www.archive-de-2012.com » DE » I » IAMO

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 857 . Archive date: 2012-06.

  • Title: Startseite: IAMO
    Descriptive info: .. Startseite.. Kontakt.. Presse.. Newsletter.. Sitemap.. Institut.. Leitbild.. Kernaufgaben.. Struktur.. Organisation.. Stiftungsrat.. Wiss.. Beirat.. Direktorium.. Abteilungen.. Mitarbeiter.. Bibliothek.. Stellenangebote.. Forschung.. Forschungsstruktur.. Kooperationen.. AgriPolicy.. FOODCOMM.. IDEMA.. Internationale Forschergruppe China.. MEA-Scope.. Promotionskolleg Agrarökonomik.. Social Networks.. SCARLED.. Financial Deepening and Efficiency of Rural Financial Intermediation in Bulgaria.. IAMO Graduate School.. Veranstaltungen.. IAMO Forum.. IAMO Forum 2012.. IAMO Forum 2011.. IAMO Forum 2010.. IAMO Forum 2009.. IAMO Forum 2008.. IAMO Forum 2007.. IAMO Forum 2006.. IAMO Forum 2005.. IAMO Forum 2004.. IAMO Forum 2003.. Workshops.. HAWEPA 2012.. Kolloquien / Seminare.. Symposien.. Lehre.. Weitere Veranstaltungen.. Publikationen.. Neuerscheinungen.. Studies Reihe.. Discussion Papers.. Jahresberichte.. IAMO Annual.. IAMO Policy Briefs.. Gesamtverzeichnis.. Aktuelles.. 22.. 05.. 12 | Neue Stellenangebote.. IAMO bietet interessante Stellen für Postdoc, PhD und PhD Students.. 26.. 03.. 12 | Optimale Promotionsbedingungen am IAMO.. IAMO Graduate School wird Vollmitglied der Internationalen Graduiertenakademie (InGrA).. 15.. 12 | Im aktuellen Newsletter: "Leipzig liest".. IAMO-Publikation ergänzt Handbuch über die Republik Moldau.. Buchpremiere am 16.. 3.. , 18 Uhr, Centre for Area Studies.. zum Archiv ->.. 18.. 04.. 12 |  ...   sector.. Session bei der Konferenz Planet Under Pressure 2012.. 20.. 06.. 12 22.. 12 | IAMO Forum 2012.. Land Use in Tran si ti on: Po ten ti als and So lu ti ons Bet ween Aban don ment and Land Grab bing.. 16.. 07.. 12 17.. 12 | HAWEPA 2012.. 4th Halle Workshop on Efficiency and Productivity Analysis - HAWEPA: Issues in Dynamic Efficiency Analysis.. IAMO 2012.. Download.. Dufhues, T.. ,.. Buchenrieder, G.. , Quoc, H.. (2012):.. Social capital and loan repayment performence in Northern Vietnam,.. Agricultural Economics.. , Vol.. 43, No.. 3, S.. 277-292.. Freier, M.. , Petrick, M.. Glauben, T.. Aspekte der Agrarpolitik 2011,.. German Journal of Agricultural Economics.. 61, No.. Supplement, S.. 1-12.. ,.. Herzfeld, T.. , Rozelle, S.. , Wang, X.. Persistent poverty in rural China: Where, why and how to escape?,.. World Development.. 40, No.. 4, S.. 784-795.. Valentinov, V.. Toward a holistic nonprofit economics: insights from institutionalism and systems theory,.. Journal of Bioeconomics.. 14, No.. 1, S.. 77-89.. Übersicht.. IAMO-E-Mail.. Disclaimer.. Datenschutz.. Impressum..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: Kontakt: IAMO
    Descriptive info: Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO).. Theodor-Lieser-Str.. 2.. D-06120 Halle (Saale).. Telefon: + 49-345-2928-0.. Telefax: + 49-345-2928-399.. [email].. Mit folgendem E-Mail-Formular können Sie uns direkt über den Webbrowser eine Nachricht schicken.. Name:.. E-Mail:.. Betreff:.. Nachricht:.. Ansprechpartner von A-Z.. Lageskizze und Anfahrtsbeschreibung..

    Original link path: /iamo-links/kontakt.html
    Open archive

  • Title: Presse: IAMO
    Descriptive info: Dienstag, 22.. Mai 2012.. Neue Stellenangebote.. Mehr.. Mittwoch, 18.. April 2012.. Nahrungsmittelversorgung in Zentralasien auf dem Prüfstand.. Montag, 26.. März 2012.. IAMO mit dem Thema "Wassermanagement" auf Londoner Konferenz (26.. Optimale Promotionsbedingungen am IAMO.. Donnerstag, 15.. Im aktuellen Newsletter: "Leipzig liest".. Treffer.. 1 bis 5.. von.. 250.. 1.. 2.. 3.. 4.. 5.. 6.. 7.. nächste >.. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.. Britta Paasche M.. A.. Telefon +49-345-29 28 330.. E-Mail.. paasche[at]iamo.. de.. presse[at]iamo.. Daniela Schimming.. |.. schimming[at]iamo.. Rebekka Honeit.. (in Elternzeit) |.. honeit[at]iamo.. Britta Paasche..

