizungen).. Heizkörper, Heizleisten, Fußbodenheizung, Wandheizung, Infrarotheizung.. Sammlung Planungsgrundlagen Heizungstechnik.. Hinweise und Ratschläge für Verbraucher.. Produkte, Service, Kundendienst; Richtig heizen und lüften; EnEV; Kostenangebote.. Sammlung Praxiswissen Heizung Sanitär.. Erneuerbare Energien.. sind Energieträger, die unendlich lange zur Verfügung stehen, im Unterschied zu den fossilen Energieträgern (wie Kohle, Erdöl, Erdgas oder spaltbare Elemente), die an begrenzte Stoffvorräte gebunden sind.. Zu den erneuerbaren Energien zählen u.. Sonnenenergie (Solarthermie, Photovoltaik), Wind- und Wasserkraft, Geothermie (Erdwärme) und die Energie aus der Verbrennung von Biomasse.. Biomasse.. ist die gesamte durch Pflanzen oder Tiere anfallende/ erzeugte organische Substanz (kohlenstoffhaltige Materie).. Das sind lebende oder abgestorbene, aber noch nicht fossile Pflanzen (Holz, Stroh usw.. ) und Tiermasse (Dung) und auch organische Stoffe, die durch eine technische Umwandlung entstanden sind (Pflanzenöl, Alkohol usw.. Das Verbrennen von Biomasse ist wesentlich komplizierter, wie bei Öl oder Gas.. Hinsichtlich Feuerungssystem, Regelung, Hydraulik, Puffer etc.. werden wesentlich höhere Anforderungen gestellt.. - Verbrennungsgrundlagen.. - handbeschickte und halb- oder vollautomatisch beschickte Feuerungen.. - Platzbedarf etc.. Biobrennstoffe.. - Brennstoffdaten und Infos für feste Biomasse.. Grundlagen Feuerungen Anlagentechnik.. - Bauarten und Verbrennungsprinzipien.. - Feuerungskomponenten und Systemeinbindung etc.. Holzheizungen.. Pelletheizungen.. Holzzentralheizungen sind in d.. handbeschickte Feuerungen für feste Brennstoffe.. An die Planung und Ausführung werden im Vergleich zu Öl- und Gasheizungen höhere Anforderungen gestellt.. - Grundlagen, Voraussetzungen, Umwelt, Verbrennungsablauf, Emissionen.. - Anlagentypen: Einzelraumfeuerungen (Öfen und Kamine),.. Zentalheizungsanlagen.. - Auswahlkriterien, Häufige Mängel und Ursachen.. Regelung, Hydraulik.. Pufferspeicher.. Männer, Feuer Holz.. Pelletheizungen sind umweltfreundlich und sehr komfortabel.. (Leistung ab ca.. 5 bis 40 kW).. Rieselfähige trockene Brennstoffe (Pellets, Getreidekörner) eignen sich besonders für eine automatische Brennstoffzuführung.. - Daten und Infos über Holzpellets.. - Lagerein- und Lageraustragungssyteme.. - Kriterien für die Auswahl einer Pelletheizung.. - Probleme bei Pelletheizungen.. - Vergleich Brennstoff- und Gesamtkosten etc.. Scheitholz-Pellet-Kombikessel.. Getreide- und Halmgutheizungen (Vielstoffheizungen).. Hackschnitzelheizungen.. Große Bedeutung für die Landwirtschaft wird in Zukunft der Anbau und Verwertung von Energie- und Abfallgetreide, Stroh, Schilf etc..  ...   als Solarthermie bezeichnet.. Grundlagen zur Wärmeerzeugung und Kühlung mit Sonnenenergie.. Als Photovoltaik (PV-Anlage, Solarstromanlage) bezeichnet man die Gewinnung von elektrischer Energie (Gleichstrom) aus Licht auf direktem Weg.. - Grundlagen zur Stromerzeugung mit Sonnenenergie.. - Solarzellen, Solarmodule.. - Montage, Funktion, Wirkungsgrad etc.. - Wirtschaftlichkeit, faule Tricks etc.. Wärmepumpensysteme.. Elektrowärmepumpen, Gaswärmepumpen.. Heizen und Kühlen mit den Wärmequellen Erde, Grundwasser und Luft.. Unsere Erde ist ist ein gigantischer Wärmespeicher der Sonne.. Allerdings liegt das nutzbare ganzjährliche Temperaturniveau von Erde und Grundwasser nur zwischen 7 bis 10°C, bei Luft auch noch niedriger.. Mit Hilfe einer Wärmepumpe kann das niedrige.. Temperaturniveau, unter Zusatz einer relativ.. kleinen Energiemenge (z.. Strom), auf ein höheres nutzbares Niveau hochgepumpt werden.. Infos über Grundlagen.. - Klassifikation nach Typen, Technik, Betriebsweise, Verwendungszweck.. - Aufbau und Funktion.. - Kältemittel, Installation etc.. - Anwendung im Neubau Altbau.. WP-Typen Wärmequellen.. Trinkwasserwärmung.. WP-Heizung Kühlung.. WP-Einsatz.. Gaswärmepumpen.. (Sorptions-WP).. Kraft-Wärme-Anlagen BHKWs.. Grundlagen Kraft-Wärme-Kopplung.. Bei Kraft-Wärme-Anlagen (KWA) wird die Technik der.. Kraft-Wärme-Kopplung.. angewendet.. (=.. Energieerzeugungs- und Umwandlungsverfahren, bei dem gleichzeitig Strom und Wärme bereitgestellt wird).. Blockheizkraftwerke (BHKWs).. Als Blockheizkraftwerke werden kleinere, motorisch betriebene Heizkraftwerke bezeichnet, deren Motoren öl- oder gasbetriebene (oder andere) Verbrennungskraftmaschinen sind.. Als Brennstoffe können fossile (Öl, Gas) und auch Brennstoffe aus erneuerbaren Energien (Bioöl, Holz etc.. ) verwendet werden.. Die Abwärme des Motors (Dieselmotor, Gasturbine etc.. ), der einen Stromgenerator antreibt, wird über einen Wärmetauscher zu Heizzwecken verwendet.. - Kraft-Wärme- und Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung.. - Funktion, Kosten etc.. - Mini-Blockheizkraftwerke.. Grundlagen Kraft-Wärme-Anlagen BHKWs.. Technik und Funktion; Mini-BHKWs; Förderung.. BHKW-Beispiele.. - BHKWs mit Öl- Gas- Dampf- und Stirlingmotoren, Mikrogasturbine,.. - Entwicklungsstand bei Mini-BHKWs.. Planung und Auslegung.. - Planungsaspekte, Genehmigung, Anträge, Größe,.. - Planungsschritte, Planungsgrößen, hydraulische Einbindung,.. - Betriebsarten, Wirtschaftlichkeit, Versicherungen, Wartung.. Biomasse-BHKW - Stand und Entwicklung.. - ORC-Technologie.. - Biomasse-KWA mit Dampfschraubenmotor.. - Holzgas-BHKW mit Festbettvergasung.. - Feststoff-BHKW für schwer abbaubare Biomasse.. - Pflanzenöl-BHKW.. Hier finden sie interessante.. Beispiele.. für ausgeführte Anlagen, die Sie nach Absprache auch besichtigen können.. Pellets- und Getreideheizungen.. - Pelletheizung in Kombination mit Stückholz und solarer Trinkwassererwärmung.. - Getreide- und Pelletheizung in Kombination mit Scheitholz.. - Holzheizung mit solarer Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung.. - 220 kW-Hackschnitzelanlage mit Schubbodenförderung.. - Nachrüstung einer NT-Ölheizung mit einer Solaranlage.. - Heizung und Trinkwassererwärmung mit Sole-Wasser Wärmepumpe.. Fehlerbeseitigung und Optimierung.. - Beispiel an einer vorhandenen Holz-Öl-Solarkombination.. Eine Planung/ Projektierung ist die Vorraussetzung für eine möglichst fehlerfreie und kostengünstige Realisierung.. Wir planen und realisieren preiswert und optimal Heizungs- und Sanitäranlagen sowie Lüftungs- und Klimaanlagen.. Unabhängige Fachberatungen für Heizung/Lüftung/Klima.. Eine Fachberatung ist eine.. kostengünstige Vorstufe für eine evtl.. spätere Planung, vor allem wenn Sie noch nicht sicher sind, ob Ihre Vorstellungen realisierbar sind.. In Ergänzung zu den mündlichen Fachberatungen, in schriftlicher Form.. Es bleiben fast keine Wünsche mehr offen.. Optimierung und Fehlerbeseitigung.. Wenn Ihre.. vorhandene Heizungs- oder Solaranlage.. nicht Ihren Erwartungen entspricht.. Telefonische Fachberatung.. Zur schnellen fachlichen Problemlösung, Fragen etc.. Für Fachberatung, Lösungskonzepte, Planung,.. Realisierung, Optimierung:.. Für Energieberatung.. Telefon/ Fax: 03672/ 413393, Mobil: 0171/ 990 74 68.. Weiter/zurück zu Heizungssysteme.. Biomasseheizung.. Solar.. KWA/BHKW.. Öl/Gas/Strom..

    Original link path: /planheiz.htm
    Open archive

  • Title: Lüftungs-, Klima- & Kühlsysteme im Überblick. Lüftungsanlagen, Absauganlagen, Klimaanlagen.
    Descriptive info: - LÜFTUNG KLIMA -.. LÜFTUNG.. LÜFTUNGSANLAGEN.. KLIMAANLAGEN.. FLÄCHENKÜHLSYSTEME.. PLANUNGSHINWEISE.. 2011 19:33.. Lüftung; Lüftungsanlagen, Lüftungsgeräte, Wohnraumlüftung, Luftheizanlagen, Zentrale Abluftanlagen, Absauganlagen, Planungshinweise; Klimaanlagen, Flächenkühlsysteme.. Die Lüftungs- und Klimatechnik ist im Vergleich zur Heizungstechnik bzgl.. Planung/ Projektierung und Realisierung sehr viel komplizierter als in der Heiztechnik.. Unterschiedliche Berechnungsmethoden mit z.. relevanten Abweichungen in den Ergebnissen, Erfahrungswerte, Wirtschaftlichkeit etc.. erfordern großes Fachwissen und besonders auch praktische Erfahrungen bei der Anlagenplanung und Realisierung.. Grundsätzlich bzgl.. Energiekosten gilt: Raumheizung ist billiger als Raumkühlung/Klimatisierung, da als Energieträger überwiegend teurer Strom verwendet wird.. Bei der Darstellung im Web haben wir besonders ausführlich die Wohnraumlüftung dargestellt.. Dieses wichtige Thema wird bei der Verwendung Wärmedämmstoffen in Albauten aber auch bei Neubauten mit Dämmung (Niedrigenergiehäuser) oft vernachlässigt.. Richtig Lüften und richtig Heizen (freie Lüftung).. Mit der richtigen Lüftung und richtigem Heizen lässt sich die Luftqualität der Wohnung mit einfachen Mitteln optimieren.. Vorteile der richtigen Lüftung.. Vermeidung von Schimmelpilzbefall, gesundes Wohnklima, Erhalt der Bausubstanz, Einsparung von Heizkosten.. Wohnungslüftung.. Für Altbau, Niedrigenergiehaus, Passivhaus.. - Energieeinsparung, Energieverbrauch.. - Stromverbrauch, Schadstoffabführung.. - Primärenergiebilanz etc.. - Nachteile der Fensterlüftung; Abhilfe durch mechanische Lüftungsanlagen.. - Wärmerückgewinnung bei Zu- und Abluftanlagen.. - Voraussetzungen für Lüftungssysteme.. Lüftungsgeräte für den zentralen und dezentralen Einsatz.. - Mechanische Einzelraumentlüftung.. - Abluftanlagen.. - Zentrale Be- und Entlüftungsanlagen.. Kontrollierte Wohnraumlüftung..  ...   höhere Energieverbrauch ist zu beachten.. - Klimaanlagen für Wohn- und Geschäftsräume.. - Klimatechnik und ihre Funktionsweise.. - Besonderheiten bei Planung und Installation.. - Klimageräte zum Kühlen und Heizen - mobil und fest installiert.. Einsatzbereiche.. Flächenhafte Systeme mit Funktionen zur Kühlung werden sowohl im Büro- als auch im Versammlungsbereich eingesetzt.. Je nach System lassen sich unterschiedliche Effekte erreichen:.. - Kühlung.. - Kühlung und Lüftung.. - Zusätzliche Heizfunktion.. - Fußbodenkühlung mit der Fußbodenheizung.. - Betonkernaktivierung.. - Kühldecken.. - Kühlsegel – Wasserkühlung an der Decke.. - Raumkühlung durch Luftumwälzung (Kühlkonvektoren etc.. Planungshinweise für Lüftungs- Luftheizungs- und Luftkonditionierungsanlagen.. Lüftungsbau.. Beim Lüftungsbau sind einige Dinge zu beachten:.. Aufstellung, Disposition der Rohre, Standort der Geräte, Luftschalldämpfung.. - Lüftungsbau im Neu- und Altbau.. - Aufstellung, Maßnahmen gegen Körperschall, E-Anschluss.. - Zu- und Abluftventile.. - Luftschalldämmung.. - Wärmedämmung, Kondenswasserbildung.. - Wartungshinweise, Einregulierung der Anlage.. Auslegung - Grundlagen.. - Berechnung von Lüftungsanlagen und Luftheizanlagen.. Mobile Geräte zur Luft- und Klimakonditionierung.. - Klimageräte.. - Luftentfeuchtung (Trocknung).. - Luftbefeuchter.. - Ventilation mit Axial- und Radialventilatoren.. Lüftungstipps und Tricks.. - Richtig Lüften ohne mechanische Lüftung.. Für wesentlich mehr fachliche Informationen etc.. , stehen wir Ihnen mit unseren persönlichen Beratungen jederzeit gerne zur Verfügung.. Fachberatungen für.. Telefon/Fax: 03672/ 413393, Auto: 0171/ 990 74 68.. Weiter/zurück zu Lüftungs-, Klima- und Kühlsysteme..

    Original link path: /planLuK.htm
    Open archive

  • Title: Service und Dienstleistungen: Unabhängige neutrale Fachberatungen, Lösungskonzepte, Planung/ Projektierung, Anlagenoptimierung und Fehlerbeseitigung, Telefonische Fachberatung, Vor- und Nachteile kostenloser Angebote.
