www.archive-de-2012.com » DE » F » FRANKFURT-GREENCITY

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 261 . Archive date: 2012-11.

  • Title: Frankfurt Green City : Stadt Frankfurt am Main | Dezernat Umwelt und Gesundheit | Umweltamt 
    Descriptive info: .. Kinder beim Experimentieren © Umweltlernen in Frankfurt e.. V.. Pilotphase gestartet.. Schuljahr der Nachhaltigkeit Logo © Umweltlernen in Frankfurt e.. Was verbindet.. Hostatoschule.. ,.. Franckeschule.. Merianschule.. und die.. Grundschule Riedberg.. mit der.. FES GmbH.. Mainova AG.. und anderen Unternehmen? An diesen Pilotschulen wird im Schuljahr 2012/13 das Greencity-Projekt Schuljahr der Nachhaltigkeit erstmals durchgeführt, getestet und weiterentwickelt.. Das Leitziel ist Gestaltungskompetenz:.. Jedes Frankfurter Kind weiß nach der Grundschule, was nachhaltige Entwicklung bedeutet, kann Handlungsmöglichkeiten benennen und für die Gestaltung des eigenen Lebens nutzen.. Mit finanzieller und praktischer Unterstützung von Sponsoren entsteht eine bisher einmalige Projektstruktur im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung , die bereits weit über die Stadt hinaus Aufmerksamkeit erfährt.. Hier.. erfahren Sie mehr.. Blühstreifen und Lerchenfenster im GrünGürtel.. Nacherntestreifen für Feldhamster - Das nicht abgeerntete Getreide bietet dem vom Aussterben bedrohten Feldhamster Deckung und Nahrung für den Winter © Rosi Glenz.. Frankfurter Landwirte engagieren sich für Artenvielfalt.. Rund 60 Landwirte haben sich verpflichtet, die Vielfalt der heimischen Arten zu fördern.. Diese Landwirte haben eines gemeinsam sie alle haben Ackerland von der Stadt Frankfurt gepachtet und für sie gilt daher die neu eingeführte Biodiversitätsklausel im städtischen Pachtvertrag.. Dieses von Liegenschaftsamt, Umweltamt und Vertretern der Landwirtschaft erarbeitete Konzept stellt den Landwirten acht verschiedene Maßnahmen zur Auswahl, die mit großem Engagement umgesetzt wurden.. Ackerbaulich genutzte Flächen sollen so als Lebensraum für Tier- und Pflanzenarten aufgewertet und der Biotopverbund verbessert werden.. Mehr dazu.. Auszeichnung für den Alten Flugplatz.. Alter  ...   die Innenstadt geschaffen werden.. Wo wären sie für das Stadtklima, als grüne, autofreie Wegeverbindungen und als sozialer Raum besonders wichtig, an welche bereits vorhandenen Grünzüge könnte man anknüpfen?.. In einem ersten Plan haben Fachleute Handlungsräume in Form von sieben Speichen ausgewiesen, die vom GrünGürtel in die Innenstadt führen.. Dazu gehören sieben Strahlen, die ihn mit der Region verbinden.. Was könnte in diesen Speichen und Strahlen verändert werden? Wo sollten Bäume gepflanzt, Fassaden begrünt oder Fußgängerverbindungen geschaffen werden? Könnte die Stadt hier einen Quartierspark anlegen oder eine Fahrradexpressroute ausweisen?.. Ihre Vorschläge können Sie sogar direkt auf einer Karte verorten.. Es ist das erste Mal, dass die Stadt Frankfurt für ihre Grünplanung ein kartenbasiertes Instrument im Internet einsetzt.. Zusätzlich können Bürgerinnen und Bürger die Vorschläge in einem Forum diskutieren und bewerten.. Zum Bürgerdialog.. Mehr zum Projekt.. Ein.. Interview.. mit Frau Rottmann von.. FreeLounge.. News.. Kontakt.. Umweltamt.. Galvanistraße 28.. 60486 Frankfurt am Main.. Telefon +49 (0) 69 212 39100 - Umwelttelefon.. Telefax +49 (0) 69 212 39140.. umwelttelefon@stadt-frankfurt.. de.. www.. umweltamt.. stadt-frankfurt.. Facebook.. Frankfurt Green City auf Facebook.. Biozahl des Jahres.. Das neue Klimasparbuch ist da.. Drei neue Maßnahmen zum Aktiven Schallschutz seit 18.. 10.. 2012.. Verkehrsumfrage zu Tempo 30.. Umweltzonen in Frankfurt, Mainz und Wiesbaden.. Wie fahrradfreundlich ist Frankfurt?.. Veranstaltungen.. 20.. November 2012.. Zukunft lernen.. Frankfurt.. Green City.. Umwelt.. European Green.. Capital Award.. Nachhaltigkeits-.. forum.. Projekte.. Presse.. Suche.. Sitemap.. Impressum.. Willkommen in der Green City Frankfurt am Main.. Frankfurt Green City..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: Projekte : Stadt Frankfurt am Main | Dezernat Umwelt und Gesundheit | Umweltamt 