    Original link path: /iamo-links/presse.html
    Open archive

  • Title: Newsletter: IAMO
    Descriptive info: Der IAMO-Newsletter vermittelt Ihnen einen aktuellen Überblick über unsere Tätigkeiten.. Den Newsletter können Sie hier kostenlos und unverbindlich abonnieren: Tragen Sie einfach Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein.. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergereicht.. Anmeldung zum Newsletter.. Bitte füllen Sie die Informationen für Ihr Konto aus:.. Die Felder, die mit einem Stern (*) sind Pflichtfelder!.. Name:.. *.. Organisation:.. E-Mail:.. Sprache:.. deutsch.. englisch.. Möchten Sie  ...   Abonnement ändern oder kündigen?.. Benutzerdaten bearbeiten.. Newsletter Archiv.. Newsletter 02/2012.. Newsletter 01/2012.. Newsletter 04/2011.. Newsletter 03/2011.. Newsletter 02/2011.. Newsletter 04/2010.. Newsletter 03/2010.. Newsletter 02/2010.. Newsletter 01/2010.. Newsletter 04/2009.. Newsletter 03/2009.. Newsletter 02/2009.. Newsletter 01/2009.. Newsletter 04/2008.. Newsletter 03/2008.. Newsletter 02/2008.. Newsletter 01/2008.. Newsletter 04/2007.. Newsletter 03/2007.. Newsletter 02/2007.. Newsletter 01/2007.. Newsletter 04/2006.. Newsletter 03/2006.. Newsletter 02/2006.. Newsletter 01/2006.. Newsletter 03/2005.. Newsletter 02/2005.. Newsletter 01/2005.. Newsletter 02/2004.. Newsletter 01/2004.. Kontakt:..

    Original link path: /iamo-links/newsletter.html
    Open archive

  • Title: Sitemap: IAMO
    Descriptive info: So ci al ca pi tal and informal so ci al net works.. Objective.. Keynote Speaker.. Call for Abstracts.. Registration.. Accommodation.. Location.. Organising Committee..

    Original link path: /iamo-links/sitemap.html
    Open archive

  • Title: Startseite: IAMO
    Original link path: /de/iamo-links/startseite.html
    (No additional info available in detailed archive for this subpage)

  • Title: home: IAMO
    Descriptive info: home.. contact.. press releases.. newsletter.. sitemap.. Institute.. Mission Statement.. Main tasks.. Structure.. Organization.. Foundation board.. Scientific advisory board.. Directorate.. Departments.. Staff.. Library.. Vacancies.. Research.. Main research areas.. Cooperations.. China international research group.. Events.. Colloquia and seminars.. Further events.. Publications.. New publications.. Series of "Studies".. Annual reports.. Complete publication list.. News.. 24.. 12 | Open Positions.. IAMO offers Postdoc, PhD and PhD Student Positions.. 12 | Best conditions at IAMO when doing a Ph..  ...   ->.. Press Releases.. 27.. 10.. 11 | Agriculture in Kazakhstan: A success story.. IAMO study shows: Agro-boom eradicates rural poverty.. 11 | The BRICs Decade Will Continue.. Scientific conference on the current economic situation and the future perspectives of Brazil, Russia, India and China at IAMO was drew to a successful close.. Session at the conference Planet Under Pressure 2012.. download.. 3, pp.. Supplement, pp.. 4, pp.. 1, pp.. overview.. Privacy policy.. Imprint..