    Descriptive info: - SERVICE -.. Unabhängige neutrale Fachberatungen, Lösungskonzepte, Planung/ Projektierung, Anlagenoptimierung und Fehlerbeseitigung, Telefonische Fachberatung, Vor- und Nachteile kostenloser Angebote.. Unabhängige und neutrale Energie- /Fachberatungen.. Mündliche Fachberatung.. Für konkrete und objektbezogene fachliche Beratungen etc.. in deutscher Sprache, stehen wir Ihnen mit unseren persönlichen Beratungen in.. Deutschland.. (und auch anderen europäischen Ländern) vor Ort oder telefonisch jederzeit gerne zur Verfügung.. Für alle, die trotz vieler Informationen, noch immer unsicher sind und eine unabhängige fachliche Hilfe benötigen.. Bloße Behauptungen ohne Nachweis, Kostenangebote und warme Versprechen sind schon längst nicht mehr ausreichend!.. Eine Fachberatung ist der.. kostengünstige.. Schritt.. , z.. für ein Lösungskonzept, eine evtl.. spätere Planung oder Realisierung.. Besonders auch dann,.. wenn Sie noch nicht sicher sind, ob Ihre Vorstellungen überhaupt realisierbar sind.. Ziel der mündlichen Fachberatung.. Aus den in d.. vielen möglichen Lösungen, den objektbezogenen örtlichen Gegebenheiten und Randbedingungen wird versucht, theoretisch eine geeignete Lösung gemeinsam heraus zu finden.. Die Ergebnisse können danach, je nach Ihren Wünschen, im Detail (Vor- und Nachteile, Problemen, Wirtschaftlichkeit etc.. ) weiter vertieft und vor allem auch rechnerisch nachgewiesen werden (z.. Lösungskonzept in schriftlicher Form).. Bedeutung und Wertung von Fachberatungen.. Neutrale oder produkt- und verkaufsbezogene Beratung?.. Die enorme Bedeutung einer.. neutralen.. Fachberatung (z.. durch ein unabhängiges Ing.. -Büro) wird häufig leider unterschätzt (unbewusst oder weil es auch Geld kostet?) und mit den fachlichen Beratungen von Installations- und Vertriebsfirmen etc.. verwechselt.. Neutrale Fachberatungen.. sind alleinig im.. Interesse und zum Vorteil des Kunden.. , um gesamtheitlich (nicht schon nur auf ein bestimmtes Produkt bezogen) die Voraussetzungen für eine optimale Lösung zu finden.. Im Interesse des Kunden bedeutet vor allem, ohne eigene wirtschaftliche Interessen des Fachberaters, es geht nur um die Lösung, die die meisten Vorteile für den Kunden bringt.. Jede gute Installationsfirma berät selbstverständlich auch einen zukünftigen Kunden fachlich gut und in d.. auch noch kostenlos, um am Ende einen Auftrag zu bekommen, aber logischerweise eben nur.. produkt- und verkaufsbezogen.. Das ist ein großer Unterschied, weil eigentlich der zweite Schritt vor dem ersten gemacht wird.. Also erst genau die Lösung unter die Lupe nehmen und dann das Produkt.. Beratung schafft vor der Realisierung Sicherheit.. Wenn ein Kunde zweifelsfrei weiß was er benötigt (Lösung, Produkt, Vor- und Nachteile, Wirtschaftlichkeit etc.. ), ist eine neutrale Fachberatung vielleicht nicht unbedingt nötig und eine fachliche Beratung z.. durch eine Installationsfirma in d.. völlig ausreichend.. In allen anderen Fällen ist eine neutrale Beratung für den Kunden von Vorteil.. Eine kleine oder große Hilfe dazu sollen Ihnen auch die vielseitigen fachlichen Themen auf unserer Homepage bieten.. Ist eine technisch gute Lösung gleichzeitig auch wirtschaftlich?.. Das.. Problem.. für viele Kunden ist leider, dass es viele technisch gute Lösungen gibt.. Eine der wichtigsten Fragen ist.. aber, ob technisch gute Lösungen auch wirtschaftlich für den Kunden sind?.. Bei der Beantwortung sind wir Ihnen gerne behilflich, als unabhängiger und neutraler Fach-Ing.. für Technische Gebäudeausrüstung (TGA) mit langjährigen praktischen Erfahrungen.. Leistungsumfang und Kosten.. Objektbezogener Leistungsumfang.. (Beispiel).. Ist-Analyse bzw.. Bestandsaufnahme.. - Objektbesichtigung.. - Aufnahme von Gebäude- und Anlagendaten (ohne Aufmaße).. - Aufnahme Ihrer Wünsche und Probleme.. - Vor- und Nachteile einzelner Produkte oder Systeme.. - Vorstellung innovativer neuer Lösungen.. - Beantwortung Ihrer fachlichen Fragen.. - Hinweise auf wenig publizierte Probleme.. - Lösungsvorschläge unter Berücksichtigung gegebener.. örtlicher Voraussetzungen u.. Beratung, Informationen, Hinweise, Diskussion und Vorschläge, z.. :.. - zur Energieeinsparung.. - Energie- und Brennstoffkostenvergleiche.. - Sinnvolle Baustoffe und Wärmedämmung.. - anlagentechnische Maßnahmen.. - fachliche Informationen zur Anlagentechnik.. Kosten.. Für die mündliche Fachberatung berechnen wir pro Objekt nach vorheriger Vereinbarung eine für jeden erschwingliche Beratungsgebühr, je nach Objektgröße und Umfang ab ca.. 100 /Beratung zuzgl.. MwSt.. ,.. bei Beratungen vor Ort zuzgl.. Reisekosten (s.. Formulare).. Die Beratungskosten sind nicht gewinnorientiert.. Anlageno.. ptimierung und Fehlerbeseitigung.. Telefonische Beratungen.. Eine vorhandene Anlage entspricht nicht Ihren Erwartungen.. Heizungs- oder Solaranlage.. nicht Ihren Erwartungen entspricht,.. Ihr Kundendienst auch nicht weiter weiß,.. - man Ihnen einredet, es müsse so sein,.. oder bei anderen bequeme Ausreden und Begründungen.. kann eine Überprüfung und Optimierung.. Fehler.. aufdecken und.. beseitigen.. Unsere Leistungen können, je nach Absprache, mündlich oder schriftlich erfolgen.. Kosten analog Fachberatungen.. Beispiel.. Gegenüber den Beratungsleistungen vor Ort, sind bei telefonischen Beratungen evtl.. Leistungseinschränkungen nicht immer vermeidbar.. Telefonische Kurzberatung.. , für die kein größerer Aufwand zur Vorbereitung notwendig ist.. Telefonische Energie- und/ oder Fachberatung.. Nur nach vorheriger telefonischer Terminabsprache.. Wir freuen uns auf Ihren Anruf, Tel.. : +49 3672/ 413393.. Sofern unser Büro nicht besetzt ist, können Sie Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen und wir rufen Sie dann gerne zurück.. Geschäftszeiten:.. Mo bis Sa 9.. 00, So 9.. Innovative Lösungskonzepte in schriftlicher Form.. Kostengünstiger Kompromiss.. In der Vorbereitungsphase bzgl.. der Auswahl des optimalen Systems (z.. Heizsystem), bei der in d.. noch nicht sicher ist, ob das Objekt überhaupt realisiert werden kann, möchte aus verständlichen Gründen, auch niemand Geld ausgeben.. Alle möchten aber zuverlässige und genaue Informationen, um eine Entscheidung treffen zu können.. Leider können weder kostenlosen Angeboten und Informationen noch Herstellerprospekten diese Aufgabe umfassend erfüllen, dann wären Sie nicht mehr kostenlos.. Da eine Planung/Projektierung eine ganze Menge Leistungen enthält, die man in der Anfangsphase noch nicht unbedingt benötigt (aber Aufwand erfordern), haben wir versucht, mit einem Lösungskonzept einen guten und kostengünstigen Kompromiss zu finden.. Wir minimieren z.. den bürokratischen Aufwand, fertigen keine aufwendigen Zeichnungen an, verarbeiten die Ergebnisse der mündlichen Fachberatung etc.. und beschränken uns vorerst auf das für den Nichtfachmann zum Verständnis unbedingt Notwendige.. Lösungskonzepte für die detaillierte Auslegung des optimalen Systems.. Ein.. Lösungskonzept.. beinhaltet die wichtigsten technischen Details einer Planung/Projektierung und darüber hinaus umfangreiche Angaben, die für die richtige Entscheidung des Bauherrn wichtig sind.. Es ersetzt in d.. jedoch keine Ausführungsplanung.. Alle Schritte für den Laien verständlich und nachvollziehbar.. Mit einem Lösungskonzept kann der Nichtfachmann alle Schritte,.. von den Ausgangsdaten über Wissenswertes und die notwendigen technischen Grundlagen,.. bis zur gewählten Lösung und eventuellen Problemen,.. ausführlich und verständlich nachvollziehen.. Voraussetzung für die Erstellung von Lösungskonzepten.. sind.. unbedingt.. die Ergebnisse einer vorangegangenen Energie-/ Fachberatung und ausreichend Zeit bis zur Realisierung,.. um sich mit der Problematik auseinander zu setzen.. Leistungsumfang und Kosten.. Lösungskonzepte für alle energetisch interessanten Systeme.. Lösungskonzepte bieten wir für alle interessanten Heizungs- und Lüftungssysteme an, z..  ...   Über den Wert der Werte.. Der Preis ist, was wir bezahlen.. Der Wert ist, was wir bekommen.. Warren Buffett 1930, Investitionsunternehmer, USA.. Über viele Generationen fühlten sich Unternehmer nicht nur für die Wirtschaft verantwortlich, sondern auch für die Entwicklung der gesellschaftlichen Werte.. Schon seit dem Mittelalter waren.. Redlichkeit.. Verantwortung.. und.. Nachhaltigkeit.. das Leitbild des Ehrbaren Kaufmanns und bildeten damit die Grundlage für.. Vertrauen.. Was ehrbare Kaufleute über sieben Jahrhunderte aufgebaut haben, wurde von der modernen Finanzwelt in nur wenigen Jahrzehnten zu Grunde gerichtet und gipfelte in der Weltwirtschaftskrise 2008/09.. Ernsthafte Konsequenzen wurden bis jetzt nicht gezogen, geschweige die Verursacher in die Verantwortung genommen.. Im Gegenteil, es läuft bei den Banken fast alles schon wieder wie vorher, jetzt mit geborgten Geld vom Staat (=Steuerzahler).. Nicht nur der.. Wert der Dinge.. hat sich verändert, sondern auch der.. Wert der Werte.. Von Seiten der.. Soziologie.. sind Werte gesellschaftliche Vorstellungen darüber, was gut und was schlecht ist.. Wirtschaft.. sind Werte überwiegend materiell um den Preis von Gütern (Gewinn, Profit, Renditen etc) zu bemessen.. Besonders in Krisenzeiten prallen die zwei Welten heftig aufeinander und Forderungen nach einem Wandel der Werte werden laut.. Postmaterialistische (= nichtmaterielle) Werte gewinnen wieder mehr an Bedeutung (z.. Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Werthaltigkeit, Sicherheit, sozialer Reichtum etc.. Über Nachhaltigkeit wird wieder viel geredet, aber der eigentliche Wert wird immer noch verkannt.. Grundsätzlich geht es bei der.. Definition.. der Nachhaltigkeit um eine dauerhaft zukunftsfähige und zukunftsverträgliche Entwicklung.. Voraussetzung ist, dass ökonomische, ökologische sowie soziologische und kulturelle Aspekte gleichzeitig und gleichberechtigt berücksichtigt werden.. Dieser Wertewandel in der Gesellschaft steht wieder für mehr Qualität und einer größeren Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft.. Nachhaltigkeit ist viel mehr als nur Energie sparen.. Neben einer.. - an der Nachhaltigkeit orientierten Bau- und Anlagenplanung,.. - dem sparsamen und effizienten Energieverbrauch.. - und dem Klimaschutz.. geht es immer mehr zu einer neuen Baukultur und Qualität.. Niedriger Energieverbrauch und nachhaltige Bauweise bei Gewerbeimmobilien als auch beim Häuslebauer werden wieder zum Qualitätsmerkmal.. Es reicht nicht aus, nur energiesparende Gebäude zu bauen.. Gebäude sollten wieder ressourcenschonend, gesundheitsgerecht, kostengünstig und vor allem wertstabil gebaut werden.. Wertewandel.. Wertewandel zum massiven Bauen.. Ein Ansatz für einen Wertewandel in der Gesellschaft ist nicht nur bei der.. Energiegewinnung.. von Bedeutung, sondern auch bei der Minimierung der.. Energieverluste.. Ein Weg, auch die hohen Anforderungen der EnEV 2009 und Weltklimakonferenz zu erfüllen, scheint auch die.. Rückkehr zum massiven Bauen.. zu sein.. Zu Beginn des 2.. Jahrtausends galten gedämmte Holzständer-Wände und Skelettbauweise noch als die Lösung im Ein- und Mehrfamilienhausbau (auch entgegen bewährter Regeln und Grundlagen der Bauphysik!).. Die damit verbundenen Nachteile, wie z.. :.. - geringere Lebensdauer,.. - die z.. bedenkliche übermäßige Verwendung von Dämmstoffen.. aus Mineralöl.. - das geringe oder fehlende Speichervermögen u.. entsprechen aber wenig oder nicht den Prinzipien der Nachhaltigkeit.. Im Trend zählen jetzt wieder mehr beständigere Werte, wie z.. die Rückkehr zur modernen Massivbauweise aus mineralischen Baustoffen mit Lambdawerten von 0,08 W/m²K und aufeinander abgestimmten Komponenten ohne Wärmebrücken (Wände, Massivdach, Deckenplatten, Stürze).. Dabei übernehmen das Mauerwerk und die massiven Decken und Dächer je nach Anforderungen allein oder zum großen Teil die.. Wärmedämmung.. Hervorzuheben ist dabei auch das sehr gute.. Wärmespeichervermögen.. einer massiven und schweren Bauweise.. (Die Bedeutung des Wärme-/Kältespeichervermögens für unsere Breitengraden wurde in den letzten Jahren gewollt von von Politik und gewissen Industriezweigen einfach ignoriert.. Mineralische Baustoffe.. ökologisch.. für die Umwelt.. - Sie sind frei von chemischen Ausdünstungen,.. - erfordern keinen übermäßigen Energieeinsatz,.. - werden mit geringen Umweltbelastungen hergestellt.. - und können später wieder recycelt werden.. Sie sind.. ökonomisch.. , weil sie die gleiche Lebensdauer wie das Gebäude haben und im Gegensatz z.. zu Dachziegeln, Holzfassaden etc.. nicht ausgetauscht werden müssen.. Nicht zuletzt sind sie sozio-kulturell und gesundheitlich empfehlenswert, weil sie keine Belastung für das Raumklima darstellen und für behagliches Wohnen sorgen.. Quellen: www.. arcguide.. de /30.. Ausgabe/.. Wertewandel zur effizienten Anlagentechnik in Verbindung mit der verstärkten Nutzung von Erneuerbaren Energien.. Hocheffiziente Anlagentechniken (z.. Brennwerttechnik, Solaranlagen, Wärmepumpen, Holz-, Pellet- und Hackschnitzelheizungen, BHKWs etc.. haben z.. schon (mehr oder weniger) einen Wertewandel vollzogen.. Schwer haben es die Erneuerbaren Energien an sich, die durch die Vormachtstellung einiger weniger aber überaus mächtigen Öl-, Gas- und Strom-Kartelle regelrecht ausgebremst werden.. Diesen geht es nur um maximalen Profit und weniger um Nachhaltigkeit.. Fazit für uns als Planungsbüro.. Bauhülle, Energieträger und Anlagentechnik ist grundsätzlich als Einheit zu betrachten.. In unseren Beratungs- und Planungsleistungen bemühen wir uns um eine an der Nachhaltigkeit orientierten Anlagenplanung für Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen und weisen Sie auch auf wichtige Besonderheiten bei der Bauplanung hin.. Beispiele, in denen ein Wertewandel im großen Stil dringend notwendig wäre.. Zentrale Stromerzeugung ohne Wärmenutzung.. Äußerst kritisch ist besonders die reine zentrale Stromerzeugung in den Kohle- und Atomkraftwerken zu betrachten.. Der überwiegende Teil der anfallenden Wärme wird ungenutzt in die Umwelt entsorgt und damit vernichtet.. Können wir uns das, abgesehen von z.. der enormen Umweltbelastung durch das CO2 bei der Kohleverbrennung und der ungelösten Endlagerung von Atommüll, überhaupt, noch leisten?.. Dieses zentrale Problem wird bisher weder in der Politik noch bei den Energiekonzernen ernsthaft diskutiert.. Stattdessen veralbert man die Verbraucher im großen Stil, dass das Klima durch weniger CO2-Emissionen mit dem Verbot von Glühlampen, der Einführung von Elektroautos, CO2-Verpressung in die Erde etc.. zu retten sei.. Atomkraftwerke.. Atomenergie, die neuerdings langsam durch Politik und Energieerzeuger in Deutschland wieder salonfähig gemacht werden soll, erzeugt zwar kein CO2, belastet aber in höchsten Maße mit noch nicht abschätzbaren Folgen über Jahrhunderte die Umwelt durch das bisher nicht geklärte Problem der.. Endlagerung.. des Atommülls.. Die anfallende Wärme wird auch hier zum großen Teil ungenutzt vernichtet.. Auch Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke steigert trotz der geplanten teilweisen Gewinnabführung an den Staat die sowieso schon traumhaften Gewinne der Energieerzeuger in märchenhafte Dimensionen (pro abgeschriebenes Kraftwerk.. 1 Mill.. /Tag Reingewinn.. !!!).. Solange die Macht in den Händen von nur weinigen Energiekonzernen liegt und nur der maximale Gewinn das Maß aller Dinge ist, wird sich nichts verändern.. Selbst wenn der Anteil der Atomkraftwerke vergrößert würde, wird der Strom nicht billiger werden.. Energie-/Fachberatungen für.. oder.. Lüftung/ Klima.. Kontaktformulare für Fachberatungen, Lösungskonzepte, Planung, Realisierung, Optimierung.. Kontaktformular für energetische Beratungen.. Telefonische Anfragen: 03672/413393..

