www.archive-de-2012.com » DE » H » HACKTHENET

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 716 . Archive date: 2012-07.

  • Title: Hackthenet-Blog | Privates Weblog von Christian Vogt zu allen Themen rund um Webdesign, Textpattern & CakePHP
    Descriptive info: .. Hackthenet-Blog.. Privates Weblog von Christian Vogt zu allen Themen rund um Webdesign, Textpattern amp; CakePHP.. Weblog.. Galerie.. Downloads.. Archiv.. Kontakt.. Persona.. Warum das iPad wieder verkauft wird.. 10.. 08.. 2010.. apple.. ,.. Hardware.. 13 Kommentar(e).. Vor knapp 2 Monate habe ich mir ein iPad 3G 16GB zugelegt, für viele überraschend, denn immerhin bin ich bisher auf meine Apple-Produkte ja nicht sonderlich gut zu sprechen.. Das stimmt so aber eigentlich nicht.. Was stimmt ist das ich meine Probleme mit dem iMac bzw.. eher Mac OS habe, was mich wohl auch bald endgültig wieder zu Windows 7 treiben wird, was allerdings nicht stimmt ist das ich mit iOS bzw.. den darauf basierenden Produkten unzufrieden wäre.. Mein iPhone 3GS ist zu einem treuem Begleiter herangewachsen, und so doof sich das anhört, man lebt ein wenig anders mit dem Teil.. Informationen die man sich vorher immer irgendwo her organisieren musste hat man jetzt On-The-Fly immer dabei, alles steckt irgendwo in der Cloud, kaum etwas geht noch verloren.. Morgen einen spontanen Tagesausflug? Warte, muss ich nachher erst mal Wetter checken, ach ne zack, morgen wirds gut, alles klar.. Aber ich muss dazu sagen, auch was ich von Android bisher gesehen habe sah nicht schlecht aus, mein iPhone gefällt mir aufgrund der wirklichen Einfachheit, einfachen Synchronisation und der fülle an Apps immer noch einen Tuck besser.. Zudem ist die Pflege der Software einfach zuverlässiger als bei.. HTC.. und Co, wo man nach dem Kauf des Handys ziemlich selten überhaupt noch ein Upgrade auf die neuste Android-Version nachgeschoben bekommt.. Das Geld ist halt in der Kasse, und ohne Upgrade ist die Chance höher das der User sich schneller ein neues Gerät zulegt.. Aber egal, iPad ist das Thema.. Kompletten Artikel lesen.. Unsere Daten in 50 Jahren.. 28.. 06.. Privates.. Fundstuecke.. 10 Kommentar(e).. Ein Thema das mich schon länger beschäftigt ist der zukünftige Umgang mit digitalen Daten auf einen lange Zeitraum gesehen, bzw.. im speziellen Fotos und Videos.. Früher waren geschossene Fotos und auch Videos ja jeweils direkte analoge Datenträger, die physisch greifbar waren, mit der Zeit zwar Qualitätseinbußen hatten, aber oftmals eben auch 100 Jahre erhalten blieben, wenn sie denn nicht achtlos verschenkt wurden oder in Kriegen, Hausbränden usw.. abhanden gekommen sind.. Und so freut sich noch heute meine Mutter, oder auch meine Oma, das man im Fotokasten und zum 70.. Geburtstag das eine oder andere Foto der Einschulung, oder der Hochzeit findet.. Die Frage die ich mir dabei stelle ist, wie sieht das später bei uns aus? Ganz subjektiv gesehen habe ich den Eindruck, das mit solchen Daten in unserer heutigen Zeit viel unbeschwerter und riskanter umgegangen wird.. Ein ausgedrucktes Foto, oder ein auf 8mm gebrannter Film, das waren echter Werte, die man wie seinen Augapfel hütete.. Solch ein Foto war eine Rarität die man nicht einfach mal so verlieh und dann nie wieder bekam, nein, sie wurden meist sorgsam gesammelt, litten zwar mit der Zeit schon durch die Hände durch die sie ab und an gingen, doch die meist unscharfen und farblosen Aufnahmen an sich blieben erhalten und wurden in den letzten Jahren vom Neffen dann meist irgendwann mal digitalisiert.. Doch wie wird das später aussehen, wenn wir alt und grau sind? Betrachte ich mein eigenes Verhalten, so hat ein digitaler Schnappschuss, derer es auf meiner Festplatte einige tausend gibt, bei weitem nicht den Stellenwert eines alten Analogfotos.. Natürlich, ich mache Backups, wenn auch nur schnell nebenher auf einen externen Datenträger, aber die Bilder sind meist doppelt vorhanden.. Doch schaue ich zurück an die Anfangszeit meiner digitalen Fotozeit, so habe ich heute kaum noch Daten aus dieser Epoche vorliegen jedes Jahr verschwanden aus irgendwelchen Gründen ein paar Daten.. Sei es weil die externe Backup-Platte auf einmal ihren Dienst quittierte, und man die interne Festplatte bereits von den Daten befreit hatte, denn immerhin kosten solche Bilder ja auch einiges an Platz.. Oder die Bilder wurden auf CDs gebrannt, jedoch irgendwann nicht mehr für all zu wichtig befunden und wanderten beim nächsten Umzug zusammen mit den darauf befindlichen MP3s in den Papierkorb denn es musste ja Platz geschaffen werden.. Fotos haben für uns eben erst Bedeutung wenn eine gewisse Zeit vergangen ist, Leute die darauf zu sehen sind nicht mehr da sind, oder sich das eigene Umfeld geändert hat.. So kann auch ein zufälliger Schnappsschuss vom Opa in 20 Jahren 100x mehr Bedeutung für uns haben als wir es uns heute vorstellen können.. Niemand würde auf die Idee kommen ausgedruckte Fotos so leichtfertig in den Papierkorb zu werfen, denn man sieht direkt das Bild, und hat einen Bezug, Erinnerungen, was bei einer CD, oder einer externen Festplatte mit Teilweise mehreren hundert oder tausend Fotos nicht der Fall ist.. Zudem hat die Entwicklung des Fotos ja auch etwas gekostet, damals noch mehr als heute.. Digitalfotos hingegen sind Massenware, auf eins mehr oder weniger kommt es doch auch nicht an.. Wie also kann man in unserer heutigen Zeit einen Weg finden, solche Daten über Generationen hinweg zu archivieren und sicher zu gehen das man sie nicht aus eigener oder fremder Fahrlässigkeit zu leicht verliert und sich in 50 Jahren ärgert das diese digitalen Daten vor 40 Jahren von einem Virus gelöscht wurden.. Digital ist toll, und natürlich ist gerade ein Bild was man einmal ins Netz gestellt hat erst mal unwiderruflich Online und wird oftmals dupliziert.. Doch Webseiten kommen und gehen, oder welche Webseiten aus den Anfangszeiten des Internets sind heute noch aktiv und halten all ihre Daten vor? Siehe z.. B.. Geocities.. Es reicht eine geplatzte Blase oder ein Börsencrash, Unternehmen XY geht pleite und mir ihm alle von den Nutzern angelegten Daten.. Eine weitere Möglichkeit wäre ein.. extremeres Backup-Verhalten.. , sprich, die Daten 3 oder 4 fach zu sichern, und nicht nur in den eigenen 4 Wänden, sondern auch in Kopie noch einmal bei den Eltern, oder der Schwester, im Keller.. Die Sache ist nur, das Datenträger eh nur eine gewisse Lebenszeit haben, demnach man solche Backups alle paar Jahre erneuern müsste, zudem dieses Verfahren sehr mühselig ist und viel Zeit in Anspruch nehmen würde.. Ich würde sagen, außer ein paar Freaks wäre dies für den Otto-Normal-Knipser keine Lösung.. Zumal man in 10 Jahren mit einem Disketten-Backup auch nicht mehr viel anfangen  ...   Partitionsgröße nachträglich mit möglichst geringem Aufwand zu ändern.. Zwar bietet das.. -Interne Festplatten-Dienstprogramm die Größenänderung für Laufwerke an, jedoch nicht bei.. NFTS.. -Partitionen.. Die Lösung für mein Problem fand ich heute in.. Winclone.. Winclone ist ein kleines.. Tool das es erlaubt eine Image-Datei der.. NTFS.. -Bootcamp-Partition anzulegen, und dieses auf einem beliebigen Datenträger zu sichern.. Nach der Sicherung der kompletten Partition löscht man mittels des.. internen BootCamp-Assistenten einfach die bisherige Partition, startet den BootCamp-Assistenten im Anschluss erneut und erstellt eine neue Partition in der gewünschten Größe.. Nun startet man abermals Winclone, geht auf den Reiter Restore , wählt das zuvor gesicherte Paritions-Image aus und weist diesem die frisch formatierte BootCamp-Partition zu.. Nach einem Klick auf Restore wird das Image wieder auf die Partition übertragen, was je nach Größe dann doch einige Zeit in Anspruch nehmen kann.. Nach Abschluss des Kopiervorgangs könnt ihr Windows mit der neuen Partitionsgröße sowohl nativ unter Bootcamp, als auch mittels Parallels sofort wieder nutzen.. Hier die aktuelle Feature-Liste.. Requires Mac OS X 10.. 