www.archive-de-2012.com » DE » D » DRSTAMM

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 25 . Archive date: 2012-07.

  • Title: Dr.med. Herbert Stamm Grünstadt
    Descriptive info: .. Chromoendoskopie.. Darmspiegelung.. H2-Atemteste.. Kapselendoskopie.. Magenspiegelung.. Proktoskopie.. Ultraschall.. chronische Hepatitis.. Colitis Ulcerosa.. Krebsvorsorge.. Morbus Crohn.. Reizdarm.. Schilddrüsenerkrankungen.. Aktuelles.. Weitere Infos.. Hydro-Colontherapie.. Allgemeines.. Qualitätsmanagement.. Leitbild.. QM-Handbuch.. Mitarbeiter.. Terminanfrage.. Rezeptanforderung.. Vorträge.. Downloads.. Links.. Anfahrt.. Impressum/Kontakt..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: Dr.med. Herbert Stamm Grünstadt
    Descriptive info: Untersuchungen.. Schwerpunkte.. Unsere Praxis.. Die Chromendoskopie ist eine spezielle Färbemethode der Schleimhaut im Rahmen einer Magen- oder Darm-Spiegelung.. Sie wird zum Beispiel benutzt bei Patienten mit einem Barrett-Ösophagus.. Dies ist eine Erkrankung der Speiseröhre, die ein erhöhtes Risiko für Speiseröhrenkrebs aufweist.. Diese Patienten müssen regelmäßig untersucht werden, um Veränderungen zum Speiseröhrenkrebs frühzeitig diagnostizieren zu können.. Im Rahmen dieser Vorsorgeuntersuchungen müssen Gewebeproben entnommen werden.. Damit die Gewebeproben an der richtigen Stelle entnommen werden, färben wir die Schleimhaut mit Essigsäure.. Aber auch im Rahmen einer Darmspiegelung setzen wir den Farbstoff Methylenblau ein, um beispielsweise flache Polypen besser darstellen zu können..

    Original link path: /template.php?seitenname=Chromoendoskopie
    Open archive

  • Title: Dr.med. Herbert Stamm Grünstadt
    Descriptive info: Bei einer Darmspiegelung (Koloskopie) wird der Dickdarm (Kolon) vom After bis zum Blinddarm mit einem schlauchartigen Instrument (Endoskop) untersucht.. Das Gerät ist etwa 130 cm lang und etwa 15 mm dick.. Die Spitze kann über einen Bowdenzug bewegt werden und verfügt über einen Videochip, mit dem Bilder aus dem Darm auf einen Monitor übertragen werden.. Zudem können über das Koloskop zangenähnliche Geräte eingeführt werden, um kleine Gewebeproben (Biopsien) aus der Darmschleimhaut zu entnehmen oder um Schleimhautgeschwulste (Polypen) abzutragen und diese dann anschließend unter dem Mikroskop zu untersuchen.. Bei speziellen Fragestellungen können auch die letzten Zentimeter des Dünndarms betrachtet werden, der über eine Art Klappe mit dem Dickdarm verbunden ist.. Gründe für eine Darmspiegelung sind Blut im Stuhl, Verstopfung oder Durchfall, Bauchschmerzen,  ...   Da bei der Untersuchung Luft in den Darm geblasen werden muss, ist die Untersuchung häufig unangenehm bis schmerzhaft, so dass Ihnen auf Wunsch ein Medikament verabreicht wird, damit Sie schlafen und von der Untersuchung nichts mitbekommen.. Falls Sie dieses Mittel erhalten, dürfen Sie bis zum nächsten Tag kein Auto fahren oder komplizierte Maschinen bedienen.. Die Untersuchung dauert in unserer Praxis in der Regel nur 15 Minuten; allerdings müssen Sie mit der Vorbereitung und der Nachbetreuung insgesamt mit einem Aufenthalt in unserer Praxis von etwa 2 Stunden rechnen.. Bevor Sie die Praxis wieder verlassen, erhalten Sie ein ausführliches Gespräch über das Ergebnis der Untersuchung und einen Vorschlag zum weiteren Vorgehen.. Außerdem wird Ihnen einen Befundbericht einschließlich eines Therapievorschlages für Ihren Hausarzt ausgehändigt..