    Original link path: /service.htm
    Open archive

  • Title: Stichwortverzeichnis über Fachbegriffe der Energie-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik von A bis Z.
    Descriptive info: - GLOSSAR -.. 19.. 2012 19:13.. Stichwortverzeichnis.. über Fachbegriffe der Energie-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik von A bis Z.. C.. D.. E.. J.. K.. O.. P.. Q.. SCH.. V.. W.. X Y Z.. Anlagen-Aufwandszahl.. s.. Primärenergie-Aufwandszahl.. Amortisation.. wirtschaftliche Amortisation.. einer Anlage ist die Zeitdauer, wann die Anlage während ihrer Lebensdauer über die eingesparten Energiekosten bezahlt ist.. Amortisationszeit.. bezeichnet die zeitliche Dauer, in der anfängliche Aufwendungen (Investitionen) durch dadurch entstehende Einsparungen gedeckt werden.. Atmosphäre.. Die Atmosphäre ist die Lufthülle der Erde, sie wird in Schichten unterteilt.. Die untere ist die Troposphäre, die sich bis in eine Höhe von etwa 12 km ausdehnt.. Trockene Luft der Troposphäre setzt sich aus 78 % Stickstoff (N.. ), 21 % Sauerstoff (O.. ), 0,03 % Kohlenstoffdioxid (CO.. ) und 0,97 % Edelgasen zusammen.. Die Troposphäre enthält den größten Teil des atmosphärischen Wasserdampfs.. Darüber befindet sich die Stratosphäre, die sich bis auf 50 km Höhe ausdehnt.. Sie enthält die für das Leben auf der Erde wichtige, weil vor kurzwelliger UV-Strahlung schützende Ozon-Schicht, die durch Chlor-Fluor-Kohlenwasserstoffen (CFKW) – z.. als Treibgas in Sprays, als Kältemittel oder andere Emissionen - gefährdet wird.. A/V.. e.. - Verhältnis.. Quotient aus Wärme übertragender Umfassungsfläche A (Hüllfläche) des Gebäudes und beheiztes Gebäudevolumen V.. Behaglichkeit.. Behaglichkeit ist das definierte Toleranzfeld der Raumluftkonditionen.. Die Behaglichkeit wird wesentlich durch Lufttemperatur, Luftfeuchte, Luftgeschwindigkeit und Temperatur der Raum-Umschließungsflächen bestimmt.. Nur wenn diese Werte sich in bestimmten Grenzen bewegen, wird das Raumklima vom Menschen als behaglich empfunden.. Dabei spielen z.. B.. auch die Kleidung und der Aktivitätsgrad des Menschen eine Rolle.. Ein körperlich schwer arbeitender Mensch mag es in der Regel etwas kühler.. Bi.. ogas und Biomethan.. In Deutschland gab es bis Ende 2011 fast 7.. 000 Biogasanlagen und nur 60 Biomethananlagen.. Für die Erzeugung von Biogas werden in Deutschland auf ca.. 700.. 000 ha vor allem Energiemais angebaut und ca.. 15 Mio.. t Gülle genutzt (z.. gerade mal 20 bis 25 % der gesamt anfallenden Gülle!).. Mit der z.. installierten elektrischen Gesamtleistung von ca.. 700 MW können 18 Mrd.. kWh/a Strom erzeugt werden (für ca.. 5 Mio.. Haushalte im Jahr).. Ökobilanz.. Diese hängt von vielen Faktoren ab.. Rinder- und Schweinegülle sowie Hühnerexkremente sind deutlich besser als Maissilage.. Denn die Methanemissionen, die sonst als Klimagas frei werden, sind energetisch nutzbar.. Im Vergleich zu fossilen Energieträgern ist die Klimabilanz (Treibhausgas) positiv.. nicht immer aber der Natur- und Umweltschutz.. Bei Anbaumasse für Biogas und Biomethan ist es von fundamentaler Bedeutung, Naturschutzbelange zu integrieren und Konkurrenzen bei der Flächennutzung durch Nutzung von Maginalstandorten, Zwischenfruchtanbau und Agro-Forst-Konzepte zu minimieren.. Die Landwirte produzieren jährlich Gülle und Festmist mit einem Energiegehalt von fast 100 Petajoule = 27,780 Mrd.. kWh (1 MJ = 0,2778 kWh; 1 PJ = 10.. 15.. J), damit lässt sich der Energiebedarf von 3 Mio.. Haushalten decken.. Nachteil der Gülle ist ihre geringe Energiedichte (95 % Wassergehalt).. Für eine Biogasanlage mit 500 kW elektrischer Leistung wird die Gülle von 4.. 000 Rindern oder die Maisernte von 150 ha benötigt.. Nur kurze Transportwege 5 km sind rentabel.. Um Methanschlupf zu minimieren sind die Lager für Silo, Gülle und Gasreste gasdicht abzudecken.. Um unnötiges Freiwerden von Ammoniak (NH.. und Lachgas (N.. O) zu vermeiden, sind auch Gärreste, vergorene Silage oder Gülle ohne lange Zwischenlagerung auf den Feldern fein zu verteilen und in den Boden einzuarbeiten.. Quelle: VDI Nachrichten, 29.. 11 in Kooperation mit Ökoinstitut Darmstadt.. Biomethan.. Aus dem Biogas wird mit Chemikalien das CO.. entfernt und man erhält Biomethan mit hoher Energiedichte in Erdgasqualität.. Kommt verdichtet in Erdgasfahrzeugen zum Einsatz.. Biomethan ist evtl.. die am meisten unterschätzte Energie- und Rohstoffquelle, denn Überschüsse können in Erdgasspeichern zwischengelagert werden.. Bivalenzpunkt.. beschreibt die Außentemperatur, bis zu der die Heizlast ausschließlich mit einer Luft-Wärmepumpe gedeckt werden kann.. Bei tieferer Temperatur wird ein zweiter Wärmeerzeuger benötigt.. Blower-Door.. Numerisches Nachweisverfahren (Differenzdruck-Messverfahren) für den Dichtheitsgrad des Gebäudes.. Nach DIN EN 13 829-2001-02 darf bei einer Druckdifferenz von 50 Pa zwischen innen und außen der gemessene Volumenstrom (Luftwechsel/h) - bei Gebäuden ohne raumlufttechnische Anlagen 3-fach h und mit raumlufttechnische Anlagen 1,5-fach/h nicht überschreiten.. Brennstoffzelle.. Die Brennstoffzelle ist ein Aggregat, in dem – mit hohem Wirkungsgrad und daher geringerem CO.. -Ausstoß – aus chemischer Energie (in Form von Erdgas, Methanol, Benzin usw.. ) Strom und Wärme erzeugt wird.. Die direkte Umwandlung in elektrische Energie und Wärme erfolgt dabei in einer kontrollierten Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff; als Endprodukt entsteht im wesentlichen Wasserdampf, der im Unterschied zu anderen Abgasen kein Kohlendioxid enthält und somit nicht zum Treibhauseffekt beiträgt.. Zur Zeit werden mehrere erdgasbetriebene Brennstoffzellen bei Energieversorgungsunternehmen getestet, um diese umweltschonende Technik weiter zu entwickeln und Aussagen über die Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit zu erhalten.. Die Brennstoffzelle für Pkw und Autobusse befindet sich ebenfalls in der Entwicklung.. Der Antrieb der Fahrzeuge erfolgt dabei über einen Elektromotor, den die Brennstoffzelle mit Strom versorgt.. Boyle-Mariotte-Gesetz.. Das Volumen und der Druck in einem geschlossenen System sind voneinander abhängig ,.. d.. ein Gas kühlt sich bei Ausdehnung ab und erwärmt sich bei Kompression.. BTU (.. ritish.. hermal.. nit).. Eine BTU ist definiert als die Energie, die man benötigt, ein Pfund Wasser um ein Grad Fahrenheit zu erwärmen.. Umrechnung:.. kW = (BTU / 3.. 600 s) x 1,05506 Ws.. W = BTU x 0,239 W.. 000 BTU 2.. 600 W; 12.. 000 BTU 3.. 500 W; 15.. 000 BTU 4.. 400 W; 18.. 000 BTU 5.. 300 W; 21.. 000 BTU 6.. 100 W.. Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG).. Zweck des BImSchG ist es, Menschen, Tiere und Pflanzen, den Boden, das Wasser, die Atmosphäre sowie Kultur- und sonstige Sachgüter vor schädlichen Umwelteinwirkungen (wie Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge) zu schützen.. Das BImSchG wurde zuletzt 1990 neu gefasst und im April 1997 geändert.. Es enthält Vorgaben und Vorschriften u.. für die Errichtung und den Betrieb von Feuerungsanlagen.. Eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung nach dem BImSchG ist für alle Anlagen erforderlich, die in besonderem Maße geeignet sind, schädliche Umwelteinwirkungen hervorzurufen.. Direktwärme.. bedeutet, dass Infrarotstrahlung bzw.. elektromagnetische Strahlung auf feste oder flüssige Körper auftrifft und die Wärme direkt im Körper erzeugt wird.. Im Gegenteil dazu bedeutet indirekte Wärme, dass Gegenstände durch warme Luft erwärmt werden.. Dunkelstrahler.. sind Rohre, meist in U-Form, durch die Verbrennungsgase mit einer Temperatur bis zu 800 °C geleitet werden.. Ein Brenner, der an einem Rohrende montiert ist, verbrennt Erd-/Flüssiggas, ein Sauggebläse am anderen Rohrende erzeugt den nötigen Unterdruck für den Verbrennungsgastransport.. Durch einen Reflektor, der über dem gesamten Rohrsystem angebracht ist, wird die nach oben gestrahlte Wärme der Rohre in die zu beheizenden Bereiche gelenkt.. Infolge der U-förmigen Ausbildung des Strahlrohres ist die mittlere Oberflächentemperatur mit etwa 250 – 500 °C über der gesamten Länge annähernd gleich.. Der Name „Dunkelstrahler“ ist an sich aus technischer Sicht überholt, da er einst für eine nicht-glühende Heizfläche im Gegensatz zum Hellstrahler stand.. Heute findet man auch bei den Hochleistungsgeräten unter den Dunkelstrahlern glühende Rohre.. Der wesentliche Unterschied zwischen Hell- und Dunkelstrahlern ist, dass der Dunkelstrahler eine geschlossene Verbrennung realisiert, was eine kontrollierte Abführung der Abgase ermöglicht.. effektiv.. = wirkungsvoll.. effizient.. = wirkungsvoll und mit geringem Aufwand.. Effizienz.. Energieeffizienz).. ist das Verhältnis von Nutzen zum Aufwand.. Effizienzangaben (Werte) sind nur bei klar definierter Nutzungsanforderung bzw.. Nutzungsqualität vergleichbar.. Eine Effizienzaussage sollte sich also immer nur auf eine klar definierte Nutzung und auf den Energieaufwand beziehen.. Beispiel RLT-Anlage.. So wie z.. für die gesamte raumlufttechnische Anlage (RLT-Anlage) eine Energieeffizienz, Ressourceneffizienz oder Kosteneffizienz etc.. gebildet wird, so lassen sich auch für die einzelnen Nutzungsanforderung, Nutzungsabschnitte oder Teilleistungen Effizienzen bilden.. Eine RLT-Anlage besitzt eigene spezifische Teileffizienzwerte, z.. Lüftungseffizienz, Luftverteilnetzeffizienz, Bereitstellungseffizienz der Luftmenge, Erwärmung, Kühlung, Filterung etc.. Die Gesamteffizienz einer RTL-Anlage oder deren Teileffizienzen ist auf Grund der vielen Systemanforderungen bzw.. Nutzungsqualitäten oder vielfältigen Anforderungen weder direkt noch indirekt katalogisierbar.. Deshalb wir zweckmäßigerweise nur die Tendenz für eine Effizienzsteigerung angegeben.. bei einer RLT-Anlage sollte auf eine Energie-Effizienzsteigerung zu Lasten von Raumluftqualität, Hygiene, Brandschutz, Rentabilität etc.. verzichtet werden.. Emissionen.. CO.. -Emissionen).. Sind.. Absonderungen.. , die von festen oder beweglichen Anlagen (Maschinen, Kraftwerken, Autos) oder Stoffen (Abfall, Chemikalien) in Form von Gas, Staub, Geräuschen, Strahlen, Wärme und Erschütterungen an die Umgebung (Umwelt) abgegeben werden.. Energie.. Energie ist die Fähigkeit oder Möglichkeit eines Systems, Arbeit zu verrichten.. Gemessen wird die Energie in der Einheit Joule (J) als Produkt von Zeit und Leistung.. Ein Joule entspricht einer Wattsekunde (Ws).. Physikalisch unterscheidet man unterschiedliche Arten und Formen (Energieformen):.. mechanische Energie (Bewegungs- oder kinetische Energie, potenziale Energie der Lage),.. Wärmeenergie (thermische Energie), chemische Energie, elektrische Energie, Strahlungsenergie, Kernenergie und Fusionsenergie.. Nach der Reihenfolge ihres Einsatzes lässt sich Energie in vier Stufen einteilen:.. Primärenergieträger.. kommen in der Natur direkt vor, wie Stein- und Braunkohle, Erdöl oder Erdgas sowie erneuerbare Energiequellen.. In den meisten Fällen muss diese Primärenergie in den Kraftwerken, Raffinerien etc.. in.. Sekundärenergie.. umgewandelt werden (Koks, Briketts, Strom, Fernwärme, Heizöl oder Benzin).. Die Energie am Ort des Verbrauchs ist die.. Endenergie.. , die in.. Nutzenergie.. umgewandelt wird – in Heiz- und Prozesswärme, Licht sowie mechanische Energie (Energiedienstleistung).. dotherme und exotherme Vorgänge.. endotherm = Wärme aufnehmend.. exotherm = Wärme abgebend.. Energiebedarf.. ist der rechnerische Energieverbrauch für Heizung, Lüftung und Trinkwasser.. Enthalpie.. Griechisch enthálpein - 'darin erwärmen'.. Enthalpie ist der Wärmeinhalt eines Trägermediums z.. Luft, gekennzeichnet durch die Temperatur und den Feuchtegehalt.. Die spezifische Enthalpie wird in J/kg angegeben.. Energieeinheiten.. Einheit.. Bezeichnung.. Umrechnung in kJ.. kJ.. Kilojoule.. kcal.. Kilokalorie.. 