www.archive-de-2012.com » DE » I » INBAS-SOZIALFORSCHUNG

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 61 . Archive date: 2012-07.

  • Title: INBAS-Sozialforschung
    Descriptive info: .. INBAS-Sozialforschung GmbH.. Nonnenpfad 14.. D-60599 Frankfurt am Main.. Tel.. : +49 (0) 69 - 680 98 90 - 0.. Fax: +49 (0) 69 - 680 98 90 - 19.. info@inbas-sozialforschung.. de.. INBAS-Sozialforschung GmbH ist ein privates Sozialforschungs- und Sozialplanungsinstitut mit Sitz in Frankfurt am Main.. Diese Seite verwendet Frames.. Frames werden von Ihrem Browser leider nicht unterstützt.. Mit Netscape ab Version 4.. 0 oder Internet Explorer werden die Seiten korrekt angezeigt..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: INBAS-Sozialforschung
    Descriptive info: Auftraggeber.. Partner.. Projekte.. Download.. Publikationen.. Kontakt.. Impressum..

    Original link path: /frame.html
    Open archive

  • Title: INBAS-Sozialforschung
    Descriptive info: INBAS-Sozialforschung GmbH.. Gegenstand unserer Arbeit sind Forschung, Planung und Beratung zu sozialpolitischen Fragen.. Hierzu gehören:.. Konzeption und Durchführung von sozialpolitischen Forschungs- und Modellprojekten,.. Konzeption, Durchführung und Auswertung von sozialwissenschaftlichen Datenerhebungen aller Art,.. Durchführung von Machbarkeitsstudien,.. Begleitung und Evaluation sozialpolitischer Programme,.. Beratung von Kommunen, Verbänden und anderen sozialen Einrichtungen im Bereich der Organisationsentwicklung und bei der Umsetzung sozialpolitischer Strategien.. Unsere inhaltlichen Schwerpunkte sind:.. Migration und Integration,.. freiwilliges und bürgerschaftliches Engagement,.. Bildung und Beschäftigung,.. Seniorenpolitik und Altenhilfe.. Gesellschafter sind Dr.. Jürgen Schumacher, Dr.. Hans Peter Engelhard und INBAS - Institut für Berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH, Offenbach am Main (.. www.. inbas.. com.. ).. Die Geschäftsführung übernehmen Susanne Huth und Dr.. Jürgen Schumacher.. Kontakt.. 60599 Frankfurt am Main.. Fax: +49 (0) 69 680 98 90-19.. Dr.. : +49 (0) 69 680 98 90-11.. juergen.. schumacher@inbas-sozialforschung.. Dipl.. -Soz.. Susanne Huth.. : +49 (0) 69 680 98 90-12.. susanne.. huth@inbas-sozialforschung.. Feben Arha.. : +49 (0) 69 680 98 90-15.. feben.. arha@inbas-sozialforschung.. Hans Peter Engelhard.. : +49 (0) 175 282 60 62.. hp.. engelhard@inbas-sozialforschung.. Anita Wald-Brehler.. : +49 (0) 69 680 98 90-0.. anita.. wald-brehler@inbas-sozialforschung.. Veröffentlichung.. Huth, Susanne (2012): Bürgerschaftliches Engagement von älteren MigrantInnen, in: Heinrich Böll Stiftung (Hrsg.. ): DOSSIER Altern in der Migrationsgesellschaft,.. http://www.. migration-boell.. de/web/integration/47_3133.. asp.. Huth, Susanne (2011):.. Migrantenorganisationen in Hessen – Motivation und Hinderungsgründe für bürgerschaftliches Engagement.. Explorative Studie im Rahmen des Hessischen Landesprogramms Modellregionen Integration im Auftrag des Hessischen Ministeriums der Justiz, für Integration und Europa.. zum Download.. Laufende Projekte.. Netzwerk Integrationslotsinnen und Integrationslotsen Rüsselsheim.. - Beratung und Begleitung der Projektumsetzung sowie Entwicklung eines Nachhaltigkeitskonzepts im Auftrag der Stadt Rüsselsheim (2010-2013).. Erhebung und Auswertung der Strukturdaten der FSJ-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer.. unter Berücksichtigung sozialer Benachteiligungs- und individueller Beeinträchtigungsfaktoren im Auftrag des.. Paritätischen Gesamtverbands.. gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2010-2012).. Freiwilliges Engagement von Migrantinnen und Migranten - Vergleichende Fallstudien in multiethnischer Perspektive,.. gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2008-2012).. zur Projektdarstellung..  ...   Unterstützung einer Konzeptentwicklung und Erstellung eines Förderantrags.. im Auftrag des Magistrats der Stadt Rüsselsheim (2009-2010).. Weiterentwicklung des Angebots, der Organisation und des Finanzierungsmodells der Altentagesstätten in Offenbach am Main.. im Auftrag der Stadt Offenbach (2008-2009).. Patenatlas – Integrationspaten für Bildung und Ausbildung.. , bundesweite Recherchen von ehrenamtlichen Patenschaftsprojekten für Migrantinnen und Migranten in den Bereichen Kindergarten, Schule, Ausbildung und Unternehmen im Auftrag der Deutschen Bank Stiftung (2008).. zur Projektdarstellung.. Expertise und Tagung.. Integrationslotsen: Modelle von Engagement und Integration.. Bestandsaufnahme, Erfahrungsaustausch und Entwicklung kommunaler Umsetzungsstrategien.. gefördert durch die Robert Bosch Stiftung (2007).. zum Download der Expertise.. (pdf, 350 Kb).. zum Download der Dokumentation.. (pdf, 3.. 3 Mb).. Expertise.. Bürgerschaftliches Engagement in der Sprachförderung von Migrantinnen und Migranten.. im Auftrag des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge BAMF (2007).. z.. um Download der Expertise.. (pdf, 620 Kb).. Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation des Modellversuchs zur.. Gestaltung von bedarfsgerechten sozialen Angeboten für ältere MigrantInnen.. in Frankfurt am Main (2005-2007).. Studie.. Außerschulische Kinderbetreuung in benachteiligten Regionen.. (Out of School Care Services for Children Living in Disadvantaged Areas, OSC) im Auftrag der Europäischen Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen (2006-2007).. Europäisches Projekt.. MOVE - Mutual recognition of skills and competences learned through volunteering - towards a European debate.. im Rahmen des Grundtvig Programms der Generaldirektion für Bildung und Kultur der Europäischen Kommission (2006-2007).. Evaluation der.. Mobilitätsberatung der Bundesagentur für Arbeit (BA).. (2006).. INVOLVE – Involvement of Third Country Nationals in Volunteering and Civic Activities as a Means of Better Integration.. (2005-2006), im Rahmen der Budgetlinie INTI - Integration von Drittstaatsangehörigen der Generaldirektion für Justiz, Freiheit und Sicherheit der Europäischen Kommission, mit Förderung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg.. zu Projektdarstellung und Download des Endberichts.. Machbarkeitsstudie.. Migrant(inn)en handeln und lernen im sozialen Umfeld Kompetenzentwicklung, Partizipation und Integration durch interkulturelles Lernen.. (2004-2006) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.. Arbeitsgruppe Migration/Integration des.. Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE).. aktuelle Informationen.. © 2003-2011.. INBAS-Sozialforschung.. , Frankfurt am Main..