    Descriptive info: Frankfurter Lösungsansätze.. Projekte für eine nachhaltige Stadtentwicklung.. Die Entwicklung zu einer Green City erfordert das gesamte Wissen und kreative Potenzial von Verwaltung, Bürgerschaft und Unternehmen.. Die hier vorgestellten modellhaften Projekte sollen die Frankfurter Lösungsansätze ganz konkret begreifbar machen.. Anlage eines Blühstreifens © Rosi Glenz.. Anlage eines Lerchenfensters © Rosi Glenz.. Als besonders beliebt hat sich die Anlage von Blühstreifen oder Blühflächen herausgestellt.. Durch ihre mitunter sehr artenreichen Mischungen stellen sie einen wahren Augenschmaus in der Agrarlandschaft dar und bereichern den Frankfurter GrünGürtel.. Andere Landwirte haben bei der Ernte einen Streifen ihres Getreides stehen lassen, damit der vom Aussterben bedrohte Feldhamster Nahrung und Schutz findet.. Die sogenannten Hamsterstreifen fügen sich in ein umfangreicheres Schutzkonzept des Umweltamtes für den heimischen Nager nahtlos ein.. Dank der Biodiversitätsklausel wurden auch so genannte Lerchenfenster angelegt.. Der Anbau von Zwischenfrüchten ist eine weitere Artenschutzmaßnahme, von der Bienen oder Schmetterlinge in vielfältiger Weise profitieren.. Die Frankfurter Umweltdezernentin Frau Heilig hofft, dass auch andere Städte dem Beispiel der Frankfurter Biodiversitätsklausel folgen.. Nach diesem ersten Probejahr sollen die gemeinsamen Bemühungen von Stadt und Landwirten, die Biodiversität in und um Frankfurt zu stärken, in jedem Fall fortgeführt werden.. Lerchenfenster für Hessen.. Der Feldhamster.. auf frankfurt.. de und bei der.. Arbeitsgemeinschaft Feldhamsterschutz.. Grün- und Freiflächen.. Grüne Verbindungen.. © Friedrich von Borries.. vom GrünGürtel nach innen und außen.. (Speichen- und Strahlenplan).. Der GrünGürtel soll künftig grüne Verbindungen bekommen: nach innen bis zum Anlagenring und nach außen in die Region.. Dazu wird in diesem Jahr ein Zielplan mit verbindlichen Festlegungen erarbeitet.. Mit dem Plan werden künftige Schwerpunkte von städtebaulichen und verkehrlichen Veränderungen markiert und Maßnahmen für neue grüne Freiräume angestoßen.. Mit den Verbindungsachsen sollen sowohl die Zugänglichkeit zum GrünGürtel verbessert als auch wichtige Klimafunktionen für die Stadt gestärkt werden.. Die Möglichkeiten der Vernetzung erstrecken sich von einer Integration des GrünGürtels in ein städtisches Leit- und Orientierungssystem (Verkehrsschilder, U-Bahnpläne etc.. ) bis hin zur Förderung einer fußgänger- und fahrradfahrer freundlicheren Mobilitätskultur.. Daneben unterstützen die künftigen Grünachsen eine entsprechende Ausweitung klimatisch und psychologisch wirksamer Grünräume in Richtung Innenstadt und sichern die klimatischen Austauschfunktionen zwischen der Stadt und der Region.. In den Speichen und Strahlen werden Freiräume entdeckt und geschaffen, die von den Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden können.. Die bestehende Vorplanung soll nun weiter konkretisiert und sowohl der Öffentlichkeit als auch den Ortsbeiräten und weiteren Gremien vorgestellt werden.. Anschließend wird die Konzeption den Stadtverordneten zum Beschluss vorgelegt.. Eine detaillierte Abbildung des Speichen und Strahlenplans.. finden Sie.. hier.. Ihre Ideen, Wünsche und Anregungen können Sie hier einbringen:.. [g]artenvielfalt in der Green City Frankfurt.. unter diesem Motto beteiligt sich das Netzwerk BioFrankfurt gemeinsam mit zahlreichen weiteren Partnern an der Ausstellung GARTEN im Palmengarten, die jedes Jahr im Frühjahr stattfindet.. Der Termin für die nächste Ausstellung steht bereits fest: GARTEN 2013 findet vom 14.. bis 17.. 03.. 2013 statt.. Institutionen aus Forschung, Natur- und Artenschutz bieten gemeinsam mit Verbänden, Ämtern nicht nur Wissenswertes, sondern auch Unterhaltung und Mitmach-Aktionen zu spannenden aktuellen Themen.. Weitere Informationen finden Sie unter.. [g]artenvielfalt 2012.. Bildungsprojekte.. Schuljahr der Nachhaltigkeit.. Dieses Leuchtturmprojekt im Bildungsbereich soll an erfolgreiche Projekte der Umweltbildung anknüpfen (z.. B.. die Lernwerkstätten Energie und Recycling sowie das Programm Bildungsraum GrünGürtel ).. Das Unterrichtsmodell soll Grundschulkindern vermitteln, was nachhaltige Entwicklung bedeutet und welche Möglichkeiten es für das eigene  ...   