1 kcal = 4,1868 kJ.. kWh.. Kilowattstunden.. 1 kWh = 3600 kJ.. kg SKE.. Kilogramm Steinkohleeinheiten.. 1 kg SKE = 29308 kJ.. kg RÖE.. Kilogramm Rohöleinheiten.. 1 kg RÖE = 41868 kJ.. m³ Erdgas.. Kubikmeter Erdgas.. 1 m³ Erdgas = 31736 kJ.. Erneuerbare Energien.. Zu den Erneuerbaren Energien zählen u.. In der Energieversorgung Deutschlands spielen die erneuerbaren Energien noch eine relativ geringe Rolle.. Feuerungstechnischer Wirkungsgrad.. siehe Wirkungsgrad.. Fossile Brennstoffe bzw.. Energieträger.. Zu den fossilen Energieträgern zählen Erdöl, Erdgas, Braun- und Steinkohle; sie entstanden vor Jahrmillionen bei der Zersetzung abgestorbener Pflanzen und Tiere unter Sauerstoffabschluss, hohen Temperaturen sowie unter dem Druck darüber liegender Gesteinschichten.. Grenzen für die Nutzung fossiler Energieträger ergeben sich – je nach Technologieeinsatz und Entwicklung des technischen Fortschritts – aus den unterschiedlichen Ressourcenverfügbarkeiten sowie aus deren Umwelt- und Klimaverträglichkeit.. Bei der Verbrennung bzw.. Umwandlung der fossilen Brennstoffe wird Kohlendioxid (CO2) freigesetzt, das wesentlich zur Klimabelastung beiträgt.. Frischwasser-Erwärmer (Frischwasserstation).. Geräte, die sonst korrekter als Gegenstrom-Wasser/Wasser-Plattenwärmetauscher bezeichnet werden, mit denen das Trinkwasser im Durchfluss erwärmt werden kann.. Frischwassertechnik ist also ein System, dass die bedarfsgerechte Erwärmung des Trinkwassers bei Zapfung, auf die eingestellte Solltemperatur gewährleistet.. Die verwendeten Frischwassersysteme bestehen aus einer Kombination von Frischwasser-Stationen und Pufferspeichern.. Sie vereinen damit die Hygienevorteile des Durchflussprinzips mit den energetischen Vorteilen der Speicherung.. Gasstrahler.. Ein Gasstrahler ist eine mit Gas betriebene Infrarotheizung.. Sie kann sowohl ein Hellstrahler als auch ein Dunkelstrahler sein.. Gradtagszahl.. Gt.. (K*d).. Maß für den Wärmeverbrauch in der Heizperiode Nach VDI 2067 ist die Gradtagszahl das Produkt aus der Zahl der Heiztage und der Differenz zwischen der mittleren Raumtemperatur (20° fest angenommen) und der mittleren Außentemperatur.. Die Gradtagszahl ist eine statistische Größe, das kleinste Messintervall wird aus Tagesmittelwerten gebildet.. Sinnvoll in Monatsberichten.. t.. = Σ.. (t.. i.. - t.. am.. ).. = Gradtagszahl z = Anzahl Heiztage in der Heizperiode.. t.. i.. = mittlere Raumtemperatur (20ºC).. am.. = mittlere Außentemperatur eines Heiztages.. Heizwärmebedarf.. ist der zusätzliche zu dem Wärmegewinn erforderliche Wärmebedarf, um ein Gebäude auf einer gewünschten Temperatur zu halten (s.. Jahresheizwärmebedarf).. Hellstrahler.. ist eine Variante der Infrarotheizung.. Die Erzeugung von Infrarotstrahlen geht durch die sichtbare Verbrennung eines Gas-Luft-Gemisches von statten.. Dabei glühen Keramikplatten hell auf.. Die Abgase dieser Infrarotsysteme werden nicht über geschlossene Systeme abgeführt, sondern müssen indirekt über die Raumluft entsorgt werden.. Innerhalb der Strahlungsheizungen wird zwischen dem Hellstrahler mit offener Verbrennung und dem Dunkelstrahler mit geschlossener Verbrennung unterschieden.. Holzgas.. Holzgas ist ein brennbares Gas, das sich durch die Holzvergasung, eine trockene Destillation (Pyrolyse) des Holzes gewinnen lässt.. Die trockene Destillation von Holz wurde früher auch zur Gewinnung von Methanol genutzt.. Hauptbestandteile des Holzgases sind Kohlenstoffdioxid, Kohlenstoffmonoxid, Methan, Ethan, Wasserstoff und Wasserdampf.. Das Holz wird unter Sauerstoffausschluss bis auf etwa 700 - 800 °C erhitzt, damit Holzgas entsteht.. 100 Kilogramm Holz ergeben in einer Stunde etwa 34 - 40 m³ Holzgas und hinterlassen einen Rückstand von 25 - 30 kg Holzkohle, liefern dabei 4 - 5 kg Teer und 40 - 55 kg Holzessig.. h, x-Diagramm.. Das h,x-Diagramm nach Mollier (früher i-x-Diagramm) ermöglicht es, Zustandsänderungen feuchter Luft durch Erwärmung, Befeuchtung, Entfeuchtung, Kühlung und Mischung verschiedener Luftmengen zu ermitteln.. Das h,x-Diagramm gilt für einen bestimmten Luftdruck, also für isobare Zustandsänderungen.. Die Größen Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Enthalpie und Dichte werden dabei auf graphischem Wege bestimmt.. Das Diagramm wurde 1923 nach Richard Mollier benannt.. I.. Immission.. Die Einwirkung von Luftverunreinigungen, Geräuschen, Licht, Wärme, Strahlen und vergleichbare Faktoren auf Menschen, Tiere, Pflanzen oder Gegenstände.. Der öffentlich-rechtliche Immissionsschutz wird u.. durch das Immissionsschutzgesetz sowie durch verschiedene ergänzende Verwaltungsvorschriften geregelt.. Immissionsschutzgesetz.. Es soll die Umwelt vor schädlichen Einwirkungen durch beeinträchtigende Immissionen schützen und ihnen vorbeugen.. Nach § 3 sind Emissionen die von Anlagen (baulichen und technischen Anlagen, Grundstücken) ausgehenden Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen, Licht, Wärme, Strahlen u.. ä.. Umwelteinwirkungen, die als Immissionen bezeichnet werden, wenn man sie unter dem Aspekt betrachtet, dass sie auf Menschen, Tiere, Pflanzen und/oder Sachen (z.. Gebäude, Kulturdenkmäler) einwirken.. Jahresheizwärmebedarf.. ist der zusätzliche zu dem Wärmegewinn erforderliche jährliche Wärmebedarf, um ein Gebäude auf einer gewünschten Temperatur zu halten.. Jahresnutzungsgrad.. Quotient aus der von einer Heizungsanlage abgegebenen Nutzwärme und der eingesetzten Brennstoffenergie unter Berücksichtigung des Heizwertes).. Jahreswärmebedarf.. ist die gesamte jährliche Energie die benötigt wird, besteht aus.. Brauchwarmwasserwärmebedarf.. Kesselwirkungsgrad.. Kilowattstunde.. Die Kilowattstunde ist die gebräuchlichste Maßeinheit der elektrischen Arbeit: Arbeit ist gleich Leistung mal Zeit (1 kWh = 1 kW x 1 h).. Kohlendioxid (CO.. Farb-, geruch- und geschmackloses Gas, das bei der Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Substanzen (Kohle, Heizöl, Erdgas) dient.. Kohlendioxid kommt frei in der Atmosphäre, gelöst im Meerwasser und chemisch gebunden in Form verschiedener Carbonate vor.. Der natürliche Gehalt der Luft an Kohlendioxid beträgt 0,03-0,04 Vol.. -%.. Kohlenmonoxid (CO).. Farb- und geruchloses, brennbares (ab 700 °C), sehr giftiges Gas.. Eine Dauerkonzentration von 0,05 Vol.. -% Kohlenmonoxid in der Luft wirkt dadurch tödlich, dass Kohlenmonoxid anstelle von Sauerstoff an den Blutfarbstoff Hämoglobin angelagert und dadurch der Sauerstofftransport durch das Blut zu den Körperzellen blockiert wird.. Kohlenmonoxid entsteht bei unvollständiger Verbrennung organischer Stoffe (Abgas, Schwelbrände, Zigarettenrauch).. Kondenswasser.. Beim Betrieb von z.. Heizkesseln entsteht Kondenswasser, wenn der bei der Verbrennung gebildete Wasserdampf unter die Taupunkttemperatur abgekühlt wird.. Kondenswasserbeschaffenheit.. Die Beschaffenheit von Kondenswasser aus Heizkesseln wird in erster Linie von der Zusammensetzung des Brennstoffs sowie der Art der Verbrennung beeinflusst.. Beim Kondensationsvorgang lösen sich Abgasbestandteile, die das Kondenswasser für gewöhnlich sauer reagieren lassen.. Maßstab hierfür ist der pH-Wert.. Kondenswasserinhaltsstoffe.. Als Hauptsäurebildner ist das bei der Verbrennung entstehende Kohlendioxid zu nennen, das im Kondenswasser zu Kohlensäure reagiert.. Die Entstehung von Stickoxiden, die im Kondenswasser Salpetersäure bilden können, lässt sich durch optimierte Verbrennungsbedingungen mit niedrigen Temperaturen minimieren.. Das Vorhandensein von Schwefelsäure wird durch den im Brennstoff enthaltenen Schwefel bestimmt.. Aufgrund der aggressiven Eigenschaft von Säuren, lassen sich im Kondenswasser je nach Säurestärke und entsprechend verarbeiteten Materialien ggf.. auch Metallkonzentrationen feststellen.. Kondenswassermenge.. Die Menge des beim Brennwertbetrieb anfallenden Kondenswassers hängt aufgrund des unterschiedlichen Feuchte- und Wasserstoffgehaltes wesentlich von dem zum Einsatz kommenden Brennstoff und dem Brennstoffdurchsatz ab.. Außerdem spielt hierbei die Menge und Feuchtigkeit der beim Verbrennungsprozess beteiligten Luft sowie die erzielbare Abgastemperatur eine Rolle.. Für die maximal erreichbare Kondenswassermenge kann für Gasfeuerungen von 0,14 l/kWh und für Ölfeuerungen von 0,08 l/kWh ausgegangen werden.. Luftarten in raumlufttechnischen Anlagen.. - Außenluft:.. die von außen angesaugte Luft.. - Fortluft:.. die nach außen abgegebene Luft.. - Zuluft:.. die einem Raum zugeführte Luft.. - Abluft:.. die aus dem Raum abgeführte Luft.. Luftdurchlass.. Öffnung im Raum (Wand oder Decke), durch die Luft ab- oder zuströmen kann (z.. Gitter oder Ventil).. Luftfeuchte.. Der Luftfeuchtegehalt wird im Zusammenhang mit der Lufttemperatur als relative Feuchte definiert.. Maßgebend ist der Aufenthaltsbereich (1,50 m über dem Fußboden gemessen).. Die übliche Toleranz liegt bei +/- 5% relativer Feuchte.. Gelegentlich werden über den Jahresverlauf gleitende relative Feuchte-Werte zugelassen, im Sommer steigend, im Winter fallend (energiesparend).. Soll das Raumklima noch als behaglich empfunden werden, liegt die höchstzulässige relative Feuchte bezogen auf + 23°C Raumlufttemperatur bei 65%, bezogen auf + 26°C bei 55%.. Gewöhnlich ist ein Wert von maximal 55% relativer Feuchte zu empfehlen.. Die untere Grenze der Feuchtekondition hängt weniger vom Behaglichkeitsempfinden als von der Luftreinheit ab und von der Ableitfähigkeit der Bodenbeläge.. So können unter bestimmtem Vorraussetzungen 30% relative Feuchte noch als behaglich empfunden werden.. Im Allgemeinen sind mindestens 45% zu empfehlen.. Luftrate.. Luftvolumen, bezogen auf z.. die Anzahl der Personen pro Zeiteinheit in m³/(Person x h).. Luftschalldämpfung.. Luftschalldämpfung ist die Einschränkung der  ...   