5 (Leopard) New.. Clone either FAT32 or.. partitions New.. Mount images in the Finder New.. Fixes boot issues automatically New.. New preference window to fine tune your cloning New.. Source partition is not changed when cloning (except for removal of pagefile.. sys) New.. Clone Windows XP or Windows Vista with ease.. Clone to your Bootcamp partition either on a separate drive or on the same that contains your Mac OS X partition.. Creates image documents that can be stored on any media and double-clicked to open in WinClone.. Verbose logging so you know what is going on.. Built on the open source ntfstools.. Fast: Restore a 10 GB image in less than 10 minutes.. Create a Bootcamp partition from within Winclone.. Do it all from the boot drive: You don t need to boot from a Firewire drive to clone the Windows partition.. Clean and uncomplicated interface.. Mit Winclone könnt ihr also zudem auch einfach Backups der Windows-Partition anfertigen und/oder diese auf einen anderen Mac transferieren, z.. im Garantiefall.. Natürlich ist auch das verkleinern einer Partition möglich, und auch FAT32-Partitionen werden unterstützt, wenn auch mit Einschränkungen und der Empfehlung diese in.. zu konvertieren.. Wer gefallen an dem Tool gefunden hat, der findet auf der Seite auch ein kleines Spenden-Formular :).. Denic führt neue Domains ein.. 16.. 10.. Business.. 19 Kommentar(e).. Gestern hat die Denic ihre.. neuen Domain-Richtlinien.. für die Vergabe von.. de-Domains bekannt gegeben.. Folgende Regeln treten dabei zum 23.. 2009 in Kraft:.. Auch ein- und zweistellige sowie reine Zifferndomains können jetzt registriert werden.. Domains, die einem Kfz-Kennzeichen oder einer.. TLD.. entsprechen, sind frei gegeben.. Erlaubte Zeichen für Domains sind die Ziffern 0 bis 9, der Bindestrich, die lateinischen Buchstaben a bis z und die weiteren Buchstaben aus der aktuell gültigen Anlage zu den Domainrichtlinien.. Eine Domain darf mit einem Bindestrich weder beginnen, noch enden.. Auch Bindestriche an dritter und vierter Stelle der Domain sind nicht zulässig.. Die Mindestlänge einer Domain liegt bei einem Zeichen.. Die Maximallänge einer Domain beträgt 63 Zeichen (bezogen auf den Domain-.. ACE.. ) – jeweils exklusive.. de.. Das spannendste daran ist vermutlich die Vergabe von 2 stelligen und reinen Ziffer-Domains.. Rechnet man sich das einmal hoch, so ergeben sich knapp 1300 neue.. de-Domains mit 2 Stellen, was vermutlich gerade Hersteller wie z.. VW freuen dürfte.. Allerdings sollten sich kleinere Unternehmen und Privatleute eher wenig Hoffnung machen eine der neuen Domains ergattern zu können, denn für fast jede Kombination wird es mehr als nur eine Firma geben die bereits jetzt in den Startlöchern steht um die jeweilige Domain zu ergattern.. Zudem wird es wieder einige Domaingrabber geben die pünktlich zur Vergabe einige Scripte anrollen lassen werden um die Domains so schnell es geht einzusacken und später an den meistbietenden zu verkaufen, was 2 stellige DE-Domains wert seien dürften brauche ich hier glaube ich nicht zu sagen.. Wo ich allerdings noch Potential sehe ist in den Zifferdomains, immerhin hat man so evtl.. die Möglichkeit sich ein besonderes Datum zu sichern, z.. das eigene Geburtsdatum.. Gespannt bin ich wie die Domaingrabber auf aktuelle Tagesdaten reagieren werden, also ob sich für jedes Tages-Datum ein Käufer findet, denn ich könnte mir vorstellen das z.. frisch gebackene Eltern sich gerne das Geburtsdatum des eigenen Kindes als DE-Domain sichern würden, zumindest unter Geeks könnte das ein neuer Trend werden ;).. Textpattern-Kommentare aufs iPhone gepushed.. 14.. Textpattern.. PHP-MySQL.. 5 Kommentar(e).. DL: htn_prowl.. Lange wars ruhig hier, das Sommerloch hatte mich schließlich voll in seinen Bann gezogen.. Hoffen wir das sich das in Zukunft wieder ändert, aber versprechen will ich nichts ;).. Die letzten Tage suchte ich nach einer Möglichkeit mir aus Anwendungen heraus Push-Nachrichten auf mein iPhone senden zu können.. Gedacht hatte ich dabei in erster Linie an eine App die nichts andere macht als Push-Nachrichten auszugeben und mir im Web eine.. API.. bereitzustellen mit der ich mir aus jeder Anwendung heraus selber Push-Nachrichten zusenden kann, z.. wenn im Blog ein Kommentar aufgelaufen ist, mein Server Probleme macht, eine Statistik einen gewissen Tageswert unterschreitet.. Ältere Einträge.. Blogsuche.. RSS-Feeds.. Derzeit.. 374.. Feedleser.. RSS2-Feed der Beiträge.. RSS2-Feed der Kommentare.. Plaste Plastik.. Die Kategorien.. Apple.. (2).. (38).. CakePHP.. (16).. CSS.. (10).. Frameworks.. (14).. Fundstücke.. (40).. (28).. JavaScript.. (23).. Kurioses.. (15).. Logbuch.. (55).. Lustiges.. (12).. (1).. PHP MySQL.. (19).. (25).. (42).. Suchmaschinen.. (22).. Ubuntu/Linux.. (3).. Veranstaltungen.. (11).. Videos.. Webdesign.. (56).. (9).. XHTML.. (13).. Netz-Fundstücke.. Online Marketing Agentur.. Die Online Marketing Agentur CrossOverPoint ist eine Fullservice Agentur im Bereich Online Marketing, Webdesign, SEO und SEM.. Lightbox Clones Matrix.. Hier werden in einer Übersicht alle Lightbox-Clones vorgestellt.. Es werden dabei sowohl das eventuelle Basis-Framework, die Dateigröße und Features verglichen.. Modelcase by Hendrik Will.. Hendrik Will zeigt auf Modelcase Fotografien von Menschen.. Zusätzlich bietet er kostenlose TFP-Shootings an.. Meta / Propaganda.. Kreditrechner online.. Tagesgeld-Zinsen.. Wandtattoos.. Kinofilme anschauen.. Textpattern-Backend.. Autogenau.. Der Hackthenet-Blog ist die private und ganz persönliche Plauderecke des selbstständigen Webdesigners.. Christian Vogt.. aus Magdeburg.. Hier dreht sich einfach alles ums Web!.. Dieser Blog wird durch.. und nen Indianer angetrieben.. und.. sind natürlich valide, is doch klar ;).. Gehosted wird das ganze durch Hosteurope.. Dieses Weblog beherbergt aktuell.. 271 Artikel.. , wovon.. 194 Artikel bereits kommentiert.. wurden.. Insgesamt wurden bereits.. 1604 Kommentare.. hinterlassen, wobei nur.. 1323 von den Lesern.. stammen..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: Hackthenet-Blog | Fotos
    Descriptive info: Meine Bildergalerien.. In diesem Bereich findet Ihr meine privaten Bildergalerien.. Als Bühne für das ganze wurde auf die einfach geniale.. Thickbox.. gesetzt, mit anderen Worten: Mit Javascript siehts geil aus.. Fotos aus dem Magdeburger Zoo.. 2006 - 20:51.. Bilder aus dem Magdeburger Zoo.. Schöne Tierfotos.. Besuch in den Gruson-Gewächshäusern..  ...   Magdeburg.. Schöne Pflanzen, alte Häuser :).. Fotoshooting in Buckau.. 18.. 2006 - 12:01.. Sommer 2005, es war Heiss.. Dennoch setzen sich Klara und Ich in Bewegung und spielten mit der Kamera.. Die Goldstücke.. 17.. 2006 - 12:44.. In dieser Galerie findet ihr Fotos die ich als meine "Goldstücke" einstufe :)..