    Original link path: /inbas.html
    Open archive

  • Title: INBAS-Sozialforschung: Auftraggeber
    Descriptive info: Auftraggeber und finanzielle Förderer.. Kommunen und Kreise.. Kreis Offenbach.. Stadt Frankfurt am Main.. Stadt Mörfelden-Walldorf.. Stadt Offenbach am Main.. Stadt Rüsselsheim.. Bundes- und Landesministerien, -behörden und -einrichtungen.. Bundesagentur für Arbeit.. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.. Bundesministerium für Bildung und Forschung.. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.. Hessisches Ministerium der Justiz, für Integration und Europa.. Hessisches Sozialministerium.. LandesEhrenamtsagentur  ...   Bank Stiftung.. Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge.. Robert Bosch Stiftung.. Europäische Institutionen.. Europäische Kommission, Generaldirektion für Beschäftigung, Soziales und Integration.. Europäische Kommission, Generaldirektion für Bildung und Kultur, Programm Leonardo da Vinci.. Europäische Kommission, Generaldirektion für Justiz, Freiheit und Sicherheit (heute Generaldirektion für Innere Angelegenheiten).. Europäischer Sozialfonds.. Europäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen.. © 2003-2007..

    Original link path: /auftraggeber.html
    Open archive

  • Title: INBAS-Sozialforschung: Kooperationspartner
    Descriptive info: Kooperationspartner.. im Inland.. Arbeitsgemeinschaft Betriebliche Weiterbildungsforschung e.. V.. (ABWF) / Projekt Qualifikations-Entwicklungs-Management (QUEM).. , Berlin.. Bundesarbeitsgemeinschaft.. Seniorenbüros BaS.. , Bonn.. Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches.. Engagement BBE.. , Berlin.. Ehrenamtskampagne.. Gemeinsam aktiv der Hessischen Landesregierung.. und.. Freiwilligenzentrum Offenbach FzOF.. HARTMANN PARTNER.. Beratung · Training · Konzeption.. INBAS Institut für Berufliche.. Bildung, Arbeitsmarkt- und.. Sozialpolitik GmbH.. , Offenbach.. Institut für Gerontologische Forschung (IGF) e.. Kreis Offenbach, Ehrenamtsagentur und Integrationsbüro.. Landeshauptstadt Hannover.. Der Paritätische Wohlfahrtsverband.. Hessen, Kreisgruppe Offenbach.. im Ausland.. European Volunteer Centre (CEV).. , Brüssel, Belgien.. Danish Refugee Council.. , Kopenhagen, Dänemark.. The Volunteer Centre in Denmark.. , Odense, Dänemark.. Blake  ...   MOVISIE.. , Utrecht, Niederlande (vor dem 1.. Januar 2007: CIVIQ instituut vrijwillige inzet und NIZW Nederlands Instituut voor Zorg en Welzijn).. Community Partnership Consultants.. , Deventer, Niederlande.. European Centre for Social Welfare Policy and Research.. , Wien, Österreich.. Institut für Soziologie an der Universität Wien.. , Wien, Österreich.. Centrum Wolontariatu.. , Warschau, Polen.. Foment de Terrassa, Àrea de Projectes i Desenvolupament, Programes Europeus.. , Terrassa City Council, Spanien.. Gabinete de Estudios Internacionales, Sociales y Económicos (GEISE S.. L.. ), Sevilla, Spanien.. Menedék - Hungarian Association for Migrants.. , Budapest, Ungarn.. Önkéntes Központ Alapítvány - Volunteer Centre Foundation..

    Original link path: /partner.html
    Open archive

  • Title: INBAS-Sozialforschung: Projekte
    Descriptive info: Hier sehen Sie eine Liste der Projekte, die von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen von INBAS-Sozialforschung in den Bereichen.. Bekämpfung Sozialer Ausgrenzung.. ,.. Freiwilligenarbeit und bürgerschaftliches Engagement.. Seniorenpolitik.. Beschäftigungsförderung.. durchgeführt wurden.. Vor April 2003 abgeschlossene Projekt wurden in der Vorgängerfirma.. ISIS Institut für Soziale Infrastruktur.. durchgeführt.. Die genaue Beschreibung der Projekte mit Angaben über Auftraggeber, Projektbearbeitung, Hintergrund, Zielsetzung, Arbeitsweise und Ergebnisse finden Sie durch Klicken auf den jeweiligen Pfeil.. Bekämpfung sozialer Ausgrenzung.. Patenatlas.. - Integrationspaten für Bildung und Ausbildung (2008).. Evaluation.. des Programms Freiwilligendienste