einbezogen.. Die Stadt Frankfurt hat sich mit der Neugestaltung der Heinrich-Lübke-Siedlung um den Eurocities Award beworben.. Mit dem Projekt wurde Frankfurt erstmals in der Kategorie Partizipation nominiert.. ABG Frankfurt Holding.. Im Rahmen eines Jugendbeteiligungsprojektes des Caritas-Quartiersmanagements im Frankfurter Programm Aktive Nachbarschaft in der Heinrich-Lübke-Siedlung haben fünf Jugendliche (Hakan, Daniel, Amin, Alex und Dagem) den Projektverlauf von der Planung bis zur Fertigstellung eines Jugendtreffpunktes mit einem Video dokumentiert.. Video.. Forschung und Lehre.. Stiftungsprofessur.. Energieeffizienz und Erneuerbare Energien.. Als erster kommunaler Energieversorger fördert die Mainova AG Forschung und Lehre bei den Themen Energieeffizienz und Erneuerbare Energien.. Mit einer Stiftungsprofessur konnte ein neuer Lehrstuhl an der Fachhochschule Frankfurt am Main eingerichtet werden.. Ab dem Wintersemester 2011/12 werden die ersten 36 Studierenden ihr.. Studium im neuen Bachelor-Studiengang.. aufnehmen.. Er vermittelt Basiskompetenzen in Elektrotechnik und im wirtschaftlichen Umgang mit Energie.. Neben Fragen der Energieverteilung und -speicherung und des Energierechts geht es auch darum, wie kontinuierliche Versorgung mit Strom trotz der ständig wechselnden Verfügbarkeit von Wind und Sonne gewährleistet werden kann.. Abschluss ist der Bachelor of Engineering.. Mehr Informationen.. Green-IT in der Stadtverwaltung.. Das Projekt Green-IT soll den Stromverbrauch der städtischen Rechenzentren und die CO2-Emissionen (9.. 000 t CO2 pro Jahr) innerhalb von 5 Jahren halbieren.. Zugleich wird die Europäische Dienstleistungsrichtlinie umgesetzt.. Ein Großteil der Dienstleistungen wird elektronisch leicht zugänglich und über integrierte Serviceknoten ( Einheitliche Ansprechpartner ) gebündelt und rechtssicher zur Verfügung gestellt.. Geplante Maßnahmenpakete:.. Konsolidierung sämtlicher Serverkapazitäten in einem neuen Rechenzentrum des Amtes für Informations- und Kommunikationstechnik.. Beschaffung ausschließlich hocheffizienter und hochtemperaturtoleranter Hardwarekomponenten.. Weitestgehende freie Kühlung für Netzwerk- und Serverkomponenten.. Streng nutzungsabhängige Betriebsführung durch Aktivierung aller Energiesparoptionen, zeitgesteuerten Shutdown von Klients und Abschaltung sämtlicher Peripheriegeräte.. Herunterfahren der durch die Konsolidierung nicht mehr benötigten Serverkapazitäten.. 30 Rechenzentren unterschiedlicher Größe können aufgegeben werden.. Mobilität.. Elektromobilitätskonzept 2025.. Das tägliche Leben von Frankfurt ist geprägt von Mobilität und Verkehr.. Frankfurt wird tagsüber zur Millionenstadt, da hunderttausende Menschen aus dem Rhein-Main Gebiet in die Mainmetropole per ÖPNV oder mit dem PKW pendeln.. Das damit verbundene Verkehrsaufkommen hat erhebliche Belastungen für die Umwelt und die Lebensqualität der Stadt zur Folge.. Daraus ergeben sich für die Verkehrs- und Umweltplaner der Städte wichtige Aufgaben zu Schlagworten wie CO2-Ausstoß , Feinstaubbelastung oder Umweltzonen.. Die Stadt Frankfurt am Main sieht in der Einführung der Elektromobilität große Chan cen für die Zukunft.. Allerdings bedarf die sinnvolle und effektive Nutzung dieser Technologie mehr als nur den Austausch des Verbrennungsmotors durch einen Elektromotor.. Ein solches Vorgehen würde mittelfristig maximal zu einer Reduzierung der Schadstoffe und zu einer Lärmminderung durch den Verkehr führen.. Dem stetig wachsenden Verkehrsaufkommen sowie der damit einhergehenden Stauproblematik kann allein durch den Einsatz von Elektrofahrzeugen nicht entgegengewirkt werden.. Das E-Mobilitätskonzept 2025 verfolgt daher eine ganzheitliche Strategie.. Zu erreichende Ziele im Jahr 2025:.. 2020: Einfache alltägliche Nutzung multimodaler Mobilitätsketten mit einem Schwerpunkt auf Elektromobilität.. E-Mobilität ist in den Gesamtverkehrsplan Frankfurt am Main (2015-2025) aufgenommen.. 2025 werden 10% des automobilen Verkehrsaufkommens in Frankfurt am Main.. elektrisch betrieben.. Frankfurt verfügt über ein leistungsstarkes differenziertes, flächendeckendes Netz.. an öffentlichen und privaten Ladesäulen.. In 2025 beträgt der Anteil des emissions- und lärmarmen Verkehrs innerhalb des.. Anlagenrings über 50%.. Der für EV s benötigte Strom kommt zu 100% aus regenerativen Energiequellen.. Das Frankfurter Modell zur Elektromobilität hat sich bewährt und ist bundesweit akzeptiert.. Mehr Information..