Uhr - ab ins Bett - Frostschutz.. Wochenprogramm.. Wochenprogramme werden genutzt, um die Heizung bzw.. Warmwasserversorgung entsprechend der unterschiedlichen Tagesabläufen in einer Woche zu organisieren.. Urlaubsprogramm.. Das Urlaubsprogramm ermöglicht während der Abwesenheit von zu Hause einen Sparbetrieb für Heizung und Warmwasser.. Dazu kann bspw.. die Anzahl der Urlaubstage eingestellt werden.. Der Vorlauf der Heizung wird auf die Spartemperatur eingestellt, der Warmwasserspeicher kühlt aus und die Zirkulationspumpe ist aus.. Relative Feuchte.. Relative Feuchte ist der Wasserdampfgehalt der Luft unter Berücksichtigung der Temperatur.. Der relative Feuchtewert gibt an, wie viel % der maximal in der Luft möglichen Feuchte, die Luft tatsächlich enthält.. Da in warmer Luft mehr Wasserdampf enthalten sein kann als in kalter, sinkt bei einer Lufterwärmung und gleich bleibender absoluter Feuchte der Wert der relativen Feuchte.. Beispiel:.. Außenluft von -10° C hat im Winter hohe relative Feuchtewerte (ca.. 80 %) und nur geringe absolute Feuchtewerte (ca.. 1,2 g/kg).. Wird diese Luft auf Raumtemperatur erwärmt, so bleibt die absolute Feuchte konstant bei 1,2 g/kg, der relative Feuchtewert sinkt jedoch auf 10 % ab.. Reversibel.. Wenn ein bestimmter technischer Prozess umgekehrt abläuft, bezeichnet man diesen Prozess dann als reversibel.. Normalerweise läuft der Kältemittelkreislauf einer Wärmepumpe so, dass man Heizen kann.. Möchte man stattdessen Kühlen , so muss der Kältemittelkreislauf umgekehrt ( reversibel ) laufen.. mit einer reversiblen Wärmepumpe kann man entweder Heizen ( normal ) oder Kühlen ( reversibel ), denn der Prozess kann je nach Bedarf eingestellt werden.. TL-Anlagen.. = raumlufttechnische Anlagen (Lüftungs-, Klima- und Kälteanlagen).. Rückflussverhinderer.. Sie werden in Rohrleitungssystemen eingesetzt, um eine unter bestimmten Betriebsbedingungen mögliche Umkehr der Strömungsrichtung zu unterbinden.. Als Rückflussverhinderer fungieren Rückschlagklappen, Rückschlagventile und Schwerkraftbremsen.. sind Energieträger, die direkt oder durch eine oder mehrere Umwandlungen in technischen Anlagen aus Primär- oder anderen Sekundärenergieträgern hergestellt werden (Benzin, Heizöl, Rapsöl, Elektro-Energie).. Dabei fallen Umwandlungs- und Verteilungsverluste an.. Sekundärenergieträger stehen Verbrauchern zur Umwandlung in andere Sekundär- oder Endenergieträger zur Verfügung.. Sicherheitsventil.. Sicherheitsventile schützen den Wärmeerzeuger, z.. einen Heizkessel, gegen das Überschreiten des zulässigen Betriebsdruckes.. Überschreitet der Druck in der Anlage den Einstellwert, hebt das Wasser den Ventilteller gegen die Federkraft vom Ventilsitz an und fließt über die Ausblaseleitung ab.. Sole.. Gemisch aus Glykol (Frostschutzmittel) und Wasser.. Dieses Medium zirkuliert bei Sole-Wasser Wärmepumpen auf der Wärmequellenanlage (WQA), wenn das Erdreich als Wärmequelle erschlossen wird.. Das Gemisch muss eine Mindestkonzentration von 25 % haben (1 Teil Glykol : 3 Teile Wasser) und stellt so eine Frostsicherheit von bis zu - 14 °C sicher.. Sperrzeiten.. Das EVU behält sich das Recht vor, zu bestimmten Spitzenlastzeiten im Stromnetz, z.. Mittagessenszeit, den Strom für die Wärmpumpe zu sperren.. Das passiert über einen sog.. Rundsteuerempfänger , der im für die Wärmepumpe separat erforderlichen Sromzählerschrank mit drin sitzt.. Sperrzeiten können auftreten, deshalb muss bei der Dimensionierung der Wärmepumpe ein gewisser Aufschlag erfolgen.. Stetigregelung.. Stufenlose Anpassung der Heizleistung an den aktuellen Wärmebedarf.. Stosslüftung.. Kurzzeitiges starkes Lüften (Durchzug) durch offene Fenster oder Türen.. Strahllüftung.. Strahllüftung ist die häufigste Art der Lüftung.. Die eingeblasene Luft vermischt sich mit der Raumluft (Induktionswirkung).. Je nach Ausblasgeschwindigkeit und Temperaturdifferenz dringt der Luftstrahl mehr oder weniger tief in den Raum ein.. Die Strahllüftung wird auch als Mischlüftung oder Verdünnungslüftung bezeichnet.. Strahlung.. Strahlung bezeichnet den Energietransport von warmen zu kalten Oberflächen ohne Konvektion, d.. ohne nennenswerte Erwärmung zwischenliegender Luftschichten.. Elektromagnetische Strahlung.. sind Wellen elektrischer und magnetischer Felder, die sich von der Strahlungsquelle gleichmäßig nach allen Richtungen im Raum ausbreiten.. Je nach Energieinhalt umfasst die elektromagnetische Strahlung z.. Gammastrahlung, das sichtbare Licht, die Infrarotstrahlung und die Radiowellen.. Strömungssicherung.. Strömungssicherungen sind für raumluftabhängige Gasfeuerstätten mit Gasbrennern ohne Gebläse vorgeschrieben und sind fester Bestandteil des Heizgerätes.. Die Strömungssicherung (auch Zugunterbrecher genannt) stellt eine Verbindung zwischen Abgas und Raumluft her.. Hierdurch wird eine einwandfreie Verbrennung unabhängig von zu starkem Zug, Stau oder Rückstrom im Schornstein gewährleistet.. Schalldämpfung.. Schalldämpfung kann auf zwei Arten erreicht werden: Durch Absorption oder Reflektion des Schalls.. Schalldämpfung durch.. Absorption.. :.. Luftkanal mit Innendämmung ,Schalldämpfer Schalleigenabsorption des Raumes.. Reflektion.. Durch Endreflektion (wenn der Schall vom Luftauslass in den Kanal zurückprallt), eine Gabelung oder Biegung.. Schalldruckpegel.. Der Schalldruckpegel in dB(A) ist eine messbare, abstands- und richtungsabhängige Größe.. Er ist immer in Abhängigkeit vom Abstand zur Schallquelle zu ermitteln.. Schallleistungspegel.. Der Schallleistungspegel.. in dB(A) stellt den Wert der eigentlichen Schallquelle dar und wird im Labor ermittelt.. Mit dem Schallleistungspegel kann man den Schalldruckpegel in jedem beliebigen Abstand errechnen.. Der Zusammenhang zwischen Schallleistungs- und Schalldruckpegel kann auch grob über eine.. Faustformel.. für jede Schallquelle beschrieben werden:.. In 1 m Entfernung beträgt der Schalldruckpegel ca.. 8 dB(A) weniger als der Schallleistungspegel.. Mit jeder Verdopplung des Abstandes verringert sich der Schalldruckpegel dann um weitere 6 dB(A).. TA Luft.. Abkürzung für T.. echnische Anleitung zur Reinhaltung der Luft.. (TA), eine Allgemeine Verwaltungsvorschrift auf der Grundlage des Bundes-Immissionsschutzgesetzes.. Diese beinhaltet die Umsetzung der im letzteren nicht genauer festgelegten gesetzlichen Anforderungen für genehmigungsbedürftige Anlagen in Form von Grenzwerten.. Die TA Luft von 1974 wurde 1983 erstmals novelliert.. Dabei wurden nach dem eingeführten Vorsorgeprinzip Auflagen für genehmigungspflichtige Anlagen so formuliert, dass die Anforderungen um so schärfer wurden, je größer das Risikopotential der betroffenen Schadstoffe eingestuft wurde.. sind unbedingt einzuhalten.. Die TA Luft enthält einzuhaltende Emissionswerte, Grenzwerte, Immissionswerte und im besonderen Schwellenwerte für staub- und gasförmige Stoffe.. Taupunkt.. Temperatur, bis zu der man feuchte Luft abkühlen muss, bis sie gesättigt ist.. Unterhalb tritt Kondensation des Wasserdampfes ein.. Thermostatisches Mischventil.. Wegen der hohen Maximaltemperatur im Solarspeicher wird zum Schutz gegen Verbrühung beim Zapfen ein Mischventil installiert, das Kaltwasser beimischt.. Thermostatventil.. Das Thermostatventil hat die Aufgabe, die Wärmeabgabe eines Heizkörpers automatisch durch mehr oder weniger starkes Drosseln des Heizwasserstroms dem jeweiligen Raum-Wärmebedarf anzupassen.. Anwendungsbeipiel.. Abweichungen von der gewünschten Raumtemperatur können durch Fremdwärmegewinne wie Beleuchtung oder Sonneneinstrahlung hervorgerufen werden.. Wenn sich der Raum infolge von Sonneneinstrahlung über den gewünschten Wert hinaus aufheizt, wird der Heizwasser-Volumenstrom automatisch durch das Ventil reduziert.. Umgekehrt öffnet das Ventil selbsttätig, falls die Temperatur zum Beispiel nach dem Lüften niedriger ist als gewünscht.. So kann mehr Heizwasser durch den Heizkörper fließen und die Raumtemperatur steigt wieder auf den gewünschten Wert an.. Tieftemperatur-/ Niedertemperatur-Heizkessel.. Nasse, beschlagene Fenster sind bei einfacher Verglasung ein bekanntes Problem.. So wie dort kann sich auch an herkömmlichen Kesselheizflächen bei niedriger Kesselwassertemperatur Feuchtigkeit (Kondenswasser) bilden, die zu Korrosionsschäden und damit zur Zerstörung des Heizkessels führt.. Um die Vorteile und Besonderheiten der Niedertemperaturtechnik klar zu machen, bietet sich ein Vergleich mit einem alten Heizsystem an.. Ältere Heizsysteme werden in der Regel mit einer hohen konstanten Kesselwassertemperatur betrieben, die mindestens 70-80°C betragen muss - egal ob Sie viel oder wenig Wärme benötigen.. Niedertemperatur-Heizkesseln.. passt sich die Kesselwassertemperatur automatisch der jeweiligen Außentemperatur an.. Das bedeutet: der Niedertemperatur-Heizkessel wird mit gleitender Kesselwassertemperatur betrieben, deren Untergrenze bei 30-40°C liegen kann.. Dadurch werden Oberflächen-, Auskühl- und Abgasverluste drastisch reduziert - was erheblich Brennstoff spart und die Umwelt schont.. Bei alten Heizkesseln würde sich bei dieser Betriebsweise im Heizkessel Kondenswasser bilden, was im Laufe der Zeit unweigerlich zu Schäden führen würde.. Im Vergleich zu Niedertemperatur-Heizkesseln, bei denen zwar eine Anpassung der Kesselwassertemperaturen an die jeweilige Außentemperatur erfolgt, der Heizkessel jedoch immer noch mit einer Mindest-Sockeltemperatur betrieben werden muss, können.. Tieftemperatur-Heizkessel.. zusätzlich sogar ganz abschalten, wenn keine Wärme benötigt wird.. Kaltstarts schaden dem Heizkessel nicht.. Das reduziert zusätzlich den Brennstoffverbrauch.. Treibhauseffekt.. Klimakatastrophe).. Als Treibhauseffekt bezeichnet die Eigenschaft der Atmosphäre, einfallendes sichtbares Licht weitgehend durchzulassen, die längerwellige Rückstrahlung (IR-Strahlung) der Erdoberfläche aber stärker zu absorbieren.. Der natürliche T.. der Erdatmosphäre hebt die durchschnittliche Temperatur der Erdoberfläche von ca.. –18 auf ca.. +15 °C.. Damit verhält sich die Atmosphäre ähnlich wie das Glasdach eines Treibhauses.. Der natürliche Treibhauseffekt der Erdatmosphäre geht zu zwei Dritteln auf Wasserdampf, zu einem Viertel auf Kohlenstoffdioxid, zu ca.. 2 % auf Methan und zu rund einem Zehntel auf andere klimawirksame Atmosphärenbestandteile zurück.. Wird heute von Treibhauseffekt gesprochen, ist oft eine weitere Erwärmung gemeint, die aufgrund der Konzentrationszunahme von Kohlenstoffdioxid, Methan, FCKW, Stickstoffdioxid sowie anderen Spurengasen postuliert wird.. Dabei sagen die meisten Modelle bei weiter anwachsender Bevölkerung in den nächsten 50 Jahren eine globale Temperaturerhöhung um 1,5 bis 4,5 °C voraus, je nach Annahme über Emissionen, ihre Wirkungen und die Wechselwirkungen mit anderen Umweltkomponenten.. Folgen von Temperaturerhöhungen sind z.. das Steigen des Meerwasserspiegels durch das Abtauen des Polkappeneises oder eine Verschiebung der Klimazonen.. *****.. Klimakatastrophe oder Klimaschwindel?.. Gegendarstellung - Es gibt keinen Treibhauseffekt.. Dass dieser „Treibhauseffekt” bisher nicht nachgewiesen werden konnte, ist eine Zwangsläufigkeit; es gibt diesen nämlich überhaupt nicht, es kann ihn nicht