    Original link path: /fotos/
    Open archive

  • Title: Hackthenet-Blog | Downloads, Tools, Plug-Ins & Freeware
    Descriptive info: Zeugs zum runterholen.. Hier findet ihr ein paar ausgewählt Funstücke meiner Festplatte.. Vielleicht ist ja etwas für dich dabei.. cookbook11.. xml.. Kategorie:.. Spraylogos |.. Größe:.. 1.. 95KB |.. Downloads:.. 2949.. cookbook12.. 2610.. esk_spray.. zip.. Spraylogo des DOD:Source Clans ESK!.. 101.. 17KB |.. 874.. Free_Designs_by_Artplay.. rar.. Alte Templates von mir.. br / strong ACHTUNG: /strong br / Damals war mir XHTML ein Fremdwort.. Alter-Kram |.. 1,002.. 81KB |.. 1911.. htn_antispam_v0.. 2.. txt.. Plugin zur Vermeidung von automatisiertem Kommentarspam in Textpattern.. Textpattern-Plugins |.. 3.. 92KB |.. 2917.. 3.. |.. 4.. 22KB |.. 1217.. htn_comment_count_v0.. Textpattern-Plugin zum zählen der bisher eingereichten Kommentare.. Es können einige Filter angewandt werden.. Zudem hat man für sein Kommentar-Template die  ...   htn_kickstart.. Startpaket für die Umsetzung neuer Webseiten in valides XHTML.. 19KB |.. 1501.. htn_prowl_v0.. 8.. Textpattern-Plugin das einen mit Push-Nachrichten auf dem iPhone versorgt sobald neue Kommentare auflaufen.. 8.. 93KB |.. 6853.. Reflections-Brush.. abr.. Ein Photoshop Brush nach dem ich lange gesucht habe.. Er beinhaltet ca.. 15 verschiedene Reflektionen (Bling Bling) in einer Auflösung die auch für hochauflösende Drucke ausreichen sollte.. Photoshopbrushes |.. 18MB |.. 1224.. royale_noir.. Kostenloses Theme für Windows XP welches auf dem Namen Luna hört!.. 232.. 38KB |.. 6065.. txp_logo_custom-by-bud.. Logos des Weblogsystems Textpattern - freundlicherweise angefertigt und veröffentlicht von Bud.. 147.. 78KB |.. 1692.. xp-Iso-Builder_3.. exe.. Tool um sich eine eigene selbstlaufende WIN-XP zu erstellen.. 50MB |.. 1067..

    Original link path: /downloads/
    Open archive
  •  

  • Title: Hackthenet-Blog | Chronologische Auflistung aller bisherigen Beiträge
    Descriptive info: Das Archiv.. August 2010.. 10:.. Juni 2010.. 28:.. (10).. Januar 2010.. 11:.. (34).. November 2009.. (8).. Oktober 2009.. 16:.. (19).. 14:.. (5).. September 2009.. 03:.. T-Com und der Kundenservice.. (11).. August 2009.. 26:.. Adminer - Schlanke PHPMyAdmin Alternative.. (9).. Juni 2009.. Zensiert zurück - Tag der offenen Kindergartentür?.. (20).. Dropbox und Truecrypt in Kombination.. (6).. 15:.. Browserperformance - Wer hat den längsten?.. AdBlocker erkennen mit JavaScript.. Mai 2009.. 07:.. Telekom und die DNS-Werbung.. 06:.. Neues Geocaching-Weblog: plasteundplastik.. (2).. März 2009.. 25:.. Da ist er also, der iMac.. (33).. 17:.. Über 75 gesammelte Free-Fonts.. 12:.. P+C DTR - das bessere sIFR?.. (7).. 09:.. 10 Tipps zum Lösen von IE6-Problemen.. (4).. Januar 2009.. 23:.. Animation-Queue in jQuery verhindern.. Textpattern 4.. 0.. 8 erschienen.. 2.. Platz beim Dosenfischer Fotowettbewerb.. Keine neuen iMacs.. (16).. Textpattern: Inhalte nur für Backend-User ausgeben.. (0).. Dezember 2008.. Die 50 schönsten Iconsets des Jahres 2008.. jQuery UI - Gute Idee, mehr aber auch nicht.. November 2008.. 30:.. Textpattern in der aktuellen T3N.. 7 erschienen.. Werbung im Internet.. (28).. 21:.. Minimap Sidebar - Praktische Firefox-Erweiterung.. 02:.. Google Sitelinks Automatismus.. Oktober 2008.. Permalinks/Directlinks trotz JavaScript/Ajax.. iMac oder doch ne neue Dose?.. (29).. 01:.. jQuery in Greasemonkey nutzen.. September 2008.. OnPage SEO: Was bringts?.. (12).. 24:.. QR-Code Generator und Decoder.. (24).. Warum werben wir nicht alle online?.. (3).. 20:.. Der 547898.. Telekom-Nörgel-Artikel.. 18:.. Erste UMTS-Erfahrungswerte.. Online Marketing Düsseldorf 2008.. (1).. Unterschiedliche Meinung über Passwortfelder.. 08:.. Webkongress Erlangen.. Firefox-Suchplugin für das Cookbook.. Google Chrome ist da!.. Neuer Viewport mit jParallax.. August 2008.. CakePHP Dokumenation.. Ein nicht virtueller Umzug.. jQuery UI Datepicker automatisch absenden.. Wordpress und die Performance.. Google Search Insights.. Kommentarspam in Textpattern unterbinden.. Juli 2008.. Was ich bisher über digitale Fotografie gelernt habe.. Unser Verhältnis zur Qualität von Webgrafiken.. Kurzes Vergnügen mit dem eeePC.. Was man mit einem eeePC 900 nicht machen sollte.. (14).. Der IE7 kann zwar PNG24, ABER.. Juni 2008.. Darf ich vorstellen: Der eeePC 900.. (21).. Praktisch: jQuerify Bookmarklet.. 04:.. eeePC 900, ich komme.. (15).. Mai 2008.. Drei neue Textpattern-Blogs.. (18).. 22:.. Google Wetter-API.. (36).. Extrem kleine JavaScript-Galerie.. Warten auf jQuery und CakePHP.. Captchas - Und Nochmal.. April 2008.. Ergebnisse der Webworker-Umfrage 2008.. Kennt ihr noch SSI?.. Waybackmachine-Robot aussperren.. Antworten zu Webentwicklung und Webdesign.. Symbole in Listen via CSS oder HTML einbinden?.. Nutzt Google Analytics als Ranking-Kriterium?.. März 2008.. Warum ist JPEG2000 gefloppt?.. Textpattern Logo als Vektor-Grafik zum Download.. Tipps zum Start von Geocaching.. Webmontag Hannover Vol.. 5.. 05:.. Microsoft Internet Explorer 8 Beta 1 veröffentlicht.. Nachtrag zu: Verdreht den IE6-Nutzern den Kopf.. JavaScript-Dateien mit jQuery dynamisch nachladen.. Februar 2008.. Verdreht den IE6-Nutzern den Kopf.. (49).. 27:.. Piwik - Google Analytics für den eigenen Webspace?.. (48).. Nun ist es amtlich: Der Erste gewinnt haushoch.. Barcamp Hannover - Das Fazit.. Barcamp Hannover - Der Start.. 13:.. Geocaching.. Update auf Textpattern 4.. 6.. Januar 2008.. 31:.. Wie verhindert man böse Backlinks?.. 29:.. Icons, Icons und noch mehr Icons.. EXIF-Daten unter Windows einsehen.. Die Suchmaschinenoptimierer und Webstandards.. Die DebugBar für den Internet Explorer.. JSON, jQuery, cURL ,Twitter und der Cache.. Google-Cache der aktuellen Seite schnell einsehen.. Webworker-Umfrage 2008 - Die armen Chefs.. Anmeldung für Barcamp Hannover gestartet.. Kurzer SEO-Tipp.. Dezember 2007.. Kurzer Jahresrückblick 2007.. Spontan kommt gut: Technikwürze 104.. Flickr Badges mit jQuery und Thickbox aufpeppen.. Was man unter  ...   gefixt.. Die Qual der Wahl, Cake 1.. 1 oder 1.. 2?.. 10 Tipps in Sachen CakePHP.. Christian zu Gast bei Technikwürze.. Ganz vergessen: Grafzahl bei Twitter.. Ajax-Login mit jQuery und CakePHP.. Mai 2007.. Site of the Month bei textpattern resources [ge].. Alternatives Backend-Layout für TXP erschienen.. Ubuntu 7.. 04 Feisty - LAMP-Server aufsetzen.. Clicktale - Endlich im Betatest.. Benutzer auf deaktiviertes Javascript hinweisen.. Google bestraft mich.. Online-Generatoren im Überblick.. jQuery - Mein nächstes Framework.. Textpattern-Feeds via Plugin frei modifizieren.. April 2007.. Zur schicken JS-Slideshow in 5 Minuten.. Entscheidungshilfen.. CSS-Clearing ohne Markup.. Mein Kaffeestöckchen.. Radarfallenwarner gegen Backlink.. Mein neues Spielzeug - der MDA Compact III.. Imgred - Der Bildzwischenspeicher.. Der Hype des YAML-Frameworks.. PNG-Gamma-Bug im IE beheben.. Anglerblog mit Textpattern.. Die optimale Domainweiterleitung.. März 2007.. Serverumzug überstanden.. Feedabonnenten mit Feedburner optimal ausgeben.. Die neue Heimat: Hosteurope.. Gerade bestellt: Lenovo Thinkpad R60 UL1DXGE.. Die 1 1 - Servicehotline.. Serverausfall.. Einfach Genial: Damn Small Linux (DSL).. Textpattern-Templates Sammelstelle.. Browsershots und DynDNS mit Problemen.. Gerrit bringts auf den Punkt!.. swfIR - Effekterweiterung für HTML und CSS.. Google macht mir Angst.. Googles Onlinefotoalben mit mehr Speicherplatz.. Ajaxload und Miniajax.. GMail Attachements in Firefox Fehlanzeige.. Hackthenet-Blog im Netzfrühling Showcase.. Bildreflektionen mit JavaScript.. Aktuelle Geburtstage aus MySQL-Datenbank auslesen.. Seiten ins DMOZ! Nur dieses Wochenende!.. Youtube - Jeden Tag ein wenig langsamer.. Februar 2007.. Meine neue Lightbox: Thickbox!.. Webdeveloper 1.. 1.. 3 mit vielen Neuerungen erschienen!.. Hackthenet V2 ist da.. Es geht voran.. Dezember 2006.. Weihnachten, Aquarium, neues Konzept.. November 2006.. Steuererklärungen sind böse.. Mein neuestes Plugin: Foxmarks.. Gmail mit anderer E-Mail verwenden.. Backlinks für Linktausch gesucht.. Flash schlägt zurück.. Borats Homepage.. Die Sache mit dem Gürüstbau.. Oktober 2006.. Neues Royal-Noir-Theme für Windows XP.. CSS Dateien leicht optimieren.. DSL 16000 so günstig wie nie!.. Firefox 2.. 0 Final ist da!.. 4 erschienen.. Speedport W701V - Ein Testbericht.. Das kleine Arschloch und der alte Sack.. Neue Maus im Büro.. [B]logbuch 23 ist umgezogen.. Sollte das Blogbuch seine URL wechseln?.. September 2006.. Mister-Wong vs.. Del.. icio.. us.. XULU-Webdesign in neuem Design.. Das Barometer für Gut und Böse.. Es tut mir leid.. Chuck Norris Fakten.. August 2006.. Die Magdeburger Volksstimme.. Bruce Lee, das letzte Interview.. Der Touchscreen der nächsten Generation.. Juchu, Juchu, er läuft.. Arlt Atelco - Service vom feinsten.. Die Puppetmastaz sind wieder da!.. Es fehlt das Maggi in der Suppe.. Google Sitemaps im Einsatz.. Neuen Rechner bestellt.. Juli 2006.. Die Tauben fühlen sich wohl bei uns.. Der Netzwerk-Switch für Maus Tastatur.. Eventuell neues Büro gefunden.. Alle meine Googledienste.. Die GEZ GEht Zu weit.. Der trouble mit den Visitenkarten.. Walter Moers - Der Bonker.. ICQ Login nicht mehr möglich.. Suchmaschinenoptimierung aus Magdeburg.. Videotutorials zum Thema Photoshop.. Juni 2006.. The Evolution of Dance.. Willkommen bei del.. Ich und der Fussball.. Heutige Hochs und Tiefs.. Neuer Header und kostenloser Webspace.. Verbesserungen am [B]logbuch 23.. Mac kostenlos testen.. Flash in voller Perfektion.. Svens Wette zur WM 2006.. Werbung in Cityportalen?.. Screencasts rund um Photoshop.. Half-Life 2: Episode 1.. Und wieder eine weg.. Discostew mag Discomusik.. Speedport W500V auf 1.. 30 aktualisiert.. Neuer Schreibtisch.. Firefox mal anderst.. Mai 2006.. Wir zu Gast bei Freunden.. Frecher Dachs auf der Festplatte.. Windows, ich hasse dich.. Lied zum Thema Webstandards.. Barrierefreie Anmeldungen.. Das Tokio Hotel Prinzip.. Der schlechteste Film der Welt.. Der Wahnsinn des Bloghypes..