    Original link path: /template.php?seitenname=Darmspiegelung
    Open archive

  • Title: Dr.med. Herbert Stamm Grünstadt
    Descriptive info: H2-Atemteste werden eingesetzt um eine Milchzuckerallergie (Laktoseintoleranz) diagnostizieren zu können.. Dazu müssen an 3 nicht unbedingt aufeinander folgenden Tagen morgens in unserer Praxis verschiedene Zuckerlösungen getrunken werden.. Anschließend müssen Sie jede halbe Stunde in ein Röhrchen blasen um die H2-Konzentration in der Ausatemluft zu messen.. Über den Verlauf der H2-Konzentration innerhalb von 2 Stunden kann dann eine Laktose- oder Fruktose-unverträglichkeit, eine bakterielle Fehlbesiedelung des Dünndarmes oder eine sonstige Verdauungsstörung diagnostiziert bzw.. ausgeschlossen werden.. Die Untersuchung dauert etwa 2 Stunden und 15 Minuten und kann auch bei Kindern ab 6 Jahren durchgeführt werden..

    Original link path: /template.php?seitenname=H2-Atemteste
    Open archive

  • Title: Dr.med. Herbert Stamm Grünstadt
    Descriptive info: Bei dieser neuen Technologie handelt es sich um eine 26 x 11 mm große einnehmbare Kapsel.. Sie enthält Batterien, einen Sender, Lichtquelle sowie eine Chip-Kamera, die über einen Zeitraum von gut 6 Stunden Bilder mit einer Frequenz von 2/sec sendet.. Die Kapsel wird auf natürlichem Wege über den Darm ausgeschieden - sie wird nicht wieder verwendet.. Es können nur Patienten damit untersucht werden, bei denen keine Engstellen im Darm (Stenosen) zu befürchten sind.. Die Bilder werden von einem Aufnahmegerät, das die betreffende Person während der Untersuchung in einem Gürtel bei sich trägt gespeichert und im Anschluss daran durch ein Computerprogramm als Film für eine Auswertung sichtbar gemacht.. Prinzipiell ist der Einsatz der Kapsel bei allen Erkrankungen  ...   andere).. Ob die Kapsel auch bei unklaren Erkrankungen wie chronischen Bauchschmerz-Zuständen oder chronischen Durchfällen gewinnbringend eingesetzt werden kann, ist noch nicht ausreichend untersucht.. Die Entscheidung muss momentan im Einzelfall entschieden werden.. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist das Verfahren noch nicht geeignet, die herkömmliche Endoskopie des Magens und des Dickdarms zu ersetzen, da die Kapsel hier nicht lange genug verweilen kann und keine Luftfüllung möglich ist.. Auch können keine Gewebeproben (Biopsien) damit gewonnen werden.. Die endoskopischen Standardverfahren Gastroskopie und Koloskopie sind in Speiseröhre, Magen und Kolon nach unserem jetzigen Kenntnisstand der Kapsel in der Genauigkeit deutlich überlegen.. Da die Kostenübernahme durch die Krankenkassen noch nicht garantiert ist, sollte die Kostenerstattung vor der Untersuchung mit der Krankenkasse geklärt werden..