    Original link path: /projekte/
    Open archive

  • Title: News : Stadt Frankfurt am Main | Dezernat Umwelt und Gesundheit | Umweltamt 
    Descriptive info: Bildung ist die zentrale Ressource für die nachhaltige Entwicklung der Stadt.. Sie vermittelt heute Kompetenzen für die Welt von morgen.. Frankfurt hat sich deshalb der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Ent wickung angeschlossen und wurde für seine vielfältigen Aktivitäten von der UNESCO-Kommission als Stadt der Weltdekade ausgezeichnet.. Ein neuer Baustein der Frankfurter Aktivitäten auf dem Weg zur Green City ist das Pilotprojekt Schuljahr der Nachhaltigkeit.. Diskutieren.. Sie unter anderem mit Umweltdezernentin Rosemarie Heilig und Bildungsdezernentin Sarah Sorge am.. Dienstag, 20.. 11.. in der Wandelhalle der KfW, Bockenheimer Landstraße.. Ein Ort, der mit zahlreichen Projekten der Nachhaltigkeit auf vielfältige Weise mit diesem Thema verknüpft ist.. Beginn.. 18:00 Uhr.. Ende.. gegen 20:00 Uhr.. Ort.. KfW-Gebäude.. Bockenheimer Landstraße 124.. Zugang über Haupteingang Palmengartenstraße.. Der.. Eintritt.. ist.. frei.. Anmeldung ist erforderlich.. über das Umwelttelefon 069 212  ...   August wurde die Klimaroute offiziell eröffnet.. Dazu gab es ein Fest am Mainufer in Offenbach.. Zur Seite.. Klimaroute.. und.. Interview Dr.. Rottmann.. Klimaroute in Frankfurt.. EU Umweltpreis für Stromspar-Check.. Die vom Bundesumweltministerium geförderte Aktion Stromspar-Check ist in Brüssel als exzellentes Beispiel für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit ausgezeichnet worden.. EU-Kommissar Günther Oettinger verlieh dem pragmatischen Programm gegen Energiearmut jetzt den Sustainable Energy Europe Award in der Kategorie Verbraucher.. Bundesmittel für Klimaschutz.. Eine sehr erfreuliche Nachricht erreichte Frankfurt aus Berlin.. Frankfurt ist eine von 19 ausgezeichneten Kommunen.. Aufgrund besonderer Erfahrungen im Klimaschutz und in der Reduzierung des Energiebedarfs wird Frankfurt in den nächsten Jahren Bundesmittel zur Förderung der Strategie für eine 100 Prozent regenerative Energieversorgung erhalten.. Dies wird der Stadt viel Rückenwind auf dem Weg zur Green City bringen.. Zur Seite des Bundesumweltministeriums.. Zur Pressemeldung..

    Original link path: /frankfurt-green-city/news/
    Open archive
  •  

  • Title: Umwelt Frankfurt : Stadt Frankfurt am Main | Dezernat Umwelt und Gesundheit | Umweltamt 
    Descriptive info: Umwelt Frankfurt.. Status und Trends.. Umwelt Frankfurt soll den schnellen Zugang zu aktuellen Daten, Fa kten und Hintergründen der Umweltsituation in Frankfurt am Main ermögli chen und eine Zwischenbilanz ziehen, wie weit Frankfurt auf dem Weg zur nachhaltigen, grünen Stadt gekommen ist.. In den zehn Themenbereichen finden Sie neben den fachlichen Informationen Kontaktadressen und eigene Handlungsmöglichkeiten werden Sie selbst aktiv.. Frankfurt am Main in Zahlen.. Frankfurt im Klimawandel.. Klimaschutz  ...   Frankfurt die grüne Stadt.. Natur- und Artenschutz.. Broschüre.. Umwelt Frankfurt 2010.. Das Dezernat Umwelt und Gesundheit der Stadt Frankfurt am Main hat im Jahr 2010 eine Broschüre zu Status und Trends der Umwelt in Frankfurt herausgegeben.. Sie können diese Broschüre beim Umweltamt kostenfrei bestellen.. You may order the environment report at no charge:.. Die Broschüre zum Herunterladen.. Umwelt Frankfurt - Status und Trends.. (7,6 MB).. Environment report.. (8,4 MB)..