    Original link path: /archiv/
    Open archive

  • Title: Kontakt und Impressum | Hackthenet-Blog
    Descriptive info: Kontakt und Impressum.. 02.. 2007 - 16:01.. Du hast noch Fragen, Anregungen oder Ideen zu dieser Seite? Dann lass es mich wissen, ich bin immer dankbar für Denkanstöße und Artikelideen.. XULU.. -Webdesign.. Lorenzweg 11.. 39106 Magdeburg.. Germany.. E-Mail:.. c.. vogt {at} xulu {dot} net ².. ICQ.. :.. 140572605.. Skype:.. grafzahl.. Tel:.. +49 (391)  ...   MDStV:.. Christian Vogt (Anschrift wie oben).. Antispam-Hinweis.. ² Um sicherzustellen das deine E-Mail nicht von meinem Spamfilter versehentlich verschluckt wird, kannst du in deine E-Mail einfach die Zeichenkombination.. no#spam.. an beliebiger Stelle mit aufnehmen.. Dieser Text sorgt dafür das eine Prüfung durch den Antispam-Bot übersprungen wird und die E-Mail auch zuverlässig bei mir eingeht..

    Original link path: /kontakt/77/kontakt-und-impressum/
    Open archive

  • Title: Informationen über den Menschen hinter dem Blog | Hackthenet-Blog
    Descriptive info: Informationen über den Menschen hinter dem Blog.. 2007 - 16:09.. Hi! Dies ist der ganz private und persönliche Weblog von mir, Christian Vogt aus Magdeburg.. Ich bin derzeit ganz genau 23 Jahre jung, und arbeite hauptberuflich als Webentwickler bei der Prebyte Media GmbH in Schönebeck.. Neben dem Beruf betreibe ich noch ein Nebengewerbe das sich mit der Erstellung kleinerer Webseiten beschäftigt und auf den Namen.. Webdesign Magdeburg.. hört.. Natürlich hört mein Interesse für Webstandards und Social-Software nicht nachdem verlassen des Büros auf.. Seit mehr als 8 Jahren bin ich nun bereits im Internet, und was soll ich sagen, das Netz der Netze begeistert mich, und das jeden Tag aufs neue.. Und warum das Ganze?.. Ich teile gern mein Wissen mit Anderen, und genau aus diesem Grund gibt es auch dieses Blog, eines von vielen dieser Tatsache bin ich mir selbstverständlich bewusst, doch gerade das macht das ganze ja so interessant.. Ich habe bereits dermaßen viel Wissen aus Weblogs bezogen, das es denke ich an der Zeit ist, auch meinen bescheidenen Teil zur Blogosphäre beizutragen.. Webstandards, Textpattern Kuchen?.. Webstandards und die unfassbaren Möglichkeiten von.. Co.. begeistern mich schon seit einiger Zeit.. Ich habe schnell und viel dazu gelernt, was mich ab und an selber einmal verblüfft.. Schaue ich mir heute Projekte  ...   dieser Plattform meine Erfahrungen mit Cake publizieren.. Warum gerade hackthenet.. de ?.. Nun, das ist eigentlich ganz einfach.. In den Anfängen meiner Internetkarriere war die erste gekaufte Domain die ich mein eigen nennen konnte eben diese hier.. Damals, man hätte mich mit meinen 16 Jahren als Scriptkiddie bezeichnen können, gab es hier noch Trojaner und andere Spielereien zum Download.. Seit dem ist viel Zeit vergangen, die Domain lag von 2002-2006 auch vollkommen brach bei Hosteurope herum und kostete mich nur Geld.. Beim Umzug meines Servers wollte ich auch alle Domains zu einem neuen.. NIC.. switchen, dabei viel mir dann auch hackthenet.. de wieder ein, und so wurde die Domain auch wieder genutzt.. Und ganz privat?.. Ganz Privat lebe ich seit meiner Geburt in der halbwegs anschaulichen Stadt.. Magdeburg.. (Sachsen-Anhalt).. Wirtschaftlich könnte es hier natürlich rosiger aussehen, aber ich denke die Geiz ist Geil Mentalität hat nicht nur hier Ihre Spuren hinterlassen.. Natürlich stand auch ich vor und nach meiner Ausbildung zum Fachinformatiker bei der.. T-Com.. vor der Wahl in den goldenen Westen auszuwandern, doch ich blieb hier, trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage und den vielen Problemen die dieses Land hat.. Warum? Nun, ich halte einfach nicht viel davon wegzulaufen, und zudem sah ich noch großes Potential für gute Webseiten :-)..