    Original link path: /template.php?seitenname=Kapselendoskopie
    Open archive

  • Title: Dr.med. Herbert Stamm Grünstadt
    Descriptive info: Bei einer Magenspiegelung (Gastroskopie) werden die Speiseröhre, der Magen und der obere Teil des Dünndarmes mit einem schlauchartigen Instrument (Gastroskop) untersucht.. Das Gerät ist etwa 110cm lang und etwa 10 mm dick.. Die Spitze kann über einen Bowdenzug bewegt werden und verfügt über einen Videochip, mit dem Bilder aus dem oberen Verdauungstrakt auf einen Monitor übertragen werden.. Zudem können über das Gastroskop zangenähnliche Geräte eingeführt werden, um kleine Gewebeproben (Biopsien) aus der Schleimhaut zu entnehmen oder um Schleimhautgeschwulste (Polypen) abzutragen und diese dann anschließend unter dem Mikroskop zu untersuchen.. Gründe für eine Magenspiegelung sind Sodbrennen, Aufstoßen, Schmerzen hinter dem Brustbein, Schluckbeschwerden, Durchfall, Bauchschmerzen, Gewichtsabnahme, Blutarmut(Anämie), sowie zur Krebsnachsorge.. Um die Schleimhaut  ...   essen und trinken.. Auch Medikamente sollten sie am Tag der Untersuchung nicht einnehmen.. In der Regel wird unmittelbar vor der Untersuchung der Rachen mit einem örtlichen Betäubungsmittel eingesprüht, um den Würgereiz zu unterdrücken.. Fall Sie es wünschen, kann die Untersuchung auch in einer Kurznarkose erfolgen.. Falls Sie eine Kurznarkose erhalten, müssen Sie sich abholen lassen, da Sie bis zum nächsten Tag kein Auto fahren oder komplizierte Maschinen bedienen dürfen.. Die Untersuchung dauert in unserer Praxis in der Regel nur 8 Minuten; allerdings müssen Sie mit der Vorbereitung und der Nachbetreuung insgesamt mit einem Aufenthalt in unserer Praxis von etwa 30-90 Minuten rechnen, je nachdem ob Sie eine Kurznarkose erhalten haben oder nicht..

    Original link path: /template.php?seitenname=Magenspiegelung
    Open archive

  • Title: Dr.med. Herbert Stamm Grünstadt
    Descriptive info: Bei einer Proktoskopie ist es möglich, die letzten 10 Zentimeter des Dickdarms anzusehen und dabei auch Gewebeproben von bestimmten Bereichen der Schleimhaut zu entnehmen.. Die Untersuchung wird mit einem starren Rohr durchgeführt.. Ein solches Instrument wird Proktoskop genannt.. Damit lassen sich Hämorrhoiden und andere Erkrankungen in Afterbereich diagnostizieren und auch gleich behandeln.. Während der Untersuchung, die 10 bis 15 Minuten dauert, liegt der Patient auf der linken Seite.. Der After und das Proktoskop wird mit Vaseline bedeckt, um das Instrument leichter einführten zu können.. Die Untersuchung verursacht keine Schmerzen Für die Untersuchung ist keine besondere Vorbereitung notwendig..

    Original link path: /template.php?seitenname=Proktoskopie
    Open archive

  • Title: Dr.med. Herbert Stamm Grünstadt
    Descriptive info: Die Ultraschalluntersuchung hat in unserer Praxis eine große Bedeutung, da sie völlig ungefährlich und nicht belastend für unsere Patienten ist und in Echtzeit einen großen Beitrag bei der Beurteilung der Organe des Bauchraumes leistet.. Besonders gut darstellbar sind Leber, Gallenblase, Gallenwege, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Lymphknoten und Bauchgefäße.. Nur in sehr begrenztem Umfang sind hingegen Aussagen zu den luftgefüllten Hohlorganen Magen und Darm möglich.. Die Abbildung der Organe  ...   Tumore dargestellt oder Veränderungen der Leber wie z.. B.. bei Leberzirrhose beurteilt werden.. Mit einem speziellen Verfahren (Doppler-Untersuchung) kann während der Untersuchung auch die Durchblutung der Bauchorgane gemessen werden.. Zudem kann durch ein neuartiges Verfahren Kontrastmittel gegeben werden, um beispielsweise Lebertumore noch besser beurteilen zu können.. Mit Ultraschalluntersuchung kann man in den meisten Fällen die Schilddrüse ausreichend beurteilen, so dass die Strahlenbelastung durch eine Szintigrafie entfallen kann..