machen kompetent (2007-2010).. Außerschulische.. Kinderbetreuung in benachteiligten Regionen.. (Out of School Care Services for Children Living in Disadvantaged Areas, OSC) (2006-2007).. INVOLVE.. – Involvement of Third Country Nationals in Volunteering and Civic Activities as a Means of Better Integration (2005-2006).. Peer.. Review in the Field of Social Inclusion Policies.. (Gegenseitige Bewertung von nationalen Maßnahmen zur Bekämpfung sozialer Ausgrenzung in den Ländern der Europäischen Union) (2003-2005).. Bürgerschaftliches.. Engagement von Migrantinnen und Migranten.. MEM-VOL Migrant and Ethnic Minority Volunteering (2003).. Integrationslotsinnennetzwerk.. in Rüsselsheim - Begleitung und Unterstützung einer Konzeptentwicklung und Erstellung eines Förderantrags (2009-2010).. Freiwilligenmanagement.. in Migrantenorganisationen und Wohlfahrtsverbänden: Beispiele guter Praxis für die Förderung und Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements von Migrantinnen und Migranten (2008-2011).. Freiwilliges.. Engagement von Migrantinnen und Migranten - Vergleichende Fallstudien in multiethnischer Perspektive (2008-2011).. Integrationslotsen.. : Modelle von Engagement und Integration.. Bestandsaufnahme, Erfahrungsaustausch und Entwicklung kommunaler Umsetzungsstrategien (2007).. "Bürgerschaftliches Engagement in der Sprachförderung von Migrantinnen und Migranten (2007).. Europäisches Projekt: MOVE - Mutual recognition of skills and competences learned through volunteering - towards a European debate (2006-2007).. Wissenschaftliche.. Begleitung und Evaluation des Modellversuchs zur Gestaltung von bedarfsgerechten sozialen Angeboten für  ...   im Internet zu Fragen der ehrenamtlichen Arbeit in europäischen Nichtregierungsorganisationen (1997-1999).. Workshop.. : Förderung des freiwilligen sozialen Engagements ältere Menschen durch Länder und Kommunen (1996).. Menschen im sozialen Ehrenamt.. Ein Projekt zur Förderung der europäischen Vernetzung und des Erfahrungsaustausches älterer Ehrenamtlicher (1996-1997).. Vergünstigungen.. auf öffentlichen und private Angebote als Gratifikation für ehrenamtliches soziales Engagement (1995).. Seniorengerechte.. Rahmenbedingungen für das soziale Ehrenamt.. Entwicklung und Erprobung von Maßnahmen in Kooperation mit Trägern sozialer Dienste (1995-1996).. Weiterentwicklung.. des Angebots, der Organisation und des Finanzierungsmodells der Altentagesstätten in Offenbach am Main (2008-2009).. Servicenetzwerk.. Altenpflegeausbildung (2007-2010).. Erstellung.. eines Wegweisers zur ambulanten Altenhilfe in Frankfurt am Main im Rahmen der Informations- und Imagekampagne für die Altenpflege in Frankfurt am Main (2002-2003).. Sofortprogramm.. Ambulante Altenpflege der Stadt Frankfurt am Main - Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation (2002-2004)).. Menschen in Frankfurt am Main - Sachstandsbericht und Handlungsempfehlungen (2001).. Älterwerden.. in Offenbach am Main - Repräsentative Befragung von Bürgerinnen und Bürgern im Alter zwischen 55 und 70 Jahren zu soziokulturellen Interessen und der Nutzung von Angeboten in diesem Bereich (2001-2002).. Wohnen.. älterer Menschen in Frankfurt am Main.. Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven (1999-2000).. Modellprojekt.. Informations.. - und Ideenpool für Initiativen älterer Menschen in Form eines Handbuchs und einer Internet-Domain (1999-2003).. Europäische.. Tagung: Der Übergang in den Ruhestand in den 90er Jahren und danach.. Neue Ansätze für flexible und gleitende Regelungen in den Ländern der Europäischen Union (1996).. Menschen als Helfer in ehrenamtlichen Diensten -.. Möglichkeiten einer bedürfnisgerechten Gestaltung der Einsatzbedingungen (1994).. der Mobilitätsberatung der Bundesagentur für Arbeit (BA) (2006).. EUROCOUNSEL.. : Aktionsforschungsprogramm der Europäischen Union zur Verbesserung der Qualität und Effektivität der Beratungsdienste für Arbeitslose (1991-1995)..