    Original link path: /persona/2/persona-christian-vogt-magdeburg/
    Open archive

  • Title: Warum das iPad wieder verkauft wird | Hackthenet-Blog
    Descriptive info: 2010 - 17:43.. Gekauft, erwartet, geliefert, ausprobiert.. Die erste Woche war es auch das dominierend genutzt Gadget in der Wohnung.. Mal eben Baphomets Fluch gekauft und drauf gespielt, für gut befunden.. Hier ne Wetter App, da noch ein Spielchen aber dann irgendwann brach das Interesse ab.. Das passiert bei mir manchmal ganz einfach, unbewusst blende ich ein Gerät aus und benutze es nicht mehr, es gibt keinen offensichtlichen Grund, ich scheine es einfach nicht zu brauchen.. So erging es z.. auch meiner Playstation 2, da wurden 2 Spiele die ich unbedingt wollte drauf gespielt, und dann stand sie 2 Jahre im Schlafzimmer herum, die Wii ereilt aktuell das selbe Schicksal.. Seltsamerweise ist das bei der PS3 nicht der Fall.. Ich führe das heute wohl auf den Standort (Schlafzimmer) und die schon damals veraltete Grafik auf dem alten Röhrenmonitor zurück.. Beim iPad entwickelt sich gerade ein ähnliches Verhalten und ich denke dies mal ist der Grund, das meine Ansprüche an so ein Couch-Surfing-Device einfach vom iPhone schon komplett gedeckt werden.. Klar, ich hab da einen kleinen Mini-Screen, aber für die meisten Angelegenheiten die man mal eben erledigen muss reicht das.. Zudem tippt es sich auf dem iPhone irgendwie angenehmer, während man das iPad immer irgendwo ablegen, oder mit einer Hand halten und mit der anderen Tippen muss.. Klar, Buch lesen mach ich aber zu meiner Schande schon Offline ziemlich selten.. Film gucken, auch aufm iPad besser aber in der Wohnung hab ich nen dicken TV und nen dicken Monitor, da muss ich nicht künstlich auf dem iPad gucken.. Klar, in der Bahn macht das Sinn, aber auch da reichte bisher immer auch das iPhone aus.. Das iPad löst also für mich nur Luxusprobleme die wohl bisher gar keine waren.. Aber ausprobieren musste ich es natürlich trotzdem :).. Mein Unterbewusstsein sagt mir also ganz einfach das es wohl eine unnötige Anschaffung war, und ich habe gelernt darauf zu hören, denn in der Vergangenheit hätte mir das schon viel Geld erspart :).. Der Grund des Verkaufs ist also nicht, das das Gerät oder die Idee dahinter schlecht wäre, ich glaube nur ganz einfach das für mich der Mehrwert zum iPhone zu gering ist denn am Ende ist es wirklich nur die Größe, die Apps laufen ja fast alle ebenso auf dem iPhone.. Tags:.. ios.. ipad.. iphone.. mac.. Kommentare zum Thema Warum das iPad wieder verkauft wird:.. Carsten.. schrieb am 10.. 2010 um 20:19.. Ja, so seh ich das auch.. Ein Mittelding zwischen Smartphone und Notebook/Computer ist irgendwie nicht notwendig.. Genau das gleich ist bei mir mit Netbooks der Fall.. Ich brauch einen großen Rechner mit viel Leistung (das Macbook White mit Ubuntu wird auch langsam zu eng), und irgendwas, was unterwegs dabei ist.. Ein Ipad oder anderes Tablet passt da nicht mehr rein.. Florian.. schrieb am 11.. 2010 um 07:43.. Dein Bericht trifft es genau, was ich vom iPad denke.. Es schafft meiner Meinung nach künstliche Bedürfnisse.. Und da die Lücke zwischen Laptop, iPod touch und.. LCD.. -TV nicht mehr so groß sind, passt das iPad für mich da irgendwie nicht rein.. Oliver Lippert.. 2010 um 12:26.. Ein netter Artikel! Diese Sichtweise war mir bisher verborgen geblieben, ich persönlich nutze nur Microsoftbasierende Produkte (beispielsweise ein.. Smartphone oder einen Windows 7 Computer), wobei ich es einfach mit der breiten Masse an Microsoft-Usern begründe, die ich bei iKomponenten nicht so sehe, aber das ist ein anderes Thema.. Für mich ein Grund, auf das iPad zu verzichten ist, dass ich jetzt schon wenig Zeit hätte.. Dies würde sich sicherlich mit einem iPad noch verschlimmern, denn ich würde mehr Zeit im Internet hängen (beispielsweise Wetterdaten checken :P), E-Mails immer dabei haben (ist ja Modellabhängig auch iPad-Internet-Surfen möglich), Messengernachrichten lesen und was weiß ich, rundum: wenn ich mir dir rede hänge ich im Hinterkopf eh nur auf dem iPad und denke an die neuste Mail (die ggf.. sogar von der Arbeit kommt) und somit wird jedes Gespräch uninteressant.. Ich habe Freunde, die Mails (sogar von der Arbeit) auf einem iPhone empfangen und sogar während eines Gespräches dann darauf reagieren, sowas muss ich nicht haben und ich will mich ganz bewusst nicht in die Gefahr bringen, so etwas zu tun.. Ich  ...   ermöglicht hat in eine unfäire Situation bringt.. Immerhin wurde Apple hauptsächlich von Designern benutzt, welche wiederum mit Adobe Produkten arbeiten und so, meiner Meinung nach, Apple überhaupt im Spiel hielten.. Naja, HTML5 ist stark im kommen und Adobe muss sich wohl damit abfinden, dass Apple kein Freund mehr ist (zumindest nicht der beste Freund).. Aber noch was zum Thema: ich fände es schon nett so ein multimediales Pad zu haben, den man dank großem Bildschirm auch recht gut zum E-Books lesen verwenden kann.. Naja, aber Luxus, bleibt Luxus ;-).. 7.. Ursula.. schrieb am 24.. 09.. 2010 um 09:36.. was war denn vor 25 Jahren da haben wir doch auch schon gelebt! Da gab es für Privatpersonen in Deutschland noch (fast) keinen Computer, das Internet steckte sowieso noch in den Kinderschuhen, und von einem Handy hatte noch nie jemand etwas gehört von diesen ganzen i-pod-zeugs ganz zu schweigen.. Aber funktioniert hat s trotzdem man brauchte nur etwas mehr Organisationstalent als heute, und schaffte es vielleicht, mehr persönliche Gespräche zu führen als in der jetzigen Zeit.. Nun tippt, simst und chattet jeder nur nur noch (und auch das oft mit schrecklichen Rechtschreibfehlern!!).. Trotzdem sind diese neuen technischen Errungenschaften ein Fortschritt und ein Segen in der heutigen Welt, weil sie viele Wege eröffnen, die es früher einfach nicht gab.. Ein Fluch dagen sind sie, wenn sie den Geist aufgeben und nicht mehr funktionieren.. Marco.. 2010 um 14:00.. Bei mir ist es genau so wie beim Autor, mein Netbook, die neu Wii, mein neues Samsug S5230 samt Touchsceen und Zusatzprogrammen, alle Geräte sind für mich nur die ersten Wochen interessant, dann sind sie für mich zu umständlich oder zu langweilig.. Das Netbook zu klein,mit der Wii spielt nur noch mein Sohn, das Handy benötige ich nur zum Telefoniern oder zum simsen.. Mit dem iPad wäre es das selbe.. Ich hatte im Saturn Markt mal eines in der Hand, nach 5 Minuten rumspielen war es mir schon zu langweilig.. 9.. Blog.. schrieb am 30.. 2010 um 21:26.. Ich finde das IPad auch nur Geld macherei, es ist nichts halbes und nichts ganzes.. Billig Mann.. 2010 um 17:14.. Also ich denke man(n) braucht weder das iphone noch ipad.. Ist alles spielerei.. Man sollte die Freizeit besser nutzten (abends sitzt man ja eh öfters vorm compi ).. Stefan.. schrieb am 12.. 2010 um 19:10.. Hi, also ich bin mit den Updates auf meinem.. Desire sehr zufrieden.. Allerdings habe ich ein Handy ohne branding ansonsten gebe ich Dir natürlich völlig Recht!.. In den letzten Wochen habe auch ich wie wohl alle hier darüber nachgedacht, wofür ich dieses Teil wohl gebrauchen könnte, mir ist auch nichts eingefallen :-( Computer sind für mich Arbeitsgeräte und arbeiten kann man mit einem iPad ja wohl nicht.. Und wie Du schon sagtest, zum rumspielen reicht ja auch das Telefon.. 12.. Studienwahl.. schrieb am 13.. 2010 um 14:18.. Das iPad an sich, wie auch alle anderen Tabletts, ist ein Gerät, welche so eigentlich niemand braucht.. In Sachen Bedienung und Funktion ist es eher in Rückschritt in der Entwicklung der Unterhaltungsmedien.. Der Tochscreen mag zwar bequem zu bedienen sein, aber nur für das klicken auf große Schaltfläche.. Die Tastatur ist auch nicht wirklich einfach zu bedienen.. Der Hauptgrund, warum sich viele in iPad kaufen, ist wohl eher das Design und das Lebensgefühl, welches Apple dadurch vermittelt.. Wer unterwegs surft und Emails schreibt, ist mir einem Netbook besser bedient.. Wer nur Texte lesen will, holt sich eben ein Kindle.. Beides zusammen kostet auch in etwas soviel wie das Ipad.. 13.. Phillip Plum.. schrieb am 19.. 2010 um 11:07.. Schöner Artikel.. Ich selber besitze auch ein iPad und kann dir in den meisten Punkten zustimmen.. Was bei mir sicher anders ist, dass ich das iPad zum Arbeiten benutze.. Aktuell entwickel ich in meiner Ausbildung kleine Anwendungen für unsere Kunden.. Zusätzlich programmiere ich noch andere Webseiten und Projekte.. Da ist es gerne gesehen, wenn ich auf meinem iPad den aktuellen Designentwurf vorstellen kann.. Persönliche hätte ich mir das iPad nicht geleistet / leisten können, aber da ich es zur App-Entwicklung und zur Präsentation verwende, ist es dann doch ein sehr hilfreiches Gerät.. Kommentar-Feed für diesen Artikel.. Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen..