    Original link path: /template.php?seitenname=Ultraschall
    Open archive

  • Title: Dr.med. Herbert Stamm Grünstadt
    Descriptive info: Eine chronische Hepatitis ist eine länger als 3 Monate andauernde Leberentzündung.. Diese Entzündung kann durch Viren, durch Autoimmunerkrankungen, durch Stoffwechselerkrankungen oder durch Giftstoffe wie Alkohol oder Medikamente ausgelöst werden.. Die meisten Patienten haben keinerlei Beschwerden, sodass die Diagnose meist zufällig bei einer Routine-Laboruntersuchung gestellt wird.. Sehr selten treten Beschwerden auf wie:.. Müdigkeit, erhöhter Schlafbedarf, Gelenk- und Muskelschmerzen.. leichtes Drücken unter dem rechten Rippenbogen.. Um die Ursache der Leberentzündung zu finden, sind meist nur eine ausführliche Krankengeschichte, eine erneute Laboruntersuchung und ein Ultraschall notwendig.. Ganz selten ist die Entnahme einer Gewebeprobe aus der Leber notwendig.. Die Behandlung der Hepatitis hängt von den Ursachen ab.. Sind Medikamente oder Alkohol die Ursache, müssen diese Stoffe abgesetzt und in Zukunft gemieden werden.. Eine  ...   Was können Sie selbst tun?.. Lassen Sie sich gegen Hepatitis-Viren impfen (Hepatitis A und Hepatitis B).. Vermeiden Sie übermäßigen Alkoholgenuss.. Selbsthilfen bei einer Leberentzündung.. Trinken Sie bei Anzeichen oder der Diagnose einer Leberentzündung keinen Alkohol mehr.. Falls das Virus vom Typ B oder C die Ursache der Leberentzündung ist, informieren Sie Ihre Familie und Ihren Sexualpartner, so dass die sich vor einer Ansteckung durch eine Impfung schützen können.. Falls Sie eine chronische Leberentzündung haben, sollten Sie sich in regelmäßigen Abständen von einem Arzt untersuchen lassen.. Mögliche Folgen und Komplikationen.. Chronische Hepatitis der Typen B und C verursachen bei einem Teil der Patienten eine Leberzirrhose oder Leberkrebs, sodass gerade bei diesen Erkrankungen eine Therapie erfolgen sollte, um diese Komplikationen zu verhindern..

    Original link path: /template.php?seitenname=chronische%20Hepatitis
    Open archive