    Original link path: /projekte.html
    Open archive

  • Title: INBAS-Sozialforschung: Materialien zum Download
    Descriptive info: Materialien zum Download.. Die aufgeführten Materialien können Sie im pdf-Format herunterladen.. Sie benötigen die kostenlose Software Adobe® Acrobat® Reader®, um sie an Ihrem Bildschirm anzeigen und ausdrucken zu können.. Huth, Susanne (2012):.. Bürgerschaftliches Engagement von älteren MigrantInnen.. , in: Heinrich Böll Stiftung (Hrsg.. Schumacher, Jürgen (2010):.. Endbericht des Projekts.. Weiterentwicklung des Angebots, der Organisation und des Finanzierungsmodells der Altentagesstätten in Offenbach.. im Auftrag der Stadt Offenbach.. (pdf, 400 Kb).. Huth, Susanne (2008):.. Aktion zusammen wachsen – Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern.. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Integration und Flüchtlinge, Berlin,.. aktion-zusammen-wachsen.. Huth, Susanne/Schumacher, Jürgen (2008):.. Bericht der wissenschaftlichen Begleitung eines Modellversuchs im Rahmen der Partizipativen Altersplanung in Frankfurt am Main.. INBAS-Sozialforschung, Frankfurt am Main.. (pdf, 190 Kb).. Huth, Susanne (2007):.. Dokumentation des Erfahrungsaustauschs und Workshops zur Entwicklung von Umsetzungsstrategien am 26.. und 27.. September in Hannover.. Bürgerschaftliches Engagement von Migrantinnen und Migranten – Lernorte und Wege zu sozialer Integration.. Frankfurt am Main.. (pdf 800 Kb).. Huth, Susanne/Schumacher, Jürgen (2007):.. i.. m Auftrag des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge.. (pdf 620 Kb).. Bürgerschaftliches Engagement, interkulturelles Lernen und Integration.. Vortrag auf der Tagung Kultur und aktive Bürgergesellschaft der Evangelischen Akademie Tutzing, 23.. -25.. Februar 2007.. (pdf, 90 Kb).. Huth, Susanne (2006): INVOLVE – Beteiligung von Drittstaatenangehörigen an freiwilligem Engagement als Mittel zur Integrationsförderung.. Projektabschlussbericht für Deutschland.. (pdf, 360 Kb).. Huth, Susanne (2005): Gesellschaftliche Teilhabe älterer Migrantinnen und Migranten in Frankfurt am Main.. Nutzung von Seniorenbegegnungsstätten und Altenclubs - Beteiligung in Migrantenorganisationen - ehrenamtliches Engagement.. Stadt Frankfurt am Main, der Dezernent für Soziales und Jugend (Hg.. ), Materialienreihe Jugend und Soziales, Band 2, Frankfurt am Main.. Teile 1 bis 3.. (pdf, 1.. 6 Mb).. Teil 1: Ältere Migrantinnen und Migranten in Deutschland und in Frankfurt am Main.. Teil 2: Nutzung von Angeboten der offenen Altenarbeit in Seniorenbegegnungsstätten und Altenclubs durch ältere Migrantinnen und Migranten.. Teil 3: Beteiligung älterer Migrantinnen und Migranten in Migrantenorganisationen und -vereinen.. Teil 4 und Anhang.. Teil 4: Adressen und Informationen.. Anhang: Literatur und Frageleitfaden bzw.. Fragebogen der Untersuchungen.. Palm, Jürgen/Schumacher, Jürgen (2005): Eine andere Arbeitswelt..  ...   im Kreis Offenbach - Ergebnisse einer Umfrage unter Ehrenamtlichen in Vereinen und vereinsähnlichen Gemeinschaften.. , Kreis Offenbach (Hg.. (pdf, 660Kb).. Der Bericht kann auch gegen eine Schutzgebühr von 5 beim.. bezogen werden.. Huth, Susanne (2002):.. Freiwilliges Engagement und Selbstorganisationen von MigrantInnen im Kontext wissenschaftlicher Diskussion.. , Vortrag auf der Fachtagung des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit der Beauftragen der Bundesregierung für Ausländerfragen Freiwilliges Engagement und Selbsthilfe von Migrantinnen und Migranten am 11.. Juni 2002, Wissenschaftszentrum Bonn (pdf, 180 Kb); veröffentlicht als Huth, Susanne (2003): Freiwilliges Engagement und Selbstorganisationen von Migranten im Kontext wissenschaftlicher Diskussionen, in: Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration (Hg.. ): Migranten sind aktiv.. Zum gesellschaftlichen Engagement von Migrantinnen und Migranten, Berlin und Bonn, S.. 14-22.. Huth, Susanne (2002): Ergebnisse der Literaturrecherche, in: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hg.. ): Recherche zum freiwilligen Engagement von Migrantinnen und Migranten Konzept, Recherche und Ausarbeitung der Dokumentation, S.. 6-32, Frankfurt am Main.. Deckblatt.. (pdf, 13 Kb).. Bericht.. 6 MB).. Anhang 1.. (pdf, 292 Kb).. Anhang 2.. (pdf, 237 Kb).. Schumacher, Jürgen ( 2002):.. Älterwerden in Offenbach am Main - Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage unter Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Offenbach am Main im Alter von 55 bis 70 Jahren zu ihren soziokulturellen Interessen und der Nutzung von Angeboten in diesem Bereich.. (pdf, 370 Kb).. Sozialamt der Stadt Offenbach am Main, Abt.. Sozialplanung / ISIS - Sozialforschung, Frankfurt am Main / Academic Data, Essen (2002):.. Älterwerden in Offenbach - Repräsentative Befragung von Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Offenbach am Main im Alter zwischen 55 und 70 Jahren: Grundauszählung der Befragungsergebnisse.. (pdf, 250 Kb).. Engelhard, Hans Peter (2002):.. Sofortprogramm Ambulante Altenpflege der Stadt Frankfurt am Main - Zwischenbericht zum Stand der Projekte im April 2002.. (pdf, 263 Kb).. Schumacher, Jürgen/Stiehr, Karin (2000):.. Wohnen älterer Menschen in Frankfurt am Main.. Bestandsaufnahme und Diskussion von Zukunftsperspektiven.. 9 MB).. Schumacher, Jürgen/Stiehr, Karin (1999):.. Förderung des bürgerschaftlichen Engagements in Frankfurt am Main - Die Rolle des Instituts für Sozialarbeit in Gegenwart und Zukunft.. 1 MB)..