    Original link path: /weblog/303/warum-das-ipad-wieder-verkauft-wird
    Open archive

  • Title: Hackthenet-Blog | Apple | Privates Weblog von Christian Vogt zu allen Themen rund um Webdesign, Textpattern & CakePHP
    Descriptive info: 25.. 03.. 33 Kommentar(e).. Still und heimlich, und ohne jegliche Ankündigung durch einen Blogpost hielt er nun einzug in meinen 4 Wänden, der iMac.. Zwar war das letzte Hardwareupdate nicht ganz das was ich mir erwartet hatte, doch noch länger warten wollte nicht.. Anfangs schwankte ich wieder zwischen iMac oder aufgemotztem Windows-PC, die Neugier ließ den iMac dann am Ende aber siegen.. Nun sind die ersten 48 Stunden mit dem iMac vergangen, und eigentlich ist das eingetreten was ich mir im stillen schon fast gedacht hatte: Ein wenig Ernüchterung.. Die ersten 2 Stunden verliefen sauber und reibungslos.. Aufbau war einfach, Verarbeitung ist super, OS schnell für den ersten Bootvorgang vorbereitet.. Am ersten Tag war nicht viel machbar in den 3 Stunden zwischen der Abholung bei.. UPS.. und dem ins Bett fallen.. Gestern ging es dann an die Bestückung mit Software.. Ich wusste ja das man beim Mac nicht die gleiche Auswahl an Freeware hat wie unter Windows, allerdings bin ich doch etwas erschlagen für was man teilweise alles Geld abdrücken soll/muss.. Das fängt bei den Texteditoren an und hört bei Treibern noch lange nicht auf.. Wer also einen Switch wagt, der sollte nicht nur mit der Mac-Hardware rechnen, sondern auch noch ein paar hundert Dollar für Software einplanen, so zumindest mein erster Eindruck.. Das ist im Prinzip ja nichts verkehrtes, gute Arbeit soll auch bezahlt werden, aber wer sich den Idealismus nicht leisten kann/will steht einer doch etwas kargen Softwareauswahl gegenüber.. Der Switch gestaltet sich bisher doch sehr holperig.. Lightroom war das geringste Problem.. Einfach alle Bilder übers Netzwerk rüber kopiert, die Katalogdatei importiert und die Pfade zu den Bilderordnern angepasst.. Das ging Flink.. Es gibt jedoch so Feinheiten, an die ich  ...   ordentlich lange nach den Ordnern ausschau halten.. Für mich erstmal unpraktisch, aber vielleicht kommt ja noch der.. WOW.. -Effekt und ich begreife warum man es den Switchern hier so schwer macht.. Zwischenzeitlich gab es dann auch gleich den ersten System-Crash und das Problem das der iMac nicht mit meiner Windowsfreigabe kooperieren wollte (und ja, das lag definitiv am Mac und nicht an Windows), aber gut, hoffen wir mal das es ein Einzelfall bleibt.. Und so fällt mein erster Eindruck doch erstmal etwas negativ aus, was ich aber wie schon gesagt fast erwartet hatte.. Von Windows war/bin ich es gewöhnt meist wirklich alles bis ins kleinste Detail so einzustellen wie ich es haben will.. Der Mac erdrückt einen hier teilweise erstmal mit Vorschriften, welche man teilweise leider einfach nicht durchbrechen kann, oder wenn doch, dann mit Software die man wieder mal für XX$ dazu kaufen muss damit diese Probleme löst die eigentlich gar nicht da sein sollten.. Solche Sachen wie mit iTunes erleichtern das ganze auch nicht, denn jetzt müsste ich mich eigentlich erstmal hinsetzen und alle meine MP3-Dateien vereinheitlichen da ich dazu keine Lust und Zeit habe wird es wohl zwangsläufig ein anderer, leichterer, Player werden.. Ich will hier nichts verteufeln, es war mir klar das ich dieses OS wohl erstmal dafür hassen werde das es einfach anders ist.. Die Frage ist jetzt nur, ist es nicht nur anders, sondern ist es auch besser und zwar nicht nur für die Allgemeinheit sondern speziell für meine Bedürfnisse.. Das wird wohl einzig die Zeit zeigen.. Ich bin ehrlich, heute ist der erste Anflug von Begeisterung erstmal wieder verschwunden geben wir dem ganzen noch ein paar Wochen damit ich mir eine saubere Meinung bilden kann..