  • Title: Dr.med. Herbert Stamm Grünstadt
    Descriptive info: Colitis ulcerosa ist eine chronische, schubweise verlaufende Entzündung des Dickdarms.. Bei der Colitis ulcerosa sind vor allem die oberflächlichen Schleimhautschichten im Dickdarm betroffen, in denen entzündliche Geschwüre entstehen, die leicht bluten.. Typische Krankheitszeichen sind blutiger Stuhl, Durchfälle und Leibschmerzen.. Die Colitis ulcerosa ist eine schwere Erkrankung.. Auch wenn in den beschwerdefreien Phasen ein normales Leben möglich ist, ist ein akuter Schub möglicherweise nicht nur schmerzhaft, sondern zwingt zur Bettruhe oder sogar zum Krankenhausaufenthalt.. Die Krankheit erhöht das Risiko, an Darmkrebs zu erkranken.. Die Ursachen für die entzündlichen Veränderungen der Darmschleimhaut sind trotz großer Bemühungen noch nicht geklärt.. Vermutet wird, dass erbliche, infektiöse und psychische Faktoren zusammenwirken.. Sicher spielt eine Fehlfunktion des Immunsystems in der Auseinandersetzung mit den Bakterien der Darmflora die entscheidende Rolle.. Die Methode der Wahl für die Diagnose einer Colitis ulcerosa ist die Darmspiegelung (Koloskopie).. Dabei können auch Gewebeproben von der Schleimhaut gewonnen werden.. Die Proben werden im Labor unter dem Mikroskop untersucht.. Danach weiß man, ob eine Entzündung vorliegt und wie diese beschaffen ist.. Eine Blutuntersuchung gibt Hinweise, wie stark die Entzündung ausgeprägt und wie hoch der Blutverlust ist.. Manchmal ist noch eine Ultraschalluntersuchung erforderlich.. Durch eine bakteriologische Stuhluntersuchung wird eine Infektion mit pathogenen (krankheitsverursachenden) Darmbakterien als Ursache ausgeschlossen.. Da die Ursachen der Colitis ulcerosa nicht ausreichend bekannt sind, kann sie noch nicht ursächlich behandelt und geheilt werden.. Durch entzündungshemmende Medikamente kann aber ein Krankheitsschub abgemildert werden und die Zeitabschnitte zwischen Schüben können verlängert werden.. Am besten und mit den wenigsten Nebenwirkungen beeinflussen Medikamente die Krankheit direkt am Ort des entzündlichen Geschehens im  ...   von Immunsuppressiva und Kortison sorgfältig gegeneinander abgewogen werden.. Einige Wirkstoffe sind in der Erprobungsphase: Dazu zählen die zusätzliche Gabe von Antibiotika zu den entzündungshemmenden Medikamenten, die lokale Anwendung von Wachstumsfaktoren (sogenannter epidermal growth factor) und Extrakte aus Weihrauch, die über einen neu entdeckten Weg entzündungshemmend wirken.. Bisher werden diese Medikamente aber nicht von der Fachgesellschaft empfohlen.. Um die krankheitsfreien Intervalle zu verlängern, erfolgt eine Dauermedikation.. Für Aminosalizylate ist nachgewiesen, dass sie die Zeit bis zum Auftreten eines neuen Schubes verlängern.. Eine weitere Möglichkeit einer solchen Erhaltungstherapie ist die zusätzliche Einnahme von nicht-krankheitsmachenden Bakterien (Eschericchia coli Nissle), die die Darmflora verbessern.. Was können Sie selber tun?.. Sie können das Auftreten einer Dickdarmentzündung nicht verhindern.. Wenn Sie bereits erkrankt sind, kann ein rechtzeitiger Arztbesuch die Schübe verkürzen und ihre Heftigkeit vermindern.. Während eines schweren akuten Krankheitsschubs sollten sie Bettruhe einhalten.. Sobald die Beschwerden abnehmen, können Sie Ihre gewohnten Tätigkeiten wieder aufnehmen.. Oft nimmt die Krankheit einen alles bestimmenden Stellenwert im Leben der Patienten ein.. Hier hilft möglicherweise eine Psychotherapie oder psychosomatische Betreuung.. Der Umgang mit der Krankheit und dem eigenen Wohlbefinden wird geschult und verringert nicht selten die Beschwerden.. Nehmen Sie Kontakt zu einer Selbsthilfegruppe auf.. Wenn die Erkrankung auf den Enddarm und den letzten unteren Teil des Dickdarms beschränkt ist, haben Patienten eine gute Prognose und eine normale Lebenserwartung.. Das Risiko, Dickdarm- oder Mastdarmkrebs zu bekommen, steigt nach zehn Jahren Krankheitsverlauf um das vier- bis zehnfache im Vergleich zur Normalbevölkerung an.. Um einen Krebs frühzeitig zu erkennen, müssen nach dem achten Krankheitsjahr jährliche Darmspiegelungen mit Gewebeentnahmen durchgeführt werden..