    Original link path: /umwelt-frankfurt/umwelt-frankfurt/
    Open archive

  • Title: European Green Capital Award : Stadt Frankfurt am Main | Dezernat Umwelt und Gesundheit | Umweltamt 
    Descriptive info: Gewinner ist.. Kopenhagen ist Europäische Grüne Hauptstadt 2014.. Frankfurt hat eine ehrliche Bewerbung abgegeben und sich nicht als Ökotopia dargestellt , sagte Bürgermeister und Planungsdezernent Olaf Cunitz.. Das war aus meiner Sicht der richtige Ansatz, der aber leider nicht von Erfolg gekrönt war.. Cunitz gratulierte Kopenhagen und sicherte zu, dass die Stadt Frankfurt genau verfolgen werde, wie sich die die Grüne Hauptstadt Europas 2014 positioniere.. Die Teilnahme an dem Wettbewerb hat sich aber auch für uns gelohnt: Wir werden die vorgetragenen Ziele auch ohne diesen Titel konsequent weiterverfolgen.. mehr lesen.. Report der Jury.. Europäische Grüne Hauptstadt 2014.. Frankfurt ist unter den Finalisten.. Die Stadt Frankfurt am Main hat sich um den Titel: Europäische Grüne Hauptstadt für das Jahr 2014 beworben und zusammen mit Kopenhagen und Bristol den Sprung in die Finalrunde geschafft.. Im Vergleich wird also deutlich, wie grün die Stadt heute schon ist.. Dennoch geht es in der Zukunft darum, der nachhaltigen Stadtentwicklung weiteren Anschub zugeben.. Frankfurt ist eine wachsende Stadt mit hoher Wirtschaftskraft und Lebensqualität, Dynamik und Internationalität.. Zahlreiche Auszeichnungen in nationalen und internationalen Städtewettbewerben in den letzten Jahren zeigen  ...   Umweltstandards unter Beweis gestellt haben und sich für die Zukunft anspruchsvolle Ziele für die nachhaltige Entwicklung setzen.. Mehr zum Wettbewerb.. Die Themenknoten.. Frankfurt globaler Finanzplatz mit wirtschaftlicher Branchenvielfalt.. Autobahnen Hauptbahnhof Flughafen: Die Stadt ist ein deutsches und internationales Mobilitätsdrehkreuz.. Frankfurt liegt als eine grüne und kompakte Stadt in einem regionalen Ballungsraum.. Wie kann in der Stadt am Main eine nachhaltige Stadtentwicklung gelingen?.. Wirtschaft Konsum Nachhaltige Mobilitätskultur Planen Bauen im verdichteten Stadtraum Klima Freiflächen :.. Vier Themenknoten bringen das besondere Profil Frankfurts zum Ausdruck.. Sie bündeln zugleich die Stärken und Herausforderungen auf dem Wege zu einer Green City.. Der Wettbewerb.. Frankfurt für Kopfhörer.. Ein vielstimmiges Hörbild Mitglieder des Nachhaltigkeitsforums in einer spannungsvollen Originalton-Montage: Frankfurt, die Besonderheiten der Stadt und ihre Herausforderungen für die Zukunft.. Nachhaltigkeitsforum.. Lebens- und Aufenthaltsqualität in Frankfurt wie kann sich das anfühlen ?.. Impressionen und Schlaglichter des Nachhaltigkeitsforums in Video-Statements.. weiter zu Mein Frankfurt.. Frankfurt in allen Farben.. Infobroschüre zur Bewerbung.. ansehen.. Film.. Frankfurts Weg zur Green City.. Frankfurt wie weiter?.. 21 Köpfe für das 21.. Jahrhundert die facettenreichen Positionen des Frankfurter Nachhaltigkeitsforums und der Frankfurter Politik.. Das Gesamt-Dossier hier!..