    Original link path: /kategorie/apple/
    Open archive

  • Title: Hackthenet-Blog | Hardware | Privates Weblog von Christian Vogt zu allen Themen rund um Webdesign, Textpattern & CakePHP
    Descriptive info: 06.. 16 Kommentar(e).. Ich wusste ja noch nie warum sich alle diese Apple-Keynotes reinziehen, doch da ich mir ja eigentlich vorgenommen hatte als nächstes einen iMac auf meinen Schreibtisch zu stellen, hing heute auch ich mal an den zahlreichen Livetickern zur Macworld Keynote 2009.. Erwartet wurde viel, neue Mac Minis, neue iMacs, neue MacBook Pros, neue iPods und iPhones, und und und doch für mich war heute leider wieder nichts dabei.. Ich hatte ja bereits letzten November gehofft das es ein Update für den iMac gibt, doch Pustekuchen!.. Es gab ein paar Softwareupdates, ein Update fürs Macbook Pro und ein.. DRM.. -freies iTunes alles Sachen die mich nun wirklich überhaupt nicht interessierten.. Nun stehe ich vor einer kleinen Zwickmühle: Mein aktueller PC wird mir langsam aber sicher zu lahm.. Zwar könnte ich jetzt nochmal ein paar Euro in einige Upgrades kippen, aber ich hatte mir eigentlich geschworen damit gar nicht erst anzufangen.. Die zweite Möglichkeit wäre, mir das aktuelle Model des iMacs zu kaufen, doch auch das kommt für mich nicht in Frage, denn wer würde schon Hardware kaufen die schon wieder fast ein Jahr alt ist, und das immernoch zum selben Preis?.. Es geht dabei weniger darum das ich aktuell unbedingt mehr Power benötigen würde, im Gegenteil, wahrscheinlich würde mir aktuell selbst 50% der aktuellen Performance genügen mir geht es mehr darum wie lange ich mit solch einem Gerät leben kann.. Sicherlich könnte ich mit der aktuellen Variante gut 4 Jahre auskommen, doch mit einer aktuelleren Version wären es wahrscheinlich eher 5 Jahre.. Wer will schon mit eh veralteter Hardware starten?.. Und so hadere ich nun mit mir ob es nicht doch wieder das vernünftigste wäre einfach beim PC zu bleiben und mir was neues zusammenzustellen.. Wann und ob ein iMac Update kommt steht von nun an nämlich in den Sternen, laut meiner Info wird es von nun an keine festen Keynotes mehr geben und Apple wird mehr oder minder zufällig Upgrades einschieben.. Die aktuelle Keynote hat dabei mal wieder gezeigt das man vorhersagen kann was man will, am Ende macht Apple doch was anderes denn heute früh rechneten scheinbar noch 99% aller Befragten mit einem iMac Upgrade.. Schaut man sich dann auch noch an was z.. mit dem Mac Mini passiert ist kann einem schon die Angst kommen.. Da wird ein Produkt einfach 1 1/2 Jahre nicht weiterentwickelt allerdings habe ich generell den Eindruck das die Desktop-Sparte bei den Macs etwas vernachlässigt wird.. Eventuell will man sich ja auch immer mehr auf den mobilen Markt spezialisieren? Die schreie nach neuen  ...   meinem kleinen eeePC habe ich seit einigen Tagen.. UMTS.. -Empfang.. Und was war ich froh, endlich sollte ich nicht mehr auf spärlich gesähte T-Hotspots oder gar freie.. WLAN.. -Netze angewiesen sein.. Endlich mobil arbeiten, endlich überall Mails checken, endlich überall mal eben eine IM absetzen.. Nun habe ich während der.. OMD.. exzessiv auf das mobile Netz zugegriffen, mhm falsch, eher wollte ich oftmals drauf zugreifen.. Ich habe eine Moobicent-Flatrate mit einem Novatel MC950D.. -Stick, und ich glaube ich habe noch nie schlechtere Software gesehen als die die Vodafone da für den Stick entwickelt hat.. Die Oberfläche verspricht zwar einfachheit, doch Abstürze, Verbindungsabbrüche und fehlerhafte Netzwechsel sind an der Tagesordnung.. Gerade sitze ich im Zug gen Heimat und darf teilweise 80x auf einen Link klicken bis dieser auch tatsächlich mal geöffnet werden kann.. Natürlich gibt es auch noch alternative Software um eine.. -Verbindung herzustellen, z.. das wirklich kleine und feine Tool.. MWC.. onn.. , doch das ist durch das Treiberwirwar das es zu diesem.. -Stick gibt leider kaum wirklich effizient einsetzbar, bzw.. bedarf wieder exakter Anpassungen.. Sofern man sich nicht bewegt und z.. in einer Bar oder ähnlichem sitzt funktioniert alles tadellos, doch im Zug ist.. , egal mit welcher Software wohl noch eine sehr unangenehme Angelegenheit.. 6 Kommentar(e).. Nicht nur der Hoster ändert sich manchmal, sondern sogar die eigenen vier Wände! So war es in den letzten Wochen hier nicht nur wegen des digitalen Sommerlochs etwas ruhiger geworden, sondern auch durch etliche Vorbereitungen die solch ein Umzug ja mit sich bringt.. Da mussten neue Möbel bestellt, Laminat und Teppich ausgesucht, und Umzugshelfer organisiert werden.. Doch nun wird es endlich wieder langsam ruhiger.. Das neue Arbeitszimmer nimmt langsam wieder Gestalt an, auch wenn alles noch ein wenig leer und steril aussieht.. Zum Glück lief auch der Umzug unseres Telekom-Anschlusses wie immer problemlos ab.. Der Umzug wurde für den 15.. ab 16:00 Uhr angemeldet, was auch vollkommen ohne Probleme klappte.. Einziger Kritikpunkt ist, das ich am aktuellem Standort nur.. 000 statt der versprochenen 16.. 000 bekomme, doch sowas klärt sich eigentlich auch immer mit einem Anruf bei der richtigen Person ;).. Achso: Ich will wieder mein Kabelnetzwerk zurück! Leider fehlt mir aber gerade die Lust ein dickes.. LAN.. -Kabel möglichst versteckt durch die ganze Wohnung zu legen, daher muss ich mich wohl mit der.. -.. PCI.. -Karte und der kleinen Antenne auf dem Schreibtisch begnügen.. Weiß zufällig jemand wie ich mich noch vor dem Windows-Login bei einem Router einklinken kann?.. VNC.. -Geschichten sind nämlich doof wenn die Internetverbindung nur steht sobald man sich eingeloggt hat..

    Original link path: /kategorie/Hardware/
    Open archive

  • Title: Unsere Daten in 50 Jahren | Hackthenet-Blog
    Descriptive info: 2010 - 18:22.. Kommentare zum Thema Unsere Daten in 50 Jahren:.. Basti.. schrieb am 28.. 2010 um 14:03.. Das ist ja schon der, ähem ich will nicht sagen Fehler, aber es ist doch so Bilder die ich Liebhabe, bzw.. Daten die ich Lieb habe die versuche ich auch auf jede erdenkliche Art und Weise zu schützen.. Schnappschüsse gehören für mich auf irgend einen Cloud-Dienst oder Flickr oder so.. Die wahren guten Fotos sollte man sich immer noch ausdrucken und dann bei einem Hausbrand als erstes sichern! Ansonsten bleibt einem noch die Erinnerung und die Hoffnung in 50 Jahren noch zu leben!.. Christian.. Das Problem ist nur, dass Du die Aussage der Firma nicht überprüfen kannst.. Zudem musst Du in die Vorbereitung eines Backups bei jener Firma auch wieder viel Zeit investieren, schließlich kostet ja jedes MB Geld.. Persönlich würde ich dann doch lieber zum privaten Backup tendieren.. Neben der finanziellen Ersparnis hätte ich auch die Gewissheit, dass kein Fremder Zugang zu meinen Daten hat.. josi.. schrieb am 29.. 2010 um 11:40.. Einfach mal Fotos ausdrucken und ins gute alte Fotoalbum kleben, oder ein Fotobuch drucken lassen.. Damit sind die Fotos mit den alten analogen in etwa gleichwertig.. Und Papier kann ich auch noch in 40 Jahren angucken (sofern die Fotos gut ausgedruckt und nicht verblasst sind).. Torsten.. 2010 um 13:14.. Einen externen Anbieter für Fotoarchivierung zu beauftragen wird sich nicht jeder leisten wollen/können.. Ich denke die beste Möglichkeit ist die von josi.. Wichtige Fotos sollte man einfach ausdrucken und in ein Fotoalbum heften.. Alle anderen Bilder kommen auf.. DVD.. - (.. RAM.. ) und externe Festplatten.. Und das Verteilen an Freunde und Familie ist eine sehr gute Backupmöglichkeit.. Von Flickr Co.. halte ich nix, da dort auch niemand garantiert wie lange die Fotos noch existieren.. Schnappschüsse mache ich  ...   um 22:59.. Ehrlich gesagt, finde ich diese Strato Web Backup-Archive ganz gut und vor allem auch günstig keine Werbung.. So brauche ich keine.. -Sticks mehr und kann sogar mit dem iPhone drauf zugreifen.. das find ich schon recht komfortabel.. Boxnet und so machen Ihre Sache aber auch sehr gut.. Andreas.. 2010 um 01:07.. Nun gut.. 100GB für 99 Jahre für 1600$ hat schon was.. Wäre im Jahr gerade mal 16 Euro.. Doch was ist, wenn aus irgendeinem Grund meine Bilder dort unwiederbringlich gelöscht werden? Wie ist die Haftung?.. Heiko.. schrieb am 02.. 2010 um 10:23.. Spannend find ich den Aspekt: Wenn ich meine Daten jetzt auf eine SD-Karte packe, die einschweisse und in meinen Tresor lege.. Dann sterbe ich und meine Enkel möchten die Daten lesen: Ja, gibt es dann noch Lesegeräte für SD-Karten? Und wie sieht es mit.. -Anschlüssen aus?.. Ursula Neubig.. schrieb am 20.. 2010 um 08:41.. Wer weiß, wie das in 50 Jahren ausschaut, welche Datenträger und Datenlesegeräte es da überhaupt gibt?! Man braucht sich ja nur anzusehen, wie das in der Computerbranche in den letzten 10 Jahren ablief:.. Das Diskettenlaufwerk wurde abgeschafft, die CD/DVD`s wurden überholt, der Speicherstift ist eigentlich schon passe.. Man kann jetzt als Privatanwender und wenn es realtiv günstig sein soll nur immer versuchen, schnell auf das derzeit aktuelle Speichermedium umzusteigen, und da seine Daten zu sichern natürlich mehrfach, und wenn es auch viel Arbeit macht.. Aber in 50 Jahren?.. Wer weiß, was da ist, das steht wohl in den Sternen.. Usedom.. 2010 um 10:13.. In der Tat ist das Datenträgersystem das große Problem.. Bücher waren als Datenträger sehr gut, nur die Informationsflut lässt es nicht mehr zu, alles zu drucken.. Und da die Datenträgersysteme sich alle paar Jahre ändern, gehen viele Backup verloren, weil das Datenträgersystem nicht mehr gelesen werden kann..