    Original link path: /en/iamo-links/home.html
    Open archive

  • Title: Kernaufgaben: IAMO
    Descriptive info: Die folgenden drei Kernaufgaben charakterisieren die Arbeit des Institutes:.. Forschung zur Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa.. Weiterbildung von WissenschaftlerInnen.. Forum des wissenschaftlichen Austausches zu sein.. Das IAMO begleitet wissenschaftlich die Entwicklung des Agrar- und Ernährungssektors in den mittel- und osteuropäischen Ländern.. Eine besondere Bedeutung kommt hierbei den transformationsbedingten Veränderungen zu.. Die Umgestaltung des Agrar- und Ernährungssektors erfordert institutionelle und gesamtwirtschaftliche Reformen, eine Liberalisierung der Märkte sowie Anpassungen auf einzelbetrieblicher Ebene.. Das IAMO untersucht die vielfältigen Wechselwirkungen dieser Teilaspekte und zieht aus seiner Forschung wirtschafts- und agrarpolitische Schlussfolgerungen für einen zügigen Fortgang der Transformation.. Um Orientierungs- und Entscheidungshilfen für die Agrar- und Ernährungswirtschaft und die betreffenden politischen EntscheidungsträgerInnen in den MOEL zu erarbeiten, sind alternative Handlungsstrategien zu  ...   Datenmaterials zur Erarbeitung von Politikempfehlungen.. Verstärkt werden gegenwärtig institutionelle Rahmenbedingungen in die Analyse mit einbezogen.. Zur Umsetzung dieser Forschungsaufgaben ist das IAMO bestrebt, die wissenschaftliche Kooperation mit ökonomischen und agrarökonomischen Forschungseinrichtungen in den Ländern Mittel- und Osteuropas sowie in Deutschland, Westeuropa und den USA auszubauen.. So trägt das Institut zur Vernetzung innerhalb der internationalen Wissenschaftsgemeinschaft bei.. Ferner dient das IAMO als Ansprechpartner für alle, die sich mit Fragen der agrarökonomischen Forschung über Mittel- und Osteuropa beschäftigen.. Darüber hinaus leistet das IAMO in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftlichen Fakultät der.. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU).. einen Beitrag zur Verbesserung der wissenschaftlichen Ausbildung in den MOEL.. Gemeinsam führen beide Institutionen seit 2002 agrarökonomische Weiterbildungslehrgänge für Hochschulabsolventen in ausgewählten Ländern Osteuropas durch..

    Original link path: /iamo/institut/kernaufgaben.html
    Open archive

  • Title: Leitbild: IAMO
    Descriptive info: Nachhaltige Prosperität im ländlichen Raum.. Das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO) richtet als weltweit einmalige agrarökonomische Forschungseinrichtung seinen primären Fokus auf die tiefgreifenden Veränderungsprozesse und andauernden Entwicklungsdefizite in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie der ländlichen Räumen Mittel- und Osteuropas.. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse nutzt das IAMO zugleich für die Auseinandersetzung mit vergleichbaren wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen in der sich erweiternden Europäischen Union sowie Zentral- und Ostasien.. Das Institut versteht sich als gestaltende Kraft der internationalen agrarökonomischen Forschung.. Seine Forschungsarbeiten werden in anerkannten akademischen Fachzeitschriften publiziert und auf renommierten internationalen Kongressen diskutiert.. Es dient als Forum des Austausches und fördert so die internationale Vernetzung der Forschung und den Dialog zwischen Entscheidungsträgern aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft.. Zudem nutzt es seine Kompetenzen und Stellung für die Qualifizierung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei in der Förderung des akademischen Nachwuchses aus den Untersuchungsregionen.. Durch seine internationale Ausrichtung und Zusammenarbeit mit anderen Lehr- und Forschungseinrichtungen, insbesondere der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), trägt das IAMO zur Stärkung des Wissenschaftsstandortes Halle bei.. Wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen.. Trotz großer Anstrengungen und vieler Erfolge liegt die agrar- und ernährungswirtschaftliche Entwicklung in den Staaten Mittel- und Osteuropas sowie Zentral- und Ostasiens noch weit hinter jener westlicher Industrienationen zurück und schlägt dabei teilweise eigene, sehr spezifische Entwicklungslinien ein.. Zudem zeichnet sich ein enormes Entwicklungsgefälle zwischen erfolgreichen und stagnierenden Regionen innerhalb einzelner Länder und zwischen Ländern ab.. Viele ländliche Regionen bieten nur wenige Erwerbsmöglichkeiten und sind teilweise von extremer Armut betroffen, mit der Konsequenz einer systematischen Migration und zunehmenden Überalterung der Bevölkerung.. Diese Entwicklungen sind, nicht zuletzt bedingt durch wirtschaftspolitische und institutionelle Hemmnisse, die Folge eines unzureichenden agrarstrukturellen Wandels sowie unausgeschöpfter Produktivitäts- und Innovationsreserven  ...   unternehmerischen Konzepten, Wettbewerbs- und Innovationsprozessen, strukturellem und institutionellem Wandel, der Entwicklung wirtschafts- und regionalpolitischer Maßnahmen sowie der Lebensumstände in ländlichen Regionen.. Das IAMO richtet seine Forschung nicht nur an die Wissenschaftsgemeinschaft, sondern auch an politische und ökonomische Entscheidungsträger sowie internationale Organisationen und die Öffentlichkeit.. Die Forschungsergebnisse werden in anerkannten agrar- und volkswirtschaftlichen Fachzeitschriften publiziert und auf renommierten internationalen Wissenschaftskongressen diskutiert.. Zugleich wird ein weiter Kreis von Interessenten durch das Internet, Fachzeitschriften, Tagespresse und Rundfunk informiert.. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Forschungs- und Wissenstransfer in die Untersuchungsregionen.. Die Forschungsaktivitäten des Institutes werden von namhaften nationalen und europäischen Institutionen der Forschungsförderung unterstützt und sind in nationale und internationale Forschungs-netzwerke eingebunden.. Effizienz und Qualitätssicherung.. Die strategische Ausrichtung und das Forschungsmanagement des Institutes erfolgen unter Einbeziehung der Kompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in enger Zusammenarbeit mit dem international besetzten Wissenschaftlichen Beirat des IAMO.. Strategische Steuerungsinstrumente erlauben bei größtmöglicher Forschungsfreiheit eine zielorientierte und eigenverantwortliche Arbeit in Projektgruppen.. Gleichzeitig sorgen sie für eine klare, problemorientierte und auf die Adressaten ausgerichtete Schwerpunktsetzung des IAMO.. Die Qualität seiner Arbeit und die Ergebnisse werden nach dem Selbstverständnis der Leibniz-Gemeinschaft durch regelmäßige interne und externe Evaluierung gesichert.. Durch eine effiziente Organisation stellt sich das IAMO dem nationalen und internationalen Forschungswettbewerb.. Die zeitnahe Analyse der institutionellen, wirtschaftlichen und politischen Umbrüche verlangt dabei vom IAMO flexible und anpassungsfähige Strukturen.. Flache Hierarchien bei besonderer Förderung selbständiger Forschung des wissenschaftlichen Nachwuchses unter systematischer Betreuung der Promovierenden stellen zentrale Prinzipen der Institutsarbeit dar.. Das IAMO schafft ein durch Kreativität und Wettbewerb getragenes Klima.. Persönliche Integrität und Fairness im Umgang miteinander prägen die Arbeitsatmosphäre.. Das Institut verwirklicht Chancengleichheit von Frauen und Männern und ergreift Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.. Foto: Sibylle Mundt..