    Original link path: /european-green-capital-award/
    Open archive

  • Title: Nachhaltigkeitsforum : Stadt Frankfurt am Main | Dezernat Umwelt und Gesundheit | Umweltamt 
    Descriptive info: In welcher Stadt wollen wir leben?.. Das Frankfurter Nachhaltigkeitsforum.. Frankfurt, weltweit bedeutender Messe- und Handelsplatz mit beachtlicher Wirtschaftskraft!.. Die Stadt in zentraler Lage ist ein (inter)nationaler Verkehrsknotenpunkt!.. Frankfurt wächst auf einer begrenzten Fläche.. Frankfurt ist eine grüne Stadt am Fluss!.. Wie wollen ihre Bürger hier zukünftig arbeiten und leben?.. Oberbürgermeisterin Dr.. Petra Roth und 20 Frankfurter Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirt schaft, relevanten Institutionen, Verbänden und der Stadtpolitik formulieren dazu ihre Ziele und Prioritäten.. Wie kann in Frankfurt ein Ausgleich zwischen ökonomischen, ökologischen, sozialen und kulturellen Bedürfnissen gelingen?.. weiter.. Frankfurts starke  ...   21.. Jahrhunderts.. In Text-Dossiers, Video- und Audio Statements.. Foto:.. Prof.. Dr.. Martin Lanzendorf, Stiftungsprofessor für Mobilitätsforschung, Goethe-Universität Frankfurt am Main.. weiter zu den Mitgliedern.. Frankfurt macht sich stark.. für eine kompakte grüne Stadt der kurzen Wege, eine nachhaltige Mobilitätskultur, ein gutes Stadt-Klima und für ein (energie)effizientes Wirtschaften im Zentrum Europas.. Frankfurts besondere Stärken und die Herausforderungen für die zukünftige Stadtentwicklung.. weiter zu den Themenknoten.. Über das Forum.. Die Mitglieder.. Zukunftsbilder.. Lebens- und Aufenthaltsqualität in Frankfurt wie kann sich das anfühlen ? Impressionen und Schlaglichter des Nachhaltigkeitsforums in Video-Statements.. zu den Videostatements..

    Original link path: /nachhaltigkeitsforum/
    Open archive

  • Title: Veranstaltungen : Stadt Frankfurt am Main | Dezernat Umwelt und Gesundheit | Umweltamt 
    Descriptive info: Kultur fördert Natur?.. Spaziergänger und Fahrradfahrer, Stadtplaner und Naturschützer jeder bewertet Kulturlandschaften und geschützte Naturräume unterschiedlich.. Die Grenzen zwischen Natur und Kultur sind dabei oft fließend: Wie wir unsere Umwelt in Zukunft gestalten wollen, ist letztlich auch davon abhängig, welche individuellen Sichtweisen wir auf dasselbe Gebiet haben.. Am 04.. Oktober von 18 - 21 Uhr können Sie sich an der Podiumsdiskussion beteiligen: Kultur fördert Natur? Biologische  ...   Frankfurt am Main.. Weiter Informationen.. SophienHofAbende.. Das neue Veranstaltungsprogramm der SophienHofAbende ist erschienen.. Die Veranstaltungen zu energieeffizientem Bauen finden jeden 1.. und 3.. Mittwoch im Monat im SophienHof (Ginnheimer Straße 48) um 18 Uhr statt.. Anmeldung bis jeweils fünf Tage vor Veranstaltungsbeginn an:.. Ulrike Rabanus.. Telefon 0 69 213 84105.. Telefax 0 69 213 84109.. E-Mail :.. u.. rabanus@abgnova.. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie..