    Original link path: /download.html
    Open archive

  • Title: INBAS-Sozialforschung: Publikationen
    Descriptive info: Materialien und Veröffentlichung.. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von INBAS-Sozialforschung haben an einer Reihe von Projekten für öffentliche Auftraggeber mitgearbeitet, deren Ergebnisse als Manuskript oder in Form von Dokumentationen und Büchern der Fachöffentlichkeit zur Verfügung stehen.. Darüber hinaus sind.. unten stehende Webseiten.. im Rahmen von Projekten entstanden, die von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von INBAS-Sozialforschung durchgeführt wurden.. Schumacher, Jürgen (2011):.. Unterrichtsabsentismus in Offenbach am Main.. Hrsg.. von der Fachstelle „Regionales Übergangsmanagement“ (RÜM) im Amt für Arbeitsförderung, Statistik und Integration der Stadt Offenbach am Main.. Migration und Integration.. , in: Olk, Thomas/Hartnuß, Birger (Hrsg.. ): Handbuch Bürgerschaftliches Engagement, Weinheim/Basel, S.. 439-449.. Bürgerschaftliches Engagement von und mit Menschen mit Migrationshintergrund.. , in: Klein, Ansgar/Fuchs, Petra/Flohé, Alexander (Hrsg.. ): Handbuch Kommunale Engagementförderung im sozialen Bereich, Berlin, S.. 201-205.. I.. Integrationslotsinnen und -lotsen.. 217-220.. Migrantenorganisation.. , in: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge (Hg.. ): Fachlexikon der sozialen Arbeit, 7.. aktualisierte Auflage, Baden-Baden, S.. 592.. Das Fachlexikon ist unter.. nomos-shop.. de/12003.. erhältlich.. Selbstorganisation und bürgerschaftliches Engagement.. , in: Fischer, Veronika/Springer-Geldmacher, Monika (Hg.. ): Handbuch Migration und Familie, Schwalbach/Ts.. , S.. 208-216.. Huth, Susanne (2010):.. Impulsreferat: Kompetenzen nutzen – Migrantenorganisationen stärken.. , in: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Hrsg.. ): Dokumentation der 2.. Fachtagung Kompetenzen nutzen – Migrantenorganisationen stärken am 07.. 05.. 2010 in Nürnberg, S.. 9-16.. Schumacher, Jürgen (2010): Endbericht des Projekts.. (pdf, 400 Kb).. Huth, Susanne (2009):.. Handlungsfeld Beteiligung.. , in: Mund, Petra/Theobald, Bernhard (Hg.. ): Kommunale Integration von Menschen mit Migrationshintergrund – ein Handbuch, Berlin, S.. 283-288.. (pdf, 190 Kb).. 3 Mb).. Engagierte Migrant(inn)en in der deutschen Bürgergesellschaft.. , in: Dettling, Daniel/Gerometta, Julia (Hg.. ): Vorteil Vielfalt.. Herausforderungen und Perspektiven einer offenen Gesellschaft, Wiesbaden, S.. 31-39.. Bürgerschaftliches Engagement in Migrantenselbstorganisationen.. : integrationsfördernd oder -hemmend?, in: Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit, Jg.. 38, H.. 3, S.. 70-78.. Bürgerschaftliches Engagement von Migrantinnen und Migranten.. , in: vhw Forum Wohneigentum, H.. 4/2007, S.. 203-206.. Migrantenselbstorganisation.. ): Fachlexikon der sozialen Arbeit, 6.. aktualisierte Auflage, S.. 648.. - Lernorte und Wege zu sozialer Integration.. Bürgerschaftliches Engagement in der Sprachförderung.. von Migrantinnen und Migranten.. Huth, Susanne (2006): Bürgerschaftliches Engagement als Lernort und Weg zu sozialer Integration, in: Migration und Soziale Arbeit, H.. 3+4, S.. 280-290.. Huth, Susanne (2006): Bürgerschaftliches Engagement von Migrantinnen und Migranten, in: Voesgen, Hermann (Hg.. ): Brückenschläge – Neue Partnerschaften zwischen institutioneller Erwachsenenbildung und bürgerschaftlichem Engagement, Bielefeld, S.. 191-204.. Schumacher, Jürgen (2005): Vereinbarkeit von Familie und Beruf.. Synthesebericht zum Peer Review Deutschland 2004 im Rahmen des Programms Peer Review in the Field of Social Inclusion Policies der Generaldirektion Beschäftigung, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit der Europäischen Kommission, Offenbach am Main.. Huth, Susanne (2005): Bürgerschaftliches Engagement von Migrantinnen und Migranten: Stand der Forschung, in: Herausforderungen an die Einwanderungsgesellschaft.. Anfragen an zivilgesellschaftliche Akteure, Dokumentation der Fachtagung, 28.. und 29.. Oktober 2005 in Hannover, S.. 34-45,.. b-b-e.. Download auf der Homepage des Kreises Offenbach.. 3 MB).. Huth, Susanne (2005): Das Eigene und das Fremde: Interkulturelles Lernen durch bürgerschaftliches Engagement in der Schule, in: Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (Hg.. ): Bürgerschaftliches Engagement als Bildungsziel (in) der Schule, Dokumentation der bundesweiten Fachtagung des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement in Kooperation mit der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, 29.. -30.. Oktober 2004, S.. 50-53.. Huth, Susanne (2004): Freiwilliges Engagement und Selbstorganisation von Migrantinnen und Migranten, in: Deutscher Caritasverband e.. (Hg.. ): Zuwanderung und Integration gestalten – Zukunft gewinnen.. Integrationskongress des Deutschen Caritasverbandes, 28.. bis 30.. September 2004, Freiburg, S.. 212-219.. Huth, Susanne (2003): Freiwilliges Engagement und Selbstorganisationen von Migranten im Kontext wissenschaftlicher Diskussionen, in: Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und  ...   