    Original link path: /weblog/301/unsere-daten-in-50-jahren
    Open archive

  • Title: Hackthenet-Blog | Privates | Privates Weblog von Christian Vogt zu allen Themen rund um Webdesign, Textpattern & CakePHP
    Descriptive info: 03.. 11 Kommentar(e).. Der Telekom laufen ja bekanntlich seit geraumer Zeit die Kunden davon.. Bisher habe ich mich jedoch vor einem Wechsel des Anbieters gesträubt, denn immerhin habe ich bei dem Laden gelernt und habe einen direkten Berater im Freundeskreis von dem ich alle Konditionen bekomme die für meine Tarife so möglich sind.. In letzter Zeit jedoch merke auch ich den Grund warum Leute zu anderen Anbietern wechseln.. Bis vor unserem Umzug lief eigentlich alles wie geschmiert.. Einmal im Jahr gab es vielleicht mal einen 6 stündigen.. -Ausfall, aber das war nicht weiter wild, zumal sich die Angelegenheiten meist von selbst und ohne einen Anruf bei der Hotline von allein erledigten.. Aus diesem Grund war ich auch bereit einen etwas höheren Endpreis zu zahlen, denn mir war schnelle Hilfe, eine stabile Leitung und kompetente Beratung auch die 10-20€ mehr durchaus wert.. Seit unserem Umzug vor einem Jahr jedoch merke ich den qualitativ minderwertigen Service der T-Com auch am eigenem Leib.. Alle 1-2 Monate kommt es zu Ausfällen, mal aus technischem Versagen, mal auch aus menschlichem.. Das schönste: Fast immer kam es an Freitagen zu Ausfällen, was natürlich dazu führt das mein eröffnetes Ticket nicht mehr als selben Tag bearbeitet werden kann und somit auf den Montag verlegt wird.. Im günstigstem Fall also ein ganzes Wochenende ohne.. und zudem ohne.. IPTV.. , nur gut das wir immer noch unseren Kabelanbieter als Fallback haben, auch das Telefon ist Gott sei dank noch über das normale Analognetz angeschlossen.. Der Kracher aber kam gestern: Wieder einmal viel das.. aus, ich eröffnete wie immer ein Ticket bei der.. kostenpflichtigen.. Hotline, und mir wurde bereits gesagt das es mindestens bis morgen dauern würde (und das obwohl ich bereits Vormittags das Ticket eröffnet hatte), ich sollte dann heute einen Anruf von einem Techniker bekommen.. Soeben dann ein Blick in das Ticketsystem, und was steht da als Statusmeldung?.. In Absprache mit Ihnen wurde die Bearbeitung der Störung zurückgestellt.. Das dumme daran ist nur, das mich darüber keiner informiert hat.. Kein Anruf, keine Mail.. Mein Ticket wurde also einfach heute angefroren, und ich als Kunde schaue dumm aus der Wäsche.. So etwas ist selbst bei miesem Support schon eine Frechheit sondergleichen.. Man stelle sich vor ich hätte keinen Alternativ-Internetzugang und könnte meine Statusmeldungen gar nicht einsehen, die Ticketänderung hätte ich vermutlich erst am Montag mitbekommen.. Achso, und wusstet ihr übrigens, das wenn ihr bei der Hotline als Problemkunde gemeldet seid, eure Telefonnummer bis zu 24 Stunden für die Hotline gesperrt  ...   nun der IE8 veröffentlicht wurde und dazu die 1000.. Diskussion anregen, zum anderen war ich auch nicht untätig und habe mich zusammen mit.. Alexander.. an einem neuem Weblog versucht.. Wie die Überschrift ja schon sagt dreht sich bei der Seite die auf den.. DNS.. -Eintrag.. plasteundplastik.. hört alles um das Thema.. Geocaching, das war die Sache mit diesem eigentlich sinnlosem Dosensuchen im Wald und auch überall anders ;).. Das gute an solch einem nicht-kommerziellem Projekt ist ja immer wieder das man sich einfach mal richtig austoben kann, egal ob nun bei der Gestaltung oder der Technik keiner setzt einem Regeln und man kann endlich mal Sachen ausprobieren die man schon ewig testen wollte, bisher aber nicht konnte.. Rein technisch basiert das Weblog übrigens wieder auf.. als Blogsystem.. Die grafischen Überschriften wurden mit dem hier bereits vorgestelltem.. PCDTR.. umgesetzt.. Solltet ihr also Interesse am Thema Geocaching, oder allgemein Outdoor-Aktivitäten haben, dann am besten einfach den.. RSS.. -Feed.. abgreifen und immer schön fleißig kommentieren.. Das Projekt habe ich übrigens bereits kurz in der.. letzten Technikwürze.. vorstellen dürfen.. 08.. 1 Kommentar(e).. Wie einige vielleicht mitbekommen haben durfte auch ich den.. besuchen.. Nach einer relativ langen Fahrt im.. Keasone-Mobil.. und einigen Geocaching-Zwischenstopps erreichten wir gerade noch pünktlich den Kongress.. Eine Zusammenfassung der einzelnen Vorträge möchte ich nicht geben, das hat.. Eric.. schon.. super gemacht.. Bis auf ein paar wenige Ausnahmen waren alle Vorträge sehenswert, auch wenn leider nicht sooooo viel neues dabei war, aber was soll man sich als Präsentator auch immer aus den Fingern saugen? Das Netz wächst schnell, aber nun mal nicht so schnell als das man auf so einer Veranstaltung jedem etwas neues erzählen könnte, zumal sich ja auch jeder anderweitig Informationen einholt.. Aber dennoch konnte ich wieder ein wenig schlauer den Kongress verlassen.. Viel wichtiger war für mich jedoch die ganze.. Webkrauts-Sippe.. mal wieder zu sehen, und das waren diesmal doch einige (für eine genaue Zahl wäre ich dankbar ;).. Am Donnerstag Abend konnte man sich dann auch bei Jazzmusik und gutem Essen noch nett unterhalten, z.. darüber welcher Hoster denn nun gut oder schlecht ist.. Alles in allem eine tolle Veranstaltung! Ein großer Kritikpunkt jedoch an das Catering! Nicht das die netten Plunderstücke das Laugengebäck und die Limos nicht geschmeckt hätten, aber was hat die dazu getrieben das Zeug dort die ganze Zeit stehen zu lassen.. Andauernd holte man sich der Gier halber wieder und wieder was zu essen, und so werde ich wohl erstmal.. versuchen.. ein wenig zu fasten..

    Original link path: /kategorie/Privates/
    Open archive



  •  


    Archived pages: 716