    Original link path: /veranstaltungen/
    Open archive

  • Title: Presse : Stadt Frankfurt am Main | Dezernat Umwelt und Gesundheit | Umweltamt 
    Descriptive info: Presseinfo.. Pressemeldung.. Endrunde um die europäische Umwelthauptstadt 2014: Frankfurt empfiehlt sich als Urban Lab.. Im Wettbewerb um die European Green Capital 2014 hat das spannende Finale begonnen.. Frankfurts Bürgermeister Olaf Cunitz und Umweltdezernentin Manuela Rottmann trugen am Freitag, den 8.. Juni, in Brüssel vor einer Jury der EU-Kommission die stärksten Argumente vor, die für Frankfurt als Urban Lab , als Laboratorium einer nachhaltigen Stadtentwicklung mitten in Europa, sprechen.. Begleitet wurden sie von Professor Dr.. Hannes Utikal, einem Mitglied des 16-köpfigen Nachaltigkeitsforums, und von dem Berliner Professor Friedrich von Borries, der die Präsentation moderierte.. Utikal ist in der Leitung der Provadis Hochschule Experte für Wirtschaftskontakte und Hochschulentwicklung.. Von Borries inspirierte die Stadt unter anderem zu dem Projekt GrünGürtel-Speichen und -Strahlen.. mehr dazu.. Handout zur Präsentation.. Film zur Präsentation.. Modellvorhaben "Tempo 30 in der Nacht".. Mehr Ruhe für Anwohner.. Umwelt- und Gesundheitsdezernentin Dr.. Manuela Rottmann und Verkehrsdezernent Stefan Majer haben der Öffentlicheit das Modellvorhaben Tempo 30 in der Nacht auf Hauptverkehrsstraßen vorgestellt.. Nur noch drei Teilnehmerstädte im Rennen.. Frankfurt hat beste Chancen, 2014 europäische Umwelthauptstadt zu werden.. Von 18 Städten, die sich bei der Europäischen Kommission um den European Green Capital Award beworben hatten, sind noch drei im Rennen: Frankfurt am Main, Kopenhagen und Bristol.. Auf Grundlage von zwölf abgefragten Umweltindikatoren und der Qualität seiner Präsentation setzte sich Frankfurt gegen Paris, Brüssel, Rotterdam, Wien, Turin und zehn andere Städte durch.. Pressemeldung des Presse- und Informationsamtes..  ...   Umwelttelefon 212-39100 oder per E-Mail:.. Mehr.. Pioniere des nachhaltigen Bauens.. Vier Gebäude als Green Building FrankfurtRheinMain ausgezeichnet.. Mit dem Architekturpreis Green Building haben die Städte Frankfurt am Main, Darmstadt, Wiesbaden und der Regionalverband FrankfurtRheinMain Vorreiter für nachhaltiges Bauen ausgezeichnet.. Vier Gebäude, vom energiesparenden Einfamilienhaus bis zur Schule in Passivhausbauweise, konnten die Jury überzeugen.. Am Dienstag, 01.. November, würdigten Stadträtin Manuela Rottmann aus Frankfurt, Oberbürgermeister Jochen Partsch aus Darmstadt und der Direktor des Regionalverbandes Heiko Kasseckert die Preisträger im Rahmen des 12.. Mainova Energy Talk.. Mehr.. Pressekonferenz.. Frankfurt am Main will 2014.. grüne Hauptstadt Europas werden.. Bewerbung wird am Freitag den 14.. 2011 in Brüssel eingereicht -.. Neue Homepage startet mit 21 Köpfen für das 21.. Jahrhundert.. Frankfurt am Main, 13.. 2011.. 80 Prozent der Frankfurterinnen und Frankfurter haben es nicht weiter als 300 Meter bis zum GrünGürtel oder bis zu einem mindestens ein Hektar großen Park, 95 Prozent nicht weiter als 300 Meter bis zur nächsten ÖPNV-Haltestelle.. Das sind nur zwei Daten zu den zwölf abgefragten Umweltindikatoren, die der Magistrat für die Bewerbung als European Green Capital ermittelt hat.. Nach Stockholm, Hamburg, Vitoria-Gasteiz und Nantes strebt Frankfurt am Main die Auszeichnung für das Jahr 2014 an.. Am Freitag, 14.. Oktober 2011, wird das Bewerbungsdossier bei der EU-Kommission eingereicht.. Zugleich startet das neue Internetportal www.. frankfurt-greencity.. de, über das in den nächsten Monaten die Öffentlichkeit beteiligt werden soll.. Schlaglichter.. 22 Schlaglichter aus den Umweltindikatoren..

    Original link path: /presse/
    Open archive

  • Title: Suche : Stadt Frankfurt am Main | Dezernat Umwelt und Gesundheit | Umweltamt 
    Descriptive info: Suchen nach:.. Erweiterte Suche..

    Original link path: /nc/suche/
    Open archive

  • Title: Sitemap : Stadt Frankfurt am Main | Dezernat Umwelt und Gesundheit | Umweltamt 
    Descriptive info: Frankfurt wächst.. Frankfurts Skyline.. Frankfurt in Bewegung.. Wirtschaft in Frankfurt.. Chronik.. Grundlagenarbeiten.. Klimaplanatlas.. Die CO2-Emissionen reduzieren.. Energie- und Klimaschutzkonzept.. Kraft-Wärme-Kopplung.. Photovoltaik.. Strom und Gas aus der Biotonne.. Städtische Liegenschaften.. Passivhäuser.. CO2-Emissionen im Verkehr.. Maßnahmen und Projekte.. Agenda-Stadtplan 2010.. Machen Sie mit!.. Kontaktadressen.. Schwefeldioxid und Stickstoffdioxid.. Feinstaub.. Umweltzone.. Fahr Rad.. Elektromobilität.. Lärm vermindern.. Maßnahmen.. Fluglärm.. Abfallverwertung.. Elektroschrottrecycling.. Holsystem, Bringsystem.. Abfallgebühren.. Urban Mining..  ...   Das Mainufer.. Neue Parks in Frankfurt.. Bonifatiuspark.. Rebstockpark.. Europagarten.. Flächenrecycling.. Alleen in Frankfurt.. Der Stadtwald.. Biotopkartierung.. Flora von Frankfurt.. Standorte.. Schwanheimer Düne.. Lönswäldchen.. Berger Südhang.. Streuobstwiesen.. Steinkauz.. Fledermäuse: Frankfurter Nachtleben.. Artenschutzprojekte.. Wildnisprojekt.. Meckerecke.. Mein Frankfurt.. Klima und Freiflächen.. Nachhaltige Mobilitätskultur.. Planen und Bauen im verdichteten Stadtraum.. Wirtschaft und Konsum.. Stimmen aus der Politik.. Themen.. Stadt.. Garten.. Wiese.. Himmel.. Wald.. Partner.. Galerie..