geben.. Die Behauptung, dass so genannte „Treibhausgase wie z.. zur Erwärmung am Boden der Erdatmosphäre beitragen, steht im krassen Widerspruch zu sämtlichen bekannten physikalischen Gesetzmäßigkeiten für Gase und Dämpfe sowie der Wärmelehre insgesamt.. Da die Temperaturbedingungen innerhalb einer Atmosphäre so gut wie ausschließlich durch die thermodynamischen Gegebenheiten (Massen- und Druckverhältnisse, thermodynamische Eigenschaften der Hauptbestandteile) innerhalb derselben bestimmt sind, dürfte es mit dem Verständnis der vorstehend skizzierten Zusammenhängen (s.. Quelle) schwer fallen, künftig noch von einer Erwärmungswirkung im Lebensraum der Menschheit durch höhere Spurengasanteile (z.. ) in der Atmosphäre zu sprechen.. Minimale Anteile so genannter „Treibhausgase“, CO.. (hauptsächlich) und daneben noch O.. , N.. O, CH.. in der Atmosphäre, haben allenfalls unbedeutende Wirkungen auf die Temperaturen am Boden dieser Atmosphäre, demgemäß haben Schwankungen der Anteile der vorgenannten Gase in der Atmosphäre noch geringere, d.. praktisch keine, Wirkungen.. Quelle: H.. Thieme, Treibhauseffekt im Widerspruch zur Thermodynamik und zu Emissionseigenschaften von Gasen.. http://people.. freenet.. de/klima/index.. htm.. Umluft.. Umluft ist ein aus der Abluft in die Zuluft geführter Volumenstrom.. (Farbe nach DIN ist gelb).. U-Wert.. Wärmedurchgangskoeffizient.. in W/m² K.. (alte Bezeichnung k-Wert).. Maß für den Wärmestrom, der bei einem Temperaturunterschied von 1 K (=1°C) durch ein Bauteil mit einer Fläche von 1 m² fließt.. Je kleiner der U-Wert, desto besser die die Dämmeigenschaften des Bauteils.. Der U-Wert eines Bauteils beschreibt dessen Wärmeverlust unter.. stationären.. , d.. zeitlich unveränderlichen Randbedingungen.. Die Wärmespeicherfähigkeit und somit die Masse des Bauteils geht nicht in den U-Wert ein.. Außerdem beschreibt der U-Wert nur die Wärmeverluste infolge einer Temperaturdifferenz zwischen der Raum- und der Außenluft.. Die auch während der Heizperiode auf Außenbauteile auftreffende Sonneneinstrahlung bleibt unberücksichtigt.. Ventilatorbauarten.. Die Luftförderung erfolgt fast ausschließlich durch Einsatz elektrisch angetriebener Ventilatoren.. Diese werden auch Lüfter oder Gebläse genannt.. Verschiedene Ventilatorbauarten sind:.. Radialventilator.. Ansaugung axial und Ausblasung in radialer Richtung.. Einsatz bei hohen Drücken, z.. bei großen Kanalnetzen.. Axialventilator.. Ansaugung und Förderung erfolgen in axialer Richtung.. Einsatz bei niedrigen Drücken im Kanalnetz.. Querstromventilator.. Ansaugung und Austritt der Luft erfolgen senkrecht zur Laufachse, läuft sehr leise.. Einsatz bei geringen Drücken, z.. Ventilatorkonvektor Mischformen zwischen den genannten Bauarten sind möglich.. Verdampfer.. Wärmeaustauscher, in dem das Kältemittel komplett verdampft und dabei dem Medium auf der Wärmequellenseite (Erde, Wasser oder Luft) die gespeicherte Sonnenenergie entzieht.. Verdichter.. Oft auch als Kompressor bezeichnet.. Elektromotorisch betriebenes Bauteil, welches z.. das gasförmige Kältemittel verdichtet (komprimiert) und dabei gleichzeitig auf hohe Temperatur bringt.. Verflüssiger.. Wärmeaustauscher, in dem das gasförmig eintretende Kältemittel verflüssigt wird und dabei dem Medium auf der Heizungsseite (Heizwasser) die Energie, bestehend aus der Energie der Wärmequelle + die Antriebsleistung des Verdichters, abgibt.. Ab und zu auch noch als Kondensator bezeichnet.. Verordnungen.. Bis zum Inkrafttreten der Energieeinsparverordnung waren für Heizungsanlagen vor allem drei Verordnungen wichtig, die durch Senkung des Heizenergieverbrauchs bzw.. der Emissionen die Umwelt entlasten sollen:.. Wärmeschutz-Verordnung, Heizungsanlagen-Verordnung und.. BImSchV.. Energieeinsparverordnung.. (EnEV) fasst die Inhalte der Wärmeschutzverordnung und der Heizungsanlagenverordnung zusammen und löst diese ab.. Vorschriften für die Aufstellung von Heizkesseln und die Abführung der Abgase sind außerdem in den.. Landesbauordnungen bzw.. den Feuerungsverordnungen.. festgelegt.. Versottung.. Allmähliche Zerstörung von Schornsteinen/Kaminen durch Kondenswasser, welches über lange Zeit nicht austrocknet.. Vollbenutzungsstunden.. ist der Quotient aus der jährlich erzeugten Energie (Wärmemenge in kWh) und der Nennleistung in kW einer Anlage.. Volumenstrom.. Volumenstrom (m³/h) ist die Bezeichnung für Luftmenge oder Luftleistung in raumlufttechnischen Systemen.. Vorlauf-/Rücklauftemperatur.. Temperatur, mit der das erwärmte Wasser im Heizkreislauf der Zentralheizung vom Kessel zu den Heizflächen in den Räumen (Vorlauf) bzw.. von dort abgekühlt wieder zum Kessel fließt (Rücklauf).. Die Heizungsanlage muss so ausgelegt werden, dass auch bei sehr tiefen Außentemperaturen noch bestimmte Temperaturen im Heizkreislauf erreicht werden.. Um die Wärmeverluste zu senken und Energie zu sparen, plant man heute deutlich niedrigere Vorlauf-/Rücklauftemperaturen, z.. 60/40°C, während früher 90/70°C üblich waren.. Vorlauftemperatur.. Die Temperatur, mit der das Heizwasser vom Wärmeerzeuger in den Heizkreislauf eingeleitet wird.. RF-Technik.. V = Variable, R= Refrigerant, F = Flow.. Systeme mit variablen Kältemittel-Massenstrom.. Wärmeabgabe von Raumheizflächen.. Heizflächen geben ihre Wärme durch Konvektion und Strahlung ab.. Konvektiv.. ist die Wärmeabgabe, wenn die Raumluft an den Heizflächen vorbeistreicht und sich dabei erwärmt.. Über.. wird die Lufttemperatur nicht direkt beeinflusst, wohl aber die Temperatur der Raumflächen.. Insbesondere durch die richtige Platzierung der Heizflächen kann die Kaltstrahlung von Außenwänden und Fenstern ausgeglichen werden.. Einfluss der Möblierung.. Die Leistungsabgabe eines Heizkörpers wird durch Möbelstücke, Tischplatten oder sonstige Einrichtungsgegenstände, die in einem Abstand kleiner als 30 cm vom diesem entfernt stehen, beeinträchtigt.. In Fällen, in denen es räumlich nicht anders möglich ist, sollte der Abstand jedoch mindestens 5 cm betragen.. Dieser Zwischenraum ermöglicht zumindest die ungehinderte Wärmeabgabe durch Konvektion.. Die nicht zum Tragen kommende Strahlungswärmeabgabe kann zu einer Leistungsminderung des Heizkörpers von bis zu 10% führen.. Eine vergleichbare Leistungsminderung verursachen bis auf den Boden herabreichende Gardinen mit sehr dichten Gewebemaschen.. Beengte Platzverhältnisse bzw.. zugestellte Heizkörper können auch zu Schwierigkeiten bei deren Reinigung und Pflege führen, die sich nachteilig auf die Raumlufthygiene auswirken.. Wärmebedarf.. (alte Definition).. Die Berechnung des Wärmebedarfs erfolgte ursprünglich nach DIN 4701.. Der Wärmebedarf setzt sich aus.. Transmissions- und Lüftungswärmebedarf.. zusammen.. Der Wärmebedarf besagt, welche Heizleistung erforderlich ist, um Raum/Gebäude auf einer definierten Mindesttemperatur, bei einem ebenfalls definierten Luftwechsel zu halten.. Wärmedurchgangskoeffizient.. (siehe.. Wärmeinhalt der Luft (Enthalpie).. Der Wärmeinhalt der Luft ist gekennzeichnet durch die Temperatur und den Feuchtegehalt, fachtechnisch auch als.. mit kJ/kg definiert.. Wärmekapazität.. Speicherwirkung (Wh/kg K).. Bei Häusern bestimmt die Masse der Wände die Speicherwirkung.. Je besser die.. Speicherwirkung.. eines Hauses ist, desto weniger krass sind die Einwirkungen der Witterung auf das Innenklima.. Sie bestimmt bei fallender Temperatur im Herbst wesentlich den Heizbeginn - und, da die Kältespitzen bei uns meist nicht sehr lange dauern, auch die Dimensionierung der Heizung.. Wärmekapazität für Wasser.. ist eine Konstante:.. c.. w.. = 1,163 Wh/kg K.. Wärmeleitfähigkeitszahl λ (Lambda).. Größenunabhängige Materialeigenschaft.. Die Wärmeleitfähigkeitszahl gibt an, welche Wärmemenge von der einen Seite eines Bauteils mit 1 m² Fläche und 1 m Dicke bei einem Temperaturunterschied von 1 K (1 Kelvin = 1°C) zwischen innen und außen in 1 Sekunde zur anderen Seite geleitet wird.. Diese Eigenschaft hat die Maßeinheit J/s m K bzw.. üblicher W/m K (Watt/Meter Kelvin).. Je kleiner die Wärmeleitfähigkeitszahl eines Baustoffs ist, um so besser ist seine Wärmeisolierfähigkeit (z.. Beton: λ = 2,1 und Korkplatten: λ = 0,045 W/m K).. In bautechnischen Anwendungen wird zu meist ein λ.. verwendet (R= Rechengröße) bei dem das R symbolisiert, dass es sich um einen experimentell ermittelten Durchschnittswert handelt, der Messungenauigkeiten etc.. vernachlässigt.. Wärmeschutzverordnung´95 (WSchV´95).. war der vom 1.. 1995 bis 31.. 2000 gültige Standard für Neubauten und wesentliche Umbauten.. Die Verordnung gibt einen.. Gesamtbedarf an Heizenergie.. vor, die bei einer bestimmten Hausgröße im Jahr verbraucht werden darf.. Neuerungen waren die Berücksichtigung der Sonnenstrahlung in der Energiebilanz eines Gebäudes und der Wärmebedarfsausweis für jedes neue Gebäude.. Die WSV´95 wurde durch die EnEV ab 1.. 2000 abgelöst.. Warmwasser-Vorrangschaltung.. Die Warmwasser-Vorrangschaltung unterbricht während der Trinkwassererwärmung, d.. während der Aufheizung des Warmwasser-Speichers, die Raumbeheizung.. Dies geschieht, in dem die Heizkreis-Umwälzpumpe ausschaltet, die Speicherladepumpe einschaltet und das Heizwasser auf die erforderliche Temperatur, z.. 75 °C, gebracht wird.. Watt.. Maßeinheiten für Energie.. Wirkungsgrad.. Energieausbeute aus dem Heizwert des Brennstoffs (= 100%) bei Nennlast abzüglich der Abgasverluste.. (Heizwert=Energiegehalt des Brennstoffs ohne Wasserdampfanteil in kWh/Einheit).. Der feuerungstechnischer Wirkungsgrad wird z.. bei der Emissionsmessung durch den Schornsteinfeger ermittelt.. Wesentlich realistischer ist aber der Kesselwirkungsgrad.. Energieausbeute aus dem Heizwert des Brennstoffs (= 100%) bei Nennlast abzüglich der Abgasverluste sowie Auskühl- und Stillstandsverluste.. Beim feuerungstechnischen und Kesselwirkungsgrad wird nur der.. Nennlastfall.. berücksichtigt.. Eine Heizungsanlage arbeitet jedoch nur wenige Tage im Jahr mit voller Leistung (=Nennlast).. Der Kesselwirkungsgrad kann also nicht ausschließlich als Betrachtungsweise für die Energiesituation verwendet werden.. Um die entsprechenden Zeiten, die eine Heizungsanlage im Stillstand und im Brennerbetrieb verbringt, besser berücksichtigen zu können, wird der Nutzungsgrad als Bewertungskriterium ermittelt.. Nutzungsgrad (Jahresnutzungsgrad).. beschreibt die energetische Situation - die für den Brennstoffverbrauch über ein Jahr entscheidende Größe - deutlich besser.. Auf Grund vieler Einflussfaktoren ist eine exakte Ermittlung des Jahresnutzungsgrad sehr schwierig (nur optimierte Annäherung).. Normnutzungsgrad.. Um verschiedene Kesseltypen vergleichen zu können, werden 5 typische Teillast-Wirkungsgrade ermittelt und daraus ein Mittelwert gebildet.. Der Normnutzungsgrad wird in d.. in den Druckschriften der Hersteller angegeben und gibt recht gut den tatsächlichen Wirkungsgrad bei optimaler Auslegung während einer Heizperiode wieder.. X.. Y..