    Original link path: /iamo/institut/leitbild.html
    Open archive

  • Title: Organisation: IAMO
    Descriptive info: Der.. , das.. Direktorium.. und der.. Wissenschaftliche Beirat.. (siehe Organigramm) stellen die Organe des Instituts dar.. Dem Stiftungsrat gehören neben Vertretern der Zuwendungsgeber - dem Bund und dem Land Sachsen-Anhalt - sowie dem Vorsitzenden und Stellvertretenden Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirates weitere Persönlichkeiten des wissenschaftlichen und öffentlichen Lebens an.. Aufgabe des Stiftungsrates besteht in der Überwachung der Geschäftsführung.. Er überprüft die Wirtschaftsführung des Institutes, genehmigt die Jahresrechnung, begleitet die langfristige Forschungs-, Entwicklungs- und Ausbauplanung des Institutes, erteilt der Geschäftsführung Entlastung für das abgelaufene Haushaltsjahr und bestellt ein Direktoriumsmitglied zum Geschäftsführenden Direktor.. Dem Direktorium gehören die Leiter der drei  ...   langfristige Forschungs-, Entwicklungs- und Ausbauplanung des Instituts.. Dazu gehört das Aufstellen von Forschungsprogrammen und die Verantwortung für deren Durchführung, das Erarbeiten von Vorschlägen für die Besetzung von Leitungspositionen, das Aufstellen und der Vollzug des jährlichen Wirtschaftsplanes und der mehrjährigen Finanzplanung sowie die Förderung der Zusammenarbeit mit Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen.. Die Aufgabe des Wissenschaftlichen Beirates besteht darin, das Direktorium und den Stiftungsrat in wissenschaftlichen und technischen Fragen zu beraten, Verbindungen zu Institutionen mit gleichgelagerter wissenschaftlicher Ausrichtung im In- und Ausland zu fördern sowie die Ergebnisse der Arbeit des IAMO in regelmäßigen Abständen zu bewerten.. Organigramm.. Wissenschaftl.. Beirat..

    Original link path: /iamo/institut/struktur/organisation.html
    Open archive

  • Title: Stiftungsrat: IAMO
    Descriptive info: Den Vorsitz führt Herr Ministirialrat Dr.. Rudolf Wendt (Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz).. Dem Stiftungsart gehören zum 01.. 01.. 2012 an:.. MinR.. Dr.. Rudolf Wendt.. Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.. Thomas Reitmann.. Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt.. Jobst Jungehülsing.. Staatssekretärin Anne-Marie Keding.. Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt.. Prof.. h.. c.. Dieter Kirschke.. Humboldt-Universität zu Berlin.. Bernhard Brümmer.. Georg-August-Universität Göttingen.. Gesine Foljanty-Jost.. Matin-Luther-Universität Halle.. Reinhard Grandke.. Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft.. Oberregierungsrätin Dr.. Beatrix Lindner..

    Original link path: /iamo/institut/struktur/stiftungsrat.html
    Open archive





  • Archived pages: 857