Chancengleichheit für ältere Frauen in Politik und Gesellschaft: Ansatzpunkte für verbandliche und politische Maßnahmen zur Berücksichtigung der spezifischen Lebenslagen älterer Frauen (Dokumentation einer europäischen Konferenz am 1.. /2.. Februar 2001 in Brüssel), engl.. : Equal opportunities for older women in politics and society, franz.. : Egalité des chances pour les femmes âgées, dans la politique et dans la société, eine Veröffentlichung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), Bonn, Stuttgart/Marburg/Erfurt: Verlag Peter Wiehl.. Schumacher, Jürgen (2000): Erfahrungen mit der Konzeption und Durchführung von Jung-Alt-Projekten im Überblick, in: Dialog der Generationen, Konzepte und Projekte aus der Arbeit von Seniorenbüros, ISIS (Hg.. ), Praxisbeiträge der BaS zum bürgerschaftlichen Engagement im Dritten Lebensalter, Band 9, Stuttgart/Marburg/Erfurt: Verlag Peter Wiehl.. Schumacher, Jürgen/Stiehr, Karin (2000): Praktische Beispiele der Förderung des Engagements älterer Menschen in deutschen Großstädten, Dokumentation eines Workshops in Bonn 1999, ISIS (Hg.. ), Praxisbeiträge der BaS zum bürgerschaftlichen Engagement im Dritten Lebensalter, Band 8, Stuttgart/Marburg/Erfurt: Verlag Peter Wiehl.. Schumacher, Jürgen/Stiehr, Karin (2000): Erschließung neuer Tätigkeitsfelder für ältere Menschen: Methoden der Projektkonzeption, in: Managementaufgaben und neue Projekte in der Seniorenarbeit, Dokumentation von Fortbildungsveranstaltungen der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros, ISIS (Hg.. ), Praxisbeiträge der BaS zum bürgerschaftlichen Engagement im Dritten Lebensalter, Band 7, Stuttgart/Marburg/Erfurt: Verlag Peter Wiehl.. Schumacher, Jürgen/Stiehr, Karin (bearb.. ) (1999): Workshop Förderung des freiwilligen sozialen Engagements älterer Menschen durch Länder und Kommunen , Dokumentation eines Workshops im Dezember 1996 in Bonn, ISIS (Hg.. ), Praxisbeiträge der BaS zum bürgerschaftlichen Engagement im Dritten Lebensalter, Band 3, Stuttgart/Marburg/Erfurt: Verlag Peter Wiehl.. Schumacher, Jürgen/Stiehr, Karin (1998): Der Übergang in den Ruhestand in den 90er Jahren und danach, Dokumentation einer europäischen Tagung am 20.. und 21.. Juni 1996 in Frankfurt/Main (auch in englischer und französischer Sprache), Stuttgart/Marburg/Erfurt: Verlag Peter Wiehl.. Schumacher, Jürgen/Stiehr, Karin (1997): Anerkennung für das Ehrenamt - Anregungen für ein Programm auf kommunaler Ebene, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hg.. ), Brühl.. Europäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen (Hg.. ) (1997): Die Rolle der Beratung für Erwachsene und der Arbeitsmarktberatung auf einem Arbeitsmarkt im Wandel, Abschließender Bericht über Eurocounsel: Ein Aktionsforschungsprogramm zu Beratung und Langzeitarbeitslosigkeit, Luxemburg.. Schumacher, Jürgen/Stiehr, Karin (1996): Ältere Menschen im sozialen Ehrenamt, Exemplarische Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen, Endbericht eines flankierenden Projekts im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des Bundesmodellprogramms Seniorenbüros , Band 116 der Schriftenreihe des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Stuttgart/Berlin/Köln.. ) (1994): Beratung - ein Instrument zur Vermeidung und Bekämpfung von Arbeitslosigkeit, Eurocounsel, abschließender Synthesebericht Phase 2, Luxemburg.. Stiehr, Karin/Schumacher, Jürgen (1994): Die Angst des Hauptamtlichen vor den Ehrenamtlichen.. , Erste Eindrücke und Vorschläge zur Verbesserung einer schwierigen Beziehung, in: Praxishandbuch für Seniorenbüros, Teil 2, Köln: ISAB-Verlag.. ) (1993): Beratung und Langzeitarbeitslosigkeit, Bericht über Phase 1 des Eurocounsel-Aktionsforschungsprogramms, Luxemburg.. Schumacher, Jürgen/Stiehr, Karin (1993): Entwicklung von Modellprojekten zur Beschäftigung langzeitarbeitsloser Frauen in Thüringen, Endbericht, Frankfurt/Main.. Schumacher, Jürgen/Stiehr, Karin (1992): Expertise: Anreize zur gesellschaftlichen Beteiligung älterer Menschen durch vergünstigte öffentliche Angebote, Materialienreihe des Bundesministeriums für Familie und Senioren, Frankfurt am Main.. Schumacher, Jürgen/Stiehr, Karin (Hg.. ) (1992): Individueller Beratungsbedarf von Langzeitarbeitslosen in Ost- und Westdeutschland, Dokumentation eines ost-/westdeutschen Erfahrungsaustauschs, Frankfurt/Main: Haag + Herchen.. Schumacher, Jürgen/Stiehr, Karin (1991): Stadtteilorientierte soziale Arbeit mit Senioren - Freiwilliges soziales Engagement als neues Handlungsfeld im Alter, Endbericht, Frankfurt/Main.. Folgende.. Webseiten sind im Rahmen von Projekten entstanden, die von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von INBAS-Sozialforschung (vor April 2003 von.. ) durchgeführt wurden:.. stakeholders-socialinclusion.. eu.. (2010).. altenpflegeausbildung.. net.. (2007).. integrationslotsen.. peer-review-social-inclusion.. (2004).. mem-volunteering.. (2003).. aelterwerden-in-frankfurt.. (2002 und 2007).. senioren-initiativen.. (2000).. (1999).. Euro Volunteer Information Pool - Informationspool und Diskussionsforum im Internet zu Fragen der ehrenamtlichen Arbeit in europäischen Nichtregierungsorganisationen (1998-2003)..