    Original link path: /sitemap/
    Open archive

  • Title: Impressum : Stadt Frankfurt am Main | Dezernat Umwelt und Gesundheit | Umweltamt 
    Descriptive info: Herausgeber.. Stadt Frankfurt am Main.. Dezernat Umwelt, Gesundheit und Personal.. Redaktion.. Umweltamt, Umweltkommunikation.. 60486 Frankfurt am Main.. © Copyright Stadt Frankfurt am Main, Dezernat Umwelt und Gesundheit,.. Frankfurt am Main 2011.. Die in frankfurt-greencity.. de wiedergegebenen Texte, Bilder und audiovisuellen Inhalte sowie das Layout und Design des Dienstes sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne vorherige Zustimmung der Stadt bzw.. der Rechteinhaber nicht zu anderen als rein privaten Zwecken verwendet werden.. Insbesondere ist eine öffentliche Wiedergabe oder Veränderung der Inhalte unzulässig.. Einzelne Inhalte können spezielle Urheberrechtsvermerke enthalten, die zu beachten sind.. Konzeption, Text und Gestaltung.. 11D Kommunikation GmbH.. , Frankfurt am Main.. Programmierung.. Primel Interaktiv GmbH.. , Frankfurt.. Gewährleistungs- /Haftungsregelung.. Das Angebot des Dienstes frankfurt-greencity.. de steht unter dem Vorbehalt der technischen Verfügbarkeit, insbesondere im Hinblick auf erforderliche Wartungsarbeiten und Ausfälle durch technische Störungen.. Bei der Fülle der zu verarbeitenden Informationen sind trotz sorgfältiger Bearbeitung Fehler oder Unvollständigkeiten nicht zu vermeiden.. Für die Richtigkeit der im Rahmen des Dienstes abrufbaren Informationen wird deshalb keine Haftung / Gewährleistung übernommen.. Eine Haftung für Schäden, die sich aus der Verwendung der in frankfurt-greencity.. de veröffentlichten Inhalte ergeben, ist ausgeschlossen.. Die Stadt übernimmt auch keine Haftung für fremde Inhalte und distanziert sich von allen Inhalten, auf die durch Links oder andere technische Verweise innerhalb des Dienstes Bezug genommen wird.. Die Stadt ist nicht Urheber solcher Inhalte.. Die Inbezugnahme durch Links ist auch nicht Ausdruck einer bestimmten Meinung der Stadt zu diesen Inhalten; insbesondere werden solche Inhalte nicht zu eigen gemacht  ...   Dies gilt auch, soweit Erfüllungsgehilfen eingesetzt wurden.. Für unvorhersehbare und vertragsuntypische Schäden wird nicht gehaftet.. Datenschutz.. Personenbezogene Daten werden bei der Nutzung des Dienstes nach den Bestimmungen datenschutzrechtlicher Vorschriften verarbeitet und genutzt.. Maßgebliche Rechtsgrundlage ist das Telemediengesetz.. Soweit personenbezogene Daten im Rahmen von Fachanwendungen städtischer Ämter und Betriebe erhoben, verarbeitet und genutzt werden, gelten die jeweiligen spezialgesetzlichen Regelungen (z.. Hessisches Meldegesetz, Sozialgesetzbuch, Ausländergesetz) und / oder das Hessische Datenschutzgesetz.. Übermittelte personenbezogene Daten werden nur solange gespeichert, wie dies für die Nutzung des jeweiligen Dienstes im Angebot von frankfurt-greencity.. de erforderlich ist.. Die Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb des Dienstes erfolgt nur, soweit dies für die Erfüllung der in die Zuständigkeit der Stadt fallenden Aufgaben erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist.. Eine Weitergabe der Daten an nicht-öffentliche Stellen erfolgt nicht.. Bitte beachten Sie, dass die Übermittlung von Informationen im Internet nicht völlig sicher ist.. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Dritte die von Ihnen übermittelten Daten abfangen oder verändern.. Von daher sollte in Angelegenheiten, die besondere Vertraulichkeit erfordern, auf andere Arten der Übermittlung zurückgegriffen werden.. Unter frankfurt-greencity.. de finden Sie Informationen und Dienste anderer Anbieter, die im Rahmen ihrer Angebote personenbezogene Daten von Ihnen erheben.. Bitte beachten Sie, dass die Stadt für die Verarbeitung und Nutzung dieser Daten nicht verantwortlich ist und eigene Bedingungen der Anbieter gelten können.. Fragen zum Thema Datenschutz können Sie an die Adresse.. oder an.. datenschutz.. amt11b@stadt-frankfurt.. richten.. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie auch beim Hessischen Datenschutzbeauftragten unter.. datenschutz.. hessen..

    Original link path: /impressum/
    Open archive



  •  


    Archived pages: 261