    Original link path: /template.php?seitenname=Colitis%20Ulcerosa
    Open archive

  • Title: Dr.med. Herbert Stamm Grünstadt
    Descriptive info: Sie fühlen sich fit und gesund?.. Woher nehmen Sie die Sicherheit, dass der Schein Sie nicht trügt? Darmkrebs verursacht im Frühstadium keinerlei Beschwerden - aber genau das macht ihn so gefährlich.. Wirklich sicher fühlen können Sie sich nur, wenn Sie sich Gewissheit verschaffen.. Durch eine Vorsorgeuntersuchung.. Jedes Jahr werden rund 57.. 000 Menschen in Deutschland mit der Diagnose Darmkrebs konfrontiert.. Dieser zählt neben Lungen- und Brustkrebs zu den drei häufigsten bösartigen Tumoren.. Mehr als die Hälfte der Betroffenen - rund 30.. 000 - sterben jährlich daran.. Das müsste nicht sein, denn keiner anderen Krebsart kann so erfolgreich vorgebeugt werden.. Früh genug entdeckt können 9 von 10 Fällen geheilt werden.. Deshalb ist Früherkennung so wichtig!.. Wie Darmkrebs entsteht, ist noch immer nicht hinreichend erklärt.. Eine ganz wesentliche Rolle bei der Entstehung spielt aber die familiäre Disposition.. Drei von 10 Betroffenen haben ihre Krankheit geerbt.. Wenn dies der Fall ist, haben auch schon sehr junge Menschen ein stark erhöhtes Risiko, an Darmkrebs zu erkranken und sollten regelmäßig zur Vorsorge gehen.. Denken Sie immer daran: Darmkrebs ist kein Schicksal.. Er lässt sich verhindern.. Ein familiäres Risiko liegt immer dann vor, wenn Großeltern, Eltern oder Geschwister an Darmkrebs, Darmpolypen oder auch an einem bösartigen Tumor des Magens sowie der Gebärmutter erkrankt sind.. Auch wenn Geschwister der Eltern oder Großeltern erkrankt sind, kann sich das Risiko erhöhen.. Kein familiäres Risiko - kein Krebs?.. Der Umkehrschluss - keiner in der Familie hat Darmkrebs, also kann mir nichts passieren - wäre fatal.. In jeder Familie gibt es irgendwann einen Ersten.. Und dieser Erste sollten nicht Sie sein!.. Ein erhöhtes Risiko tragen Menschen, die.. schon länger an einer schweren Entzündung der Dickdarmschleimhaut (Colitis Ulcerosa oder Morbus Crohn) leiden.. Darmpolypen haben oder hatten.. Blut in oder auf ihrem Stuhl beobachtet haben.. sich falsch ernähren, d.. h.. zuviel  ...   Sicherheit bietet.. Ist der Befund unauffällig, muss die Untersuchung erst nach 7-10 Jahren wiederholt werden.. Die Angst vor einer Darmspiegelung ist unbegründet.. Nach einer gründlichen Reinigung des Darms wird ein dünner flexibler Schlauch mit einer Minikamera über den After eingeführt.. Der Eingriff dauert nur wenige Minuten und ist mit einer Beruhigungsspritze weitgehend schmerzfrei.. Polypen werden bei der Darmspiegelung direkt entfernt und können so später nicht zu Darmtumoren entarten.. Zur jährlichen Darmkrebsvorsorge gehört ein Okkultbluttest.. Mit seiner Hilfe lassen sich selbst geringe, für das Auge unsichtbare Spuren versteckten (okkulten) Bluts im Stuhl nachweisen.. Blutbeimengungen im Stuhl können Hinweise auf Polypen oder Tumoren sein.. Das Testbriefchen erhalten Sie von Ihrem Hausarzt, Sie können auch einen der neuen immunologischen Okkultbluttests in der Apotheke erwerben und diesen zur Auswertung in ein Labor schicken oder zuhause selbst auswerten (unterschiedliche Angebote je nach Hersteller).. Wichtig! Stuhltests ersetzen nicht den Arztbesuch und müssen unbedingt jährlich wiederholt werden! Jedes positive Ergebnis verlangt eine Abklärung durch eine Darmspiegelung.. Keinesfalls darf ein positiver Test so lange wiederholt werden bis er negativ ausfällt! Der Test reagiert positiv immer dann, wenn ein im Darm vorhandener Polyp oder Tumor blutet.. Da beide dies aber nur in Intervallen tun, ist ein negativer Stuhltest kein Beweis für das Nicht-Vorhandensein von Darmpolypen oder -tumoren.. Stuhltests entdecken daher nur etwa ca.. 30 Prozent eventuell vorhandener Polypen oder Tumoren Das Testergebnis kann außerdem durch bestimmte Nahrungsmittel verfälscht werden.. Bei der jährlichen Krebsvorsorge tastet der Hausarzt den Mastdarm mit dem Finger ab.. Allerdings ist diese Methode sehr ungenau, da nur Tumoren im unteren Mastdarm erfasst werden und sehr kleine Tumore unentdeckt bleiben.. Bei familiärer Veranlagung oder sonstigen besonderen Risiken werden alle Vorsorge-Untersuchungen schon bei jungen Menschen bezahlt.. Grundsätzlich zahlen die Krankenkassen den Okkultbluttest und die Austastung ab dem 50.. Lebensjahr jährlich und die Darmspiegelung ab dem 55.. Lebensjahr..

    Original link path: /template.php?seitenname=Krebsvorsorge
    Open archive


  • Archived pages: 25