    Original link path: /publikationen.html
    Open archive

  • Title: INBAS-Sozialforschung: Kontakt
    Descriptive info: Rechtliche Hinweise.. Externe Links.. Wir haben auf verschiedenen Seiten dieser Homepage Links zu anderen Seiten im Internet gelegt.. Für all diese Links gilt:.. Die INBAS-Sozialforschung GmbH erklärt ausdrücklich, dass sie keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat.. Deshalb distanziert sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage und macht sich diese Inhalte  ...   Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen wir Banner und Links führen.. Copyright Bestimmungen.. © INBAS-Sozialforschung GmbH, 2003-2011.. Die Wiedergabe mit Quellenangabe ist vorbehaltlich anders lautender Bestimmungen gestattet.. Ist für die Wiedergabe bestimmter Text- und Multimedia-Daten (Ton, Bilder, Programme usw.. ) eine vorherige Genehmigung einzuholen, so hebt diese die oben stehende allgemeine Genehmigung auf; auf etwaige Nutzungseinschränkungen wird deutlich hingewiesen..

    Original link path: /kontakt.html
    Open archive

  • Title: INBAS-Sozialforschung: Impressum
    Descriptive info: inbas-sozialforschung.. ist ein Internetangebot der INBAS-Sozialforschung GmbH.. Sitz der Gesellschaft: Frankfurt am Main.. Registergericht: Amtsgericht Frankfurt am Main: HRB 56944.. UStId: DE-813776169.. Geschäftsführung: Susanne Huth, Dr.. Tel: +49 (0) 69 680 98 90-0.. Anfragen, Anregungen und Kommentare bitte an:.. Konzept, Gestaltung und Redaktion:.. Haftungsausschluss.. Die aufgeführten Inhalte des Angebots wurden mit großer Sorgfalt zusammengestellt und geprüft.. Allerdings kann keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität geleistet werden.. Für externe Inhalte, auf die das Internetangebot hinweist oder verlinkt, wird keine Verantwortung übernommen.. Datenschutzerklärung.. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf dieser Homepage ist im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften gewährleistet.. Nachfolgend finden Sie Informationen darüber, welche Daten während des Besuchs auf unserer Website erfasst und wie diese genutzt werden.. 1.. Erhebung und Verarbeitung von Daten.. Personenbezogene Daten werden nur  ...   wenn dies zum Zweck der Vertragsabwicklung oder zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben.. Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.. 3.. Auskunftsrecht.. Auf schriftliche Anfrage werden wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren.. 4.. Sicherheitshinweis.. Wir sind bemüht, Ihre personenbezogenen Daten durch Ergreifung aller technischen und organisatorischen Möglichkeiten so zu speichern, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind.. Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen den Postweg empfehlen..

    Original link path: /impressum.html
    Open archive

  • Title: Freiwilliges Engagement von Migrantinnen und Migranten - Vergleichende Fallstudien in multiethnischer Perspektive
    Original link path: /projekte/pro_47.htm
    (No additional info available in detailed archive for this subpage)


  • Archived pages: 61