    Original link path: /glossar.htm
    Open archive

  • Title: Schnelle Suche nach Begriffen, Wörtern und Dokumenten in unserem Web
    Descriptive info: - SUCHEN -.. 03.. 2012 19:40.. Schnelle Suche nach Begriffen, Wörtern und Dokumenten in unserem Web.. Verwenden Sie das folgende Formular, um in diesem Web nach Dokumenten zu suchen, die bestimmte Wörter oder eine bestimmte Kombination von Wörtern enthalten.. Sollten Sie etwas nicht finden, hilft meistens eine direkte.. Anfrage.. bei uns.. Das Suchprogramm zeigt als Ergebnis eine gewichtete Liste der entsprechenden Dokumente an, wobei Dokumente mit besseren Übereinstimmungen zuerst angezeigt werden.. Jeder Eintrag in dieser Liste ist ein Hyperlink zu einem entsprechenden Dokument.. Wenn das Dokument einen Titel enthält, wird  ...   Das Suchprogramm erlaubt die Formulierung von Abfragen aus beliebigen logischen Ausdrücken unter Verwendung der Schlüsselwörter AND, OR und NOT.. Eine Gruppierung der Ausdrücke ist mit runden Klammern möglich.. Suche Informationen.. Findet Dokumente, die 'Suche' oder 'Informationen' enthalten.. Suche OR Informationen.. Siehe oben.. Suche AND Informationen.. Findet Dokumente, die sowohl 'Suche' als auch 'Informationen' enthalten.. Suche NOT Informationen.. Findet Dokumente, die 'Suche', aber nicht 'Informationen' enthalten.. (Suche AND Informationen) NOT WAIS.. Findet Dokumente, die 'Suche' und 'Informationen' enthalten, aber nicht 'WAIS'.. Web*.. Findet Dokumente, die Wörter enthalten, die mit 'Web' beginnen..

    Original link path: /formsuche.htm
    Open archive

  • Title: IBS Gästebuch. Ihre Meinung zu unserer Website ist uns wichtig.
    Descriptive info: - GÄSTEBUCH -.. Unser Gästebuch.. Ihre Meinung zu unseren Websites ist uns wichtig.. Einträge im Gästebuch.. IBS-Gästebuch.. illkommen im Gästebuch der Firma IBS Haustechnik.. Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar unter.. (Feedback),.. damit Ihre Meinung auch andere Gäste lesen können.. Außer Ihren Namen und den Ort veröffentlichen wir mit dem Kommentar in d.. keine weiteren persönlichen Daten.. Kommentare, die nicht zum Thema unserer Webseiten passen sowie Werbungen aller Art etc.. werden im Gästebuch nicht veröffentlicht!.. Wegen unerwünschter Werbe-Links ist ein direkter Eintrag in das Gästebuch leider nicht mehr möglich.. Ihre Originalbeiträge werden gesammelt und einmal pro Woche in das Gästebuch übernommen.. Alle Einträge im Gästebuch:.. Datum.. Ihr Kommentar.. Name, Ort.. ich schaue immer gern auf ihrer Webseite nach, wenn ich Daten zu Biobrennstoffen suche.. Die Seite ist sehr informativ und gut gemacht.. Trotzdem möchte ich mir erlauben, Ihnen zu empfehlen, einige Aktualisierungen auf der Seite für Biobrennstoffe vorzunehmen, damit die Seite nicht \ altbacken\ wirkt.. Dies wäre schade, da gerade die \ Stammdaten\ wie Energiegehalte, enthaltene Schadstoffe usw.. umfangreich recherchiert wurden und die gegebenen Empfehlungen zur Verbrennungstechnik immer noch gültig sind.. Folgende Änderungen wären aus meiner Sicht angebracht:.. 1) Preise: wurden seit mehreren Jahren nicht aktualisiert.. 2) neue rechtliche Rahmenbedingungen (z.. Novellierung 1.. BimschV 22.. 2010).. Andere Alternative: Die Seite wird nicht schlechter, wenn man die nicht mehr aktuellen Preisvergleiche und Bezüge auf rechtliche Grundlagen entfernt.. Mit freundlichen Grüßen Thorsten Breitschuh, BELANU.. Wir sind Ihnen sehr dankbar.. Nach Jahren des Frierens trotz einer guten Heizung, haben wir über Ihre Seite die richtige Methode herausgefunden.. Es handelt sich um eine kombinierte Holz-Ölheizung, und durch Ihre Hilfe wärmt sie nun auch.. Leider aber haben wir auch ein Problem, bei dem wir um Ihren Rat bitten.. Die Heizung rußt sehr stark, so dass sogar aus dem Ofenrohr zum Kamin Teer tropft.. Unser Holz ist nicht ganz durchgetrocknet, was vermutlich der Hauptgrund ist.. Gibt es da eine Lösung? Wenn ja, bitte ich um Ihren Rat.. Im voraus schon Dank für Ihre Nachricht.. Mit freundlichen Grüßen.. Graff-Beimborn, F-70110 Pont sur l´Ognon, France.. Hallo, als Brandursachenermittler stoße ich manchmal über Öfen, die fehlerhaft bedient wurden.. Richtige und gute Hinweise findet man auf Ihrer Seite.. Meist junge Leute können mit Festbrennstoffen nicht immer gut umgehen.. Den Artikel Holzofen, haben wir als Grundlage \ von Wikipedia\ , um diese für das Thema Brand-Feuer zu nutzen.. Dies erfolgte mit Abstimmung Frau Nolte (Wikipedia).. Unsere unkommerzielle Informationsseite.. Brand-Feuer.. dient der Aufklärung; wir wollen Brände verhindern.. So kam ich dann auch auf Ihre sehr gute Seite, die bekanntlich bei Wiki gelinkt ist.. Schwarz, Herzebrock.. Ihre Webseite ist unglaublich informativ und kompetent! Man glaubt kaum, dass sich jemand die Mühe macht, ohne dafür die Hand aufzuhalten.. Eine Fundgrube für jeden Interessierten.. Ludwig Kirschstein, 65193 Wiesbaden.. Hallo mal eine Frage, was sind denn Hohlenwasserstoffe - sind mir unbekannt - aber vielleicht meinten Sie Kohlenwasserstoffe.. Vielleicht kennen Sie ja auch nicht ihre eigene Seite.. Macht nicht unbedingt einen guten Eindruck, wenn man schon hier schlampig war.. Detlef Bambach, Besserwisser.. (E-Mail-Adresse bekannt).. Sehr geehrte Damen und Herren,.. vielen Dank für die informative Website.. Sie haben vielseitige.. umfassende und neutrale Informationen gegeben.. Es gibt doch offensichtlich noch gute Ing.. Büros.. Zu gegebener Zeit werde ich bestimmt auf Sie zurückkommen.. Viele Erfolge für Sie.. Mit freundlichen Grüßen H.. -J.. Baudis, 17454 Zinnowitz.. 10.. Sehr geehrte Damen und Herrn,.. ich möchte ihnen das Kompliment machen, daß sie eine der fundiertesten und informativsten Seiten auf diesem Gebiet im Netz betreiben.. Ohne Schnickschnack haben sie wie auf einem Spickzettel zusammengetragen was im Bereich der Energieumwandlung / Thermodynamik wichtig ist, ohne ein wissenschaftliches Niveau zu verlassen.. Gut zu lesen und hilfreich.. Überzeugende Werbung, falls ich mal ihren fachlichen Rat bei einer konkreten Aufgabenstellung benötige.. Wirklich Hut ab !.. Taufertshöfer, Alpha Engineering GmbH, 64646 Heppenheim.. Hallo zusammen!.. auf der Suche nach Energiesparthemen im Internet bin ich auf diese Seite hier gestoßen.. Als Energiesparspezialistin - ENNY ENERGY - möchte ich den Initiatoren gratulieren.. Eine tolle informative Aufmachung ! Super ! Hier kann ich sicherlich so einige ganz wichtige Informationen finden um meinem Alptraum geplagten, geizhalsigen Buchhalter, ACHIM HELLE zu helfen.. Im Übrigen gibt es bereits einen Pilotfilm zur Serie “ENNY ENERGY MACHT ACHIM HELLE“ bei energie24.. TV (.. energie24.. tv.. Viele liebe Grüße, Eure ENNY ENERGY.. enny.. energy@energie24.. , Schwetzingen.. Vielen Dank für Ihre umfassende Website als Basisinformation für mich über Photovoltaik und all die anderen Informationen über Wärme und Energiemanagement, ohne Beschönigung.. Link ist gespeichert.. Als kleines Dankeschön hier ein Link über eine außergewöhnliche Spaltaxt.. vipukirves.. fi/english/index.. , mit welcher ich mit Begeisterung seit letztem Jahr meine 25 cm langen, frisch gesägten Rollen spalte - mit der Autoreifen-Methode :.. fi/images/isokuva_halot.. jpg.. Empfehlenswert noch zu sehen wie Holzrollen mit Ästen bearbeitet werden (Film):.. youtube.. com/watch?v=aRVLnftkbTw feature=related.. Ich selbst habe keine eigene Website, und mit der asymmetrischen Axt habe ich nichts zu tun, außer, dass ich von ihr begeistert bin; vor allem beim gleichzeitigen Gebrauch mit einem Altreifen (empfehlenswert ist ein alter Breitreifen, und der ist gratis!).. Der Preis für die Axt erschien mir anfänglich sehr hoch, doch jetzt, nach der zweiten Holzspaltsaison (insgesamt ca 16 Festmeter), lachen mein Sohn und ich nur darüber.. Nach erstem Test haben wir jetzt für jeden eine solche Axt.. Ich möchte nie mehr eine richtig fest gekeilte normale Axt mühevoll befreien müssen.. Mit freundlichen Grüßen Dr.. Boll, 61231 Bad Nauheim.. Hallo Herr Schreiner, schöne informative Website! Habe auf der Suche nach Holzheizungen hier halt gemacht und mich über die vielen Infos gefreut.. Erfreulich ist auch, dass der kommerzielle Anspruch (Beratung usw.. ) sehr zurückhaltend formuliert wird.. Das Sie Holz mögen, ist nicht zu übersehen.. Viele Grüße von der Ostsee.. IBS Dipl.. Th.. Sadewasser.. Vielen Dank für die ausführlichen Informationen.. Das Studium Ihrer Website hat viel Freude bereitet.. Ich habe selten ähnlich informative Webpräsentationen gesehen.. MfG.. Teegen, 24539 Neumünster, Schleswig-Holstein.. 2009.. Auf der Suche nach Informationen zu einem aktuellen Bauproblem meine über Erdwärme betriebene Fußbodenheizung betreffend( Estrichschicht beträgt 8,5 und nicht 6,5cm), stieß ich auf die Internetseite des Ingenieurbüros Schreiner.. Unabhängig davon, dass ich die Informationsaufarbeitung sehr gut fand, überraschte mich die Möglichkeit auch am Samstag um 19:30 jemanden erreichen zu können doch sehr.. In dem geführten Telefonat beantwortete mir Herr Schreiner meine Fragen ausführlich.. Ich hatte den Eindruck gut und fachkundig beraten worden zu sein.. Nochmals besten Dank, diesen Service hatte ich nicht erwartet.. Familie M.. Noack, Berlin.. 09.. Nachdem wir uns eine barrierefreie (neugebaute) Wohnung gekauft haben, die durch Brennwerttechnik beheizt wird, stellten wir fest, dass die Auslegungswerte von 55/45 °C bei - 10 °C Außentemperatur nicht eingehalten werden, da offensichtlich die meisten Heizkörper viel zu klein sind.. Wir haben schon bei Außentemperaturen von ca.. 5 °C Vorlauftemperaturen von über 55 °C.. Da ich (in der Anlage als Einziger) mir eine Fußbodenheizung hab einbauen lassen, und die auf Grund der Auslegungsdaten direkt eingespeist wird, hat bei diesen hohen Vorlauftemperaturen die Raumregelanlage natürlich Probleme, das auszuregeln, meist haben wir es viel zu warm.. Ich habe Probleme, dem Verkäufer näher zu bringen, dass wir so nicht im Brennwertbetrieb fahren und bis zu 15 % Energie vergeuden, was ihn nicht sonderlich interessiert, da er ja nicht für die Betriebskosten aufkommt.. Ich wollte mich bei ihnen bedanken, denn in ihren Ausführungen habe ich alles gefunden, was ich zum Argumentieren benötige:.. VIELEN DANK Michael Friedrich, 24220 Flintbek.. Beim Suchen nach Informationen über Kombi-Kessel bin ich auf Ihrer Website gelandet - und leider hängen geblieben.. Nach 2 Stunden humorvollem und erfolgreichem lesen nun mein Kommentar: Informativ sehr gut und die kleinen Randgeschichten absolut spitze.. Kirschmann, GK-FamilienHäuser, Stuttgart.. Liebe Holzwürmer, Ihre Seite habe ich beim Suchen nach Holzheizung mit Link von wikipedia gefunden.. Für mich viel übersichtlicher als die üblichen Firmenseiten.. Köstlich die Abteilung Männer, Feuer usw.. Insgesamt kompetent und sympathisch - behalte ich im Auge.. Schöne Grüße aus einem Klosterwald, Waldmops , 41540 Dormagen.. 08.. Guten Tag, die Seite finde ich informativ, aber ein wenig unübersichtlich.. Ich würde die Schrift größer machen, und die Gestaltung auflockern.. Platz ist doch genug da.. Mit freundlichen Grüßen Axel Dinter.. Auf der Suche nach Informationen rund ums Bauen und Energiesparen bin ich auf Ihre Seite aufmerksam geworden welche mich ab dem ersten Besuch regelrecht gefesselt hat.. Wir haben gerade mit Hilfe einer Architektin begonnen unser Eigenheim zu planen.. Konkrete Baupläne liegen zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht vor.. Mir drängt sich jedoch die Frage zu welchem Zeitpunkt ein Energiekonzept mit detaillierter Planung und Kostenrechnung erstellt werden soll?.. Das Eigenheim soll etwa 250 m² Wohnfläche aufweisen.. Niedrigenergiebauweise sowie Passivbauweise entsprechen nicht unbedingt unseren  ...   ein Bild eines Mondfahrzeuges zum Holzholen geschickt Gruß G.. spinner@12move.. Sehr informative Seite.. Ich bin zur zeit auf der Suche nach einem günstigen Anbieter für eine Modernisierung unsere Heizung.. Bis jetzt habe ich eine Firma gefunden, die halbwegs das anbietet, was ich suche (wenn möglich eine Heizung ohne Öl und bezahlbar).. Kennen Sie/kennt jemand noch andere Anbieter als www.. schrag.. de? Über eventuelle Antworten würde ich mich freuen - ralf-noel@hotmail.. de Ciao R.. Noel.. 16.. Aufgrund vermehrter Anfragen nach Getreideheizungen beschäftige ich mich seit kurzem intensiver mit diesem Thema, stehe allerdings noch ganz am Anfang.. Dank Ihrer informativen Seiten bin ich jetzt ein ganzes Stück weiter.. Die Variante Getreide gemischt mit Holzpellets halte ich zum jetzigen Zeitpunkt für die erfolgsversprechendste.. Haben Sie schon Erfahrungen mit dem Kessel Powerkorn gemacht? Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.. Grüße aus Neuburg/Donau M.. Wagner.. Moin Michael Schreiner, Glückwunsch zu den sehr informativen Seiten.. Ich habe Ihre Homepage auf meiner HP http://www.. bosy-online.. de/index.. htm verlinkt.. Wenn etwas dagegen spricht, schicken Sie bitte eine E-Mail.. Gruß Bruno Bosy.. was halten sie vom powercorn 7-30 ! nach der beschreibung zu urteilen, eine sehr interessante anlage.. ist diese auch mit strohpellets zu beschicken? vielen dank für ihre antwort.. Danke für diesen Beitrag.. Mich interessiert besonders die Lösung für das Verbrennen von Getreide.. Es ist zwar widersinnig, dass wir in Europa Getreide verbrennen, während woanders gehungert wird, aber es ist halt so.. Wir haben einige Kunden, speziell Bauern, die Getreideverbrennung anfragen.. Die Lösung, gemischt mit Pellets ist fast schon wieder genial.. Ich werde es mit einem unserer Pelletskessel versuchen.. Bekannt ist aus Literatur und Versuchen eine schnellere Verschlackung des Brenners.. Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Ich werde es mit unserem robustesten und billigstem Kessel versuchen! J.. Eine sehr interessante Seite für die Planung und Auswahl ! Viele Grüße Matthias Kohl, Nottleben.. Ihre Darlegungen zum so genannten „Treibhauseffekt sind falsch.. Sie schreiben: „Treibhauseffekt bezeichnet die Eigenschaft der Atmosphäre, einfallendes sichtbares Licht weitgehend durchzulassen, die längerwellige Rückstrahlung (IR-Strahlung) der Erdoberfläche aber stärker zu absorbieren.. In einer Atmosphäre ohne die so genannten „Klimawirksamen Gase“ wäre es auf unserer Erde unerträglich warm, nicht aber –18°C kalt.. Der Grund dafür ist, dass die Sonneneinstrahlung den Erdboden erwärmen würde, an den am stärksten beschienenen Flächen in der Sahara z.. auf +80 bis +100°C.. Der Boden würde, wie jeder Heizkörper auch, die ihn berührende Luft durch Konvektion erwärmen, und zwar solange, bis kein Temperaturgefälle mehr zur Luft hin existiert, die Luft also die Bodentemperatur angenommen hat.. Durch Dichteunterschiede würde die Luft solange zirkulieren, bis überall bei gleichem Druck gleiche Temperaturen herrschten.. Wegen der fehlenden klimawirksamen Gase, also jener Bestandteile in der Luft, die ihrerseits wieder Wärme abstrahlen können, wäre ein Wärmeaustrag aus einer solchen Atmosphäre unmöglich.. Eine Rückübertragung der Wärme zu kalten Bodenzonen hin scheidet wiederum aus wegen der Dichteunterschiede, kalte Luft sinkt ab.. Die etwas ausführlichere Erklärung finden Sie im Artikel „Die Erdatmosphäre – ein Wärmespeicher“ in http://people.. de/klima/wspeicher.. htm.. Thieme http://people.. Ich war als Landwirt auf der Suche nach Informationen zur Getreideheizung.. Eure Seite ist sehr informativ.. Die Nutzung von Getreide zur Energieerzeugung sollte schnellstmöglich allgemein zugelassen und technisch optimiert werden.. Auch die Züchtung von proteiinarmen Sorten als spezielles Energiegetreide sollte gefördert werden.. Mit besten Grüßen Christian, Niederschlesien.. sehr gute Seite mit vielen hilfreichen Infos.. die Navigation ist jedoch überarbeitungsbedürftig !!! Gruß Markus.. Ich habe mir Ihre Internetseite ausführlich angeschaut und sie ist sehr hilfreich, gerade was auch das Holz spalten anbelangt.. Ich kenne viele Leute aus meinem Freundeskreis, die gerade Holz spalten als Sport und auch als Hobby und Freude sehen.. In diesem Zusammenhang bin ich auf ein Profiwerkzeug gestoßen, den X-Spalter, der garantiert bruchsicher ist und bei dem kein Ausstielen eintreten kann durch eine extra Stielverankerung.. Wer hier Interesse hat, sollte sich unbedingt mal auf der Internetseite www.. energietechnik-ebert.. de informieren, dort haben wir diese Spaltaxt getestet und sie ist wirklich hervorragend.. 01.. Hallo Ich bin Schüler einer Werkrealschule und ich interessiere mich sehr für Technik.. Bei meinem Praktikum bei der Enrw, Habe ich mich für die BHKWs begeistert.. Ich finde es klasse das man Hier so viel zu dem Thema erfahren kann.. Ich mache jetzt auch eine freiwillige Projektarbeit um anderen Schüler die Vorzüge und auch das Interessante an einem BHKW zu erklären.. Echt geile Seite! Dem Zeitgeist entsprechend sucht man nach dem Hacken an der Sache - gratis Informationen und Aufklärung , wo gibt's den dies noch!! Danke für die Tipps! Ich plane den Ersatz meiner Öl- Holz-Kombiheizung und weiß nicht so genau, was ich den für die Zukunft will, aber mit dieser Seite.. ! Werde Euch gerne demnächst anrufen! Macht weiter so! Theo.. 05.. Ich beschäftige mich seit etwa einem halben Jahr mit der Energieseite unseres neu zu errichtenden Hauses, und bin seit langem auf der Suche nach umfassender Kompetenz und einer unabhängigen, vorurteilsfreien Beratung.. Auf Ihren Seiten habe ich eine große Fülle an Informationen gefunden, die mir sehr weiterhelfen.. Auf jeden Fall werde ich Ihre Seite empfehlen.. Hallo, diese Internetseite ist echt Klasse, sehr viele Infos und fundiertes Wissen bei euch Wenn man einen Pelletlieferant sucht, einfach auf die www.. pellets-boerse.. de gehen und dann seinen Kaufwunsch mit Liefermenge und Sammelbestellmöglichkeit unter neue Projekte -- Pellets eingeben! Die Pelletlieferanten suchen sich Ihre Kaufanfrage über die Postleitzahl heraus und melden sich selbstständig mit einem Angebot bei euch! Die suchen weiterhin auch weitere Pellets- und Hackschnitzellieferanten und Werbepartner! Auch viele Infos zu Pellets und Hackschnitzel Ich hab es ausprobiert und habe 2 Pelletsangebote bekommen und natürlich das günstigere gewählt! Mfg Mario.. Wir waren als Landwirt auf der Suche nach Informationen zu Getreideheizung und finden Eure Seite sehr informativ und blausiebel.. Landwbetr.. Zimmermann, Casabra, Sachsen.. Elektrowärmepumpen sind immer dann ein Gewinn für die Umwelt, wenn der Strom aus regenerativen Energiequellen stammt Diese Aussage wäre richtig wenn unsere Energie nur aus regenerativen Quellen stammen würde.. Ansonsten finde ich ihre Webseite vor allen in Bezug auf die Energiebilanz für Wärmepumpen sehr kompetent.. mfg kuhn.. 04.. Die Seiten sind das beste was ich ihm Web je gefunden habe.. Mit besten Grüßen aus Österreich Breitfuß Erhard, Maishofen.. ihr seid so dumm, das istr alles voll unübersichtlich!!!!!.. (leider anonym!).. Danke für diese super Seite.. Leider bekommt man allgemein nur wenige Infos über Getreideheizungen.. Möchte nächstes Jahr bauen und bin sehr an einer Getreideheizung interessiert.. Denke das ist die Chance auch für den Privaten in die Landwirtschaft in Deutschland zu investieren und nicht weiter die Ölmultis zu finanzieren.. Frank Erb, Lohr (Spessart).. Sehr interessante Seite mit hilfreichen und wertvollen Informationen, leider ist es aber etwas mühsam sich zurechtzufinden.. Vielen Dank für Ihre schnelle und informative Antwort Herr Schreiner! Die Homepage zeigt die Potentiale für eine energetische Nutzung von Getreidekörnern sehr gut auf und gibt einen aktuellen Stand der Lage auf diesem Gebiet.. Bleibt zu hoffen, dass es endlich in Deutschland voran geht auf diesem Sektor! Die Technik ist endlich so weit und die Möglichkeiten gerade für Landwirte sind enorm.. Liebe Grüße Arne Rehnert.. Vielen Dank für Ihre hilfreichen Hinweise bezüglich der Holzlagerung !.. 31.. 2004.. Ich habe Sie über Google gefunden, weil ich auf der Suche nach Informationen über Getreideheizungen war.. Eure Seite ist die interessanteste und informativste die ich bisher gefunden habe.. Ich schau bald wieder rein.. Ich bin Kleinstlandwirt im Nebenerwerb und hoffe, dass ich in naher Zukunft von meinen Öl- und Scheitholzkesseln auf eine Getreideheizung umsteigen kann.. Wolfgang Eder, 84371 Triftern, Kellberg.. Einen schönen guten Tag.. Sehr geehrter Schreiner, bitte gestatten Sie mir, auf diesen Wege ein Danke schön für die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre auszusprechen.. Ihre fachlichen Kompetenzen, besonders bei Biomasse-Heizungs-Anlagen haben mir oft weiter geholfen.. Besonders möchte ich dabei hervorheben, dass die einzelnen Projekte, die Sie mit uns zusammen realisiert haben, durch Ihre gute fachliche Planung immer zur Zufriedenheit meiner Kunden geführt haben.. Auf weitere gemeinsame gute Zusammenarbeit verbleibt mit freundlichen Grüßen Fa.. Dieter Kellner, Heizung-Sanitär-Elektro, Döllstedt 14, 99326 Ilmtal.. Hallo, (zu eurer Humorseite) Nun weiß ich, dass ich nicht allein auf der Welt bin.. Holzvorrat für 4 Jahre, Wippkreissäge, Äxte in allen Größen und einen Dragon-Twin mit 45 KW.. Endlich ist es kühl und ich darf jeden 2.. Tag heizen und kontrollieren wie alles angesteuert wird.. Mein 2.. Küchenherd kocht ohne Gas und Strom.. Es ist ein tolles Gefühl HOLZ!!! Gruß Dr.. Gerlinde Bennouna, sich auf das Leben nach der Lohnarbeit vorbereitende Dörflerin.. Endlich habe ich mal eine unabhängige Fachseite über Getreideheizungen gefunden, die man als Laie auch versteht.. Auch die Seiten über andere Biomasseheizungen sind sehr informativ.. mfg Karl, Quos, Landwirt, Emden..

    Original link path: /gb1.htm
    Open archive

  • Title: Kontaktformulare und Kontakthinweise. Kontakte für Beratungen, Lösungskonzepte, Solaranalysen, Planung & Realisierung. Formulare für Energie-/Fachberatung, Feedback oder persönliches Telefongespräch.
    Descriptive info: - KONTAKT -.. 2012 20:25.. Kontaktformulare und Kontakthinweise.. Kontakte für Beratungen, Lösungskonzepte, Solaranalysen, Planung Realisierung.. Formulare für Energie-/Fachberatung, Feedback oder.. persönliches Telefongespräch.. Kontakt für Beratungen.. Ihre Meinung,.. Anregungen, Hinweise, Kritiken und Wünsche zu unserem Web ist uns wichtig!.. Um auch in Zukunft unsere Homepage im gemeinsamen Interesse zu gestalten, bitten wir um Ihr Feedback.. Herzlichen Dank dafür.. Im Feedbackformular am Seitenende können Sie auch Ihre Einträge für das Gästebuch übermitteln.. Zum.. Feedbackformular.. Für eine schnelle Bearbeitung fachlicher Probleme etc.. , klicken Sie bitte auf die Links zu den sehr bedienfreundlich.. und fachlich abgestimmten.. Kontaktformularen für Energie- oder Fachberatungen.. in der.. rechten Spalte.. Fachspezifische Formulare zur Kontaktaufnahme.. für Fachberatungen vor Ort oder telefonisch, Lösungskonzepte, Solaranalysen, Planungen, Realisierungen etc.. :.. Energetische Beratungen.. Persönliches Telefongespräch für Fachfragen, Probleme etc.. Wir freuen uns auch über Ihren Anruf, Tel.. Sofern unser Büro nicht besetzt ist, hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter, wir rufen Sie dann gerne zurück.. Geschäftszeiten:.. Hinweise zu den Kontaktformularen.. - Beantwortung.. innerhalb von 2-3 Tagen.. Sollten Sie einmal keine Antwort erhalten (falsche Mail-Adresse), kann ein Telefonat schnell das  ...   - Vollständige und richtige Angaben in den Formularen.. Bei unvollständig ausgefüllten Formularen.. ohne Name, Adresse, Telefon, Land, ungültiger E-Mail etc.. , ist eine Bearbeitung oder Beantwortung leider nicht möglich.. - Telefonischer Rückruf.. Sofern ein Rückruf erwünscht ist, geben Sie bitte Ihre normale Telefon-Nr.. Sollten Sie nur über einen Mobil-Anschluss verfügen, bitten wir um einen deutlichen Vermerk.. Ihre Meinung, Anregungen, Hinweise, Kritiken und Wünsche zu unserem Web.. Kontaktformulare für eine schnelle Bearbeitung.. fachlicher Fragen, Beratungen etc.. siehe oben rechts.. Ihr Kommentar zu unseren Web-Seiten:.. Wir würden uns auch sehr über eine Mitteilung freuen, wie Sie uns gefunden haben.. Für Einträge in das Gästebuch fügen Sie bitte den Betreff Gästebuch hinzu.. Herzlichen Dank für Ihren Kommentar.. Name, Vorname.. Titel.. Organisation/ Firma.. PLZ/Ort.. Strasse.. Land/.. Bundesland.. Telefon priv.. / geschäftl.. Bitte nicht nur die Handy-Nr.. angeben!.. Fax.. E-Mail/ Homepage.. Nach erfolgreicher Versendung erscheint automatisch wieder unsere Startseite.. Bei einer Fehlermeldung bitten wir um einen telefonischen Hinweis.. Postadresse:.. IBS Ingenieurbüro für Haustechnik Schreiner, D-07407 Rudolstadt/ Thür.. , Albert-Gerst-Str.. 6,.. Telefon/ Fax:.. +49 3672/ 41 33 93,.. Auto:.. +49 171/ 99 07 468..

    Original link path: /form_kontakt.htm
    Open archive





